Umfrage

Den Gameball für das Spiel bei den Jaguars bekommt ...

WR/RB/OW Deebo Samuel
27 (52.9%)
QB Jimmy Garoppolo
16 (31.4%)
LB Fred Warner
4 (7.8%)
LT Trent Williams
2 (3.9%)
Ein anderer, nämlich ... (im Thread benennen)
2 (3.9%)

Stimmen insgesamt: 51

Autor Thema: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)  (Gelesen 1503 mal)

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 32.779
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #40 am: 22. Nov. 21, 15:36 »
Warum KS beim 4 & 1 an der zwei Yardlinie im ersten Drive das FG genommen hat, gegen eines der schlechtesten Teams der Liga, muss man auch nicht wirklich verstehen.

Shanahan hatte sich dazu bereits in der Halbzeit geäußert. Man hat ja gesehen, dass er erst die Offense auf dem Feld hatte und dann doch das TO genommen hat.

Er hat gesagt, dass er sich selber überzeugen musste, hier auf drei Punkte zu gehen. Es ging dabei gar nicht darum, dass die Jaguars 98 Yards gehen könnten, sondern er hatte Bedenken, dass ein Stopp nach dem Drive den Jaguars unnötiges Selbstvertrauen gegeben hätte.

Man darf auch nicht übersehen, dass die Lauf-Defense der Jaguars eine der stärkeren der Liga ist.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Online NFC49er

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 581
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #41 am: 22. Nov. 21, 15:36 »
Warum KS beim 4 & 1 an der zwei Yardlinie im ersten Drive das FG genommen hat, gegen eines der schlechtesten Teams der Liga, muss man auch nicht wirklich verstehen.
Vor was hat er Angst gehabt, gerade bei diesem beeindruckenden Drive?
Mit diesen Waffen?
Ein Yard zum 1st down, zwei zum TD, was hätte man da alles versuchen können. Von mir aus auch mit TL.
Da zeigt man seinem Team Vertrauen und nicht Angst dass JAX anschließend 98 Yards übers Feld marschiert.

Naja ehrlich gesagt war ich in dem Moment froh drüber und bin es auch jetzt noch... So ein Stop kann (und war es auch schon oft genug) ein absoluter Game Changer sein, gerade in der Anfangsphase!

Offline Funky

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 301
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #42 am: 22. Nov. 21, 15:41 »
Zu Garoppolo und Lance hat Lombardi mal seine Off- und Preseason Stats ausgepackt

https://mobile.twitter.com/LombardiHimself/status/1462787999079403523

Hatte eigentlich auch nur darauf gewartet, dass Lance noch ein paar Snaps bekommt. Hat mich für ihn auch gefreut, auch wenn er das Spiel nur zu Ende verwalten durfte
Be(at) the best

Offline Funky

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 301
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #43 am: 22. Nov. 21, 15:43 »
Warum KS beim 4 & 1 an der zwei Yardlinie im ersten Drive das FG genommen hat, gegen eines der schlechtesten Teams der Liga, muss man auch nicht wirklich verstehen.

Shanahan hatte sich dazu bereits in der Halbzeit geäußert. Man hat ja gesehen, dass er erst die Offense auf dem Feld hatte und dann doch das TO genommen hat.

Er hat gesagt, dass er sich selber überzeugen musste, hier auf drei Punkte zu gehen. Es ging dabei gar nicht darum, dass die Jaguars 98 Yards gehen könnten, sondern er hatte Bedenken, dass ein Stopp nach dem Drive den Jaguars unnötiges Selbstvertrauen gegeben hätte.

Man darf auch nicht übersehen, dass die Lauf-Defense der Jaguars eine der stärkeren der Liga ist.

Ich war auch erst überrascht, aber aufgrund der eigentlich guten Defense ist er vielleicht auch von einem low scoring game ausgegangen und wollte sichere Punkte.
Be(at) the best

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.111
  • #56
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #44 am: 22. Nov. 21, 15:56 »
Ich persönlich wäre wahrscheinlich auch aufs FD bzw. TD gegeangen.
Aber ich verstehe schon, dass man zu dem Zeitpunkt sich ob der Laufdefense der JAX noch nicht sicher war.
Schwierige Entscheidung.
Mit Frank Gore wäre die Entscheidung leichter gewesen  ;D 8) ;)
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Online jetto

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.623
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #45 am: 22. Nov. 21, 16:00 »
Warum KS beim 4 & 1 an der zwei Yardlinie im ersten Drive das FG genommen hat, gegen eines der schlechtesten Teams der Liga, muss man auch nicht wirklich verstehen.
Vor was hat er Angst gehabt, gerade bei diesem beeindruckenden Drive?
Mit diesen Waffen?
Ein Yard zum 1st down, zwei zum TD, was hätte man da alles versuchen können. Von mir aus auch mit TL.
Da zeigt man seinem Team Vertrauen und nicht Angst dass JAX anschließend 98 Yards übers Feld marschiert.

Naja ehrlich gesagt war ich in dem Moment froh drüber und bin es auch jetzt noch... So ein Stop kann (und war es auch schon oft genug) ein absoluter Game Changer sein, gerade in der Anfangsphase!

Ein verwandeltes 4. Down wäre genauso ein Gamechanger gewesen ;)

Offline owl49er

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.800
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #46 am: 22. Nov. 21, 16:21 »
Mir ist aufgefallen, dass er kurz vor dem Play wie ein Berserker zur Goalline gerannt ist. Da dachte ich mir schon, dass er das Timeout nimmt, wenn ihm die Defense nicht gefällt. So ist es dann ja auch gekommen.
War jetzt nicht sexy, aber am Ende haben die vier Punkte das Spiel nicht entschieden.

Ich glaube, dass er mit der psychologischen Einschätzung richtig liegt. Bei einem Stopp hätte ich als Jaguarsspieler gedacht: mehr habt ihr nicht drauf...;) und niemand hätte anerkennend  von diesem Monsterdrive gesprochen....

Ich vermute, dass er dies bei einer 7:0-Führung ausgespielt hätte. So hat er halt im ersten beeindruckenden Drive ein FG mitgenommen.

P.S. Die Niners haben weiterhin eine beeindruckende Führungsposition in der Touchdown-Redzone-Percentage: https://www.teamrankings.com/nfl/stat/red-zone-scoring-pct.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
Als ich hierher kam, hat man auch gesagt, man könne mit der Mannschaft keinen guten Fußball spielen. Jetzt sieht man: Geht doch. Einfach machen.

Offline Sean

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.602
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #47 am: 22. Nov. 21, 16:24 »
warum bekommt TL keine Snaps...total unverständlich....deshalb Coaching D-
gegen diese Jags muss eh jeder gewinnen, also warum spielt dann nicht unsere Zukunft???
Ich sag mal so, wir hätten wohl auch mit Tebow als QB gewonnen...

Weil "die Zukunft" erst 2022 beginnt. So lange die 49ers um die POs spielen, haben wir Gegenwart. Und das Team selber scheint sehr stark hinter Jimmy G zu stehen.
Ist das so?
Über Jimmy G. ist wahrlich seitenweiße diskutiert worden. Auch zu recht. Es ist ja unbestritten so, das er verdammt verletzungsanfällig ist, und das hat seiner bisherigen Laufbahn nicht wirklich gut getan. Aber ich denke, es gibt noch einen Faktor. Ich hab so das Gefühl, das er den Druck von der Nr. 2 hinter sich braucht, um auch wirklich alles aus sich raus zu holen. Lance ist der erste First Round QB für die 9ers seit Alex Smith im Jahr 2005, (wir haben sowieso ganz wenige QB in Runde 1 geholt, vor Smith wars Jim Druckenmiller 1997, 1967 Stephen Orr Spurrier...) so wirklich Druck kam nie, egal wer gerade QB war. Nimmt man die Montana/Young Ära raus.  Das die 9ers ihren First Rounder Lance nicht auf der Bank vergammeln lassen wollen, dürfte auch  Jimmy G. klar sein. Er muß also liefern. Das macht er auch. Die Frage ist daher nicht nur, ob die Zukunft "erst" 2022 beginnt, sondern ob unser aktueller Starter weiter Fit bleibt, weiter liefert, und ob man sich, wenn man ihn halten will, auf einen finanzierbaren Vertrag einigen kann.
Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 32.779
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #48 am: 22. Nov. 21, 16:35 »
Wenn er nicht spielen kann, spielt natürlich der Backup. Das hat dann aber nichts mit Lance an sich zu tun.

Mit den anstehenden Verträgen ist es utopisch, Garoppolo zu halten. Allerdings wird man natürlich viel darüber hören - wenn er gute Leistungen bringt. Je besser er spielt und je weiter die 49ers vorankommen, desto mehr wird es diese Diskussionen geben.

Und damit den Marktwert steigern  8)
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Hyde 28

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.891
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #49 am: 22. Nov. 21, 16:53 »
Wie würde diese Diskussion wohl laufen, wenn Lance früher Snaps bekommen hätte und mit seiner derzeitigen Spielweise von der Laufverteidigung erlegt worden wäre...  ::)
Solange Jimmy G. der bessere QB ist in dieser Saison, dann soll er auch spielen.

Offline BoehserOnkel

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.152
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #50 am: 22. Nov. 21, 17:02 »
Wenn er nicht spielen kann, spielt natürlich der Backup. Das hat dann aber nichts mit Lance an sich zu tun.

Mit den anstehenden Verträgen ist es utopisch, Garoppolo zu halten. Allerdings wird man natürlich viel darüber hören - wenn er gute Leistungen bringt. Je besser er spielt und je weiter die 49ers vorankommen, desto mehr wird es diese Diskussionen geben.

Und damit den Marktwert steigern  8)
Das ist der Punkt. Und ich denke, das Jimmy durchaus ne Verstärkung für ne Reihe von Teams auf der QB Position wäre und wir dort mit guten Picks rauskommen könnte. Dann hätte man Picks und Geld für Secondary und Verlängerungen.
Zu Sermon noch kurz...Norton hatte das im LiveFred auch schon erwähnt. Ich denke, man konnte vielleicht sehen warum er noch nicht so hoch in der Reihenfolge der RB ist. Teilweise sah das sehr komisch aus was er da hinter der OLine gemacht hat. Als wenn er nicht genau weiss wo das "Loch" sein soll oder das Play nicht genau kennt. Sah merkwürdig aus....

Offline bluemikel

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 954
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #51 am: 22. Nov. 21, 17:32 »
Also wer nach den letzten drei / vier Spielen immer noch nicht gerafft hat, dass wir aktuell nen Top QB auf dem Feld haben und mit ihm evtl doch (für mich wider erwarten) nochmal die PO lose ins Auge fassen können und dafür nen Rookie auf s Feld stellen will dem ist nicht zu helfen.

Ganz ehrlich - warum man Jimmy G immer auf eine reinen Gamemanager reduziert ist mir ein Rätsel. Der Junge reißt halt auch Leute mit bzw. Bereichert die Kabine - solche Leute (glaub Sherman ist auch so jemand) sind unglaublich wertvoll. Dazu brauchen sie aber Rückhalt und auch Erfahrung (die ich Lance mal absprechen). Folglich gibt es zwei Varianten
A) wir lassen Lance den Eisbär spielen und verheizen ihn dabei ggf durch ungestüme Läufe
Oder
B) wir setzen so lange es geht auf Jimmy G - versuchen doch nochmal in die PO zu kommen und lassen Lance lernen (evtl mit Variante b-plus: ist ein Spiel entschieden kann Lance noch paar Snaps bekommen und Jimmy G schont seine Knochen)

Offline bluemikel

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 954
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #52 am: 22. Nov. 21, 17:35 »
Was so sichere Pflichtsiege in der NFL angeht
Das haben die Bills gegen die Jags auch gedacht oder aber die Titans gegen die Texans (nur zwei von vielen Beispielen)
Die nfl ist (zum Glück) nicht die BL (wo Bayern schon vorher Meister ist) und grade in diesen "sicheren" Spielen kann man eigentlich nur verlieren. Insofern bin ich super froh, dass wir das Ding gewonnen haben.

Offline Funky

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 301
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #53 am: 22. Nov. 21, 17:59 »
Also wer nach den letzten drei / vier Spielen immer noch nicht gerafft hat, dass wir aktuell nen Top QB auf dem Feld haben und mit ihm evtl doch (für mich wider erwarten) nochmal die PO lose ins Auge fassen können und dafür nen Rookie auf s Feld stellen will dem ist nicht zu helfen.

Ganz ehrlich - warum man Jimmy G immer auf eine reinen Gamemanager reduziert ist mir ein Rätsel. Der Junge reißt halt auch Leute mit bzw. Bereichert die Kabine - solche Leute (glaub Sherman ist auch so jemand) sind unglaublich wertvoll. Dazu brauchen sie aber Rückhalt und auch Erfahrung (die ich Lance mal absprechen). Folglich gibt es zwei Varianten
A) wir lassen Lance den Eisbär spielen und verheizen ihn dabei ggf durch ungestüme Läufe
Oder
B) wir setzen so lange es geht auf Jimmy G - versuchen doch nochmal in die PO zu kommen und lassen Lance lernen (evtl mit Variante b-plus: ist ein Spiel entschieden kann Lance noch paar Snaps bekommen und Jimmy G schont seine Knochen)

Jimmy ist der von PFF höchstbewertete QB seit Woche 8.

https://mobile.twitter.com/PFF_Bet/status/1462827462774120455
Be(at) the best

Offline sf510

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.307
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #54 am: 22. Nov. 21, 18:39 »
Gameball an JG und das zum dritten Mal in Folge!
49ers und Werder Bremen forever

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.111
  • #56
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #55 am: 22. Nov. 21, 19:36 »
Der 13:05-Drive ist der längste der NFL seit 21 Jahren.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.178
    • Der Hövelgriller
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #56 am: 22. Nov. 21, 19:45 »
Mal ne Frage an die Football-Experten. Bei den 49ers stand in der Übertragung ein Assistenz einmal im Bild, der eine schwarze 11 auf gelbem Grund hochgehalten hat. Wofür sind solche „Anweisungen“?

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.178
    • Der Hövelgriller
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #57 am: 22. Nov. 21, 19:46 »
Also wer nach den letzten drei / vier Spielen immer noch nicht gerafft hat, dass wir aktuell nen Top QB auf dem Feld haben und mit ihm evtl doch (für mich wider erwarten) nochmal die PO lose ins Auge fassen können und dafür nen Rookie auf s Feld stellen will dem ist nicht zu helfen.

Ganz ehrlich - warum man Jimmy G immer auf eine reinen Gamemanager reduziert ist mir ein Rätsel. Der Junge reißt halt auch Leute mit bzw. Bereichert die Kabine - solche Leute (glaub Sherman ist auch so jemand) sind unglaublich wertvoll. Dazu brauchen sie aber Rückhalt und auch Erfahrung (die ich Lance mal absprechen). Folglich gibt es zwei Varianten
A) wir lassen Lance den Eisbär spielen und verheizen ihn dabei ggf durch ungestüme Läufe
Oder
B) wir setzen so lange es geht auf Jimmy G - versuchen doch nochmal in die PO zu kommen und lassen Lance lernen (evtl mit Variante b-plus: ist ein Spiel entschieden kann Lance noch paar Snaps bekommen und Jimmy G schont seine Knochen)

Jimmy ist der von PFF höchstbewertete QB seit Woche 8.

https://mobile.twitter.com/PFF_Bet/status/1462827462774120455
Ich würde einfach während des Spiels nen paar Läufe von TL einstreuen. Macht doch unausrechenbar dann .

Offline the_hawk

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.126
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #58 am: 22. Nov. 21, 19:48 »
@Flames: schau mal zum Beispiel hier:

https://www.viqtorysports.com/hand-signals-picture-boards/

in deinem konkreten Fall wohl

Zitat
Picture boards aren’t just for defense. We often see picture boards on defense that indicate personnel (11, 21, 13, etc.).
Who could possibly have it better than us?

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Keeper League Champion, IDP League Champion
  • *****
  • Beiträge: 39.014
Re: 49ers 30, Jaguars 10 (Week 11)
« Antwort #59 am: 22. Nov. 21, 20:26 »
Mal ne Frage an die Football-Experten. Bei den 49ers stand in der Übertragung ein Assistenz einmal im Bild, der eine schwarze 11 auf gelbem Grund hochgehalten hat. Wofür sind solche „Anweisungen“?
the_hawk hat es ja schon geschrieben. Was in dem Fall "11" heißt, kannst du übrigens hier auf der Website nachlesen.  ;)  :cheers:

Tags: sfvsjax