Umfrage

Wer bekommt den Gameball?

Nick Bosa
2 (5.1%)
George Kittle
27 (69.2%)
Azeez Al-Shair
6 (15.4%)
D.J. Jones
4 (10.3%)
Ein anderer, nämlich.... (bitte im Thread begründen)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 39

Umfrage geschlossen: 11. Dez. 21, 07:28

Autor Thema: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)  (Gelesen 2561 mal)

Online Funky

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 435
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #40 am: 6. Dez. 21, 16:09 »
Die NFC West wurde auch schon mit einem negativen Record gewonnen 😉
Be(at) the best

Online Ziche

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 224
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #41 am: 6. Dez. 21, 16:11 »

Ja absolut. Ich finds nur einfach immer anstrengend, weil ich bei allem Frust immer versuche, möglichst sachlich zu argumentieren. Und dann muss man jedes Mal erstmal durch die "Blödes Gebashe!"-Kommentare durch, bevor man wirklich über Argumente reden kann.

Aber natürlich auch mal abgesehen von JG und der QB Situation. Wenn wie gestern die ST so viel Blödsinn machen, dass der ganze Gameplan "on the fly" angepasst werden muss, bringt das Jimmy in eine Lage, in der er einfach nicht sein Maximum abrufen kann. Man kann auch bei der D-Line ansetzen, die eigentlich zu wenig leistet für das, was da an Ressourcen drin steckt. Andererseits: Wie soll eine D-Line Druck ausüben, wenn die CBs praktisch augenblicklich geschlagen werden? Es hängt am Ende alles zusammen und man kann den schwarzen Peter letztendlich immer eins weiter schieben.

Ich denke wir wünschen uns da beide einfach eine sachlichere Diskussion der Dinge - auch wenn wir von unterschiedlichen Standpunkten an das Thema herantreten.
Im Live-Game Thread verstehe ich die Emotionen auch noch (solange nicht völlig unter der Gürtellinie).
In der Nachbetrachtung sollte aber dann doch eine ordentliche und erwachsene Betrachtung der Dinge möglich sein.
Mich würden dann auch eher die Gründe für die zweite Interception interessieren. Wäre Sherfield frei gewesen oder sah das in den TV-Bildern nur so aus, weil sich der Saftey da schon zu Ball bewegt hatte. Wieso hatte unsere O-Line (vor allem rechts) so große Probleme im Vergleich zum Rams-Spiel? Hängt unsere Offense wirklich so stark von Deebo ab?

Offline Klengemann

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 427
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #42 am: 6. Dez. 21, 16:39 »

Ja absolut. Ich finds nur einfach immer anstrengend, weil ich bei allem Frust immer versuche, möglichst sachlich zu argumentieren. Und dann muss man jedes Mal erstmal durch die "Blödes Gebashe!"-Kommentare durch, bevor man wirklich über Argumente reden kann.

Aber natürlich auch mal abgesehen von JG und der QB Situation. Wenn wie gestern die ST so viel Blödsinn machen, dass der ganze Gameplan "on the fly" angepasst werden muss, bringt das Jimmy in eine Lage, in der er einfach nicht sein Maximum abrufen kann. Man kann auch bei der D-Line ansetzen, die eigentlich zu wenig leistet für das, was da an Ressourcen drin steckt. Andererseits: Wie soll eine D-Line Druck ausüben, wenn die CBs praktisch augenblicklich geschlagen werden? Es hängt am Ende alles zusammen und man kann den schwarzen Peter letztendlich immer eins weiter schieben.

Ich denke wir wünschen uns da beide einfach eine sachlichere Diskussion der Dinge - auch wenn wir von unterschiedlichen Standpunkten an das Thema herantreten.
Im Live-Game Thread verstehe ich die Emotionen auch noch (solange nicht völlig unter der Gürtellinie).
In der Nachbetrachtung sollte aber dann doch eine ordentliche und erwachsene Betrachtung der Dinge möglich sein.
Mich würden dann auch eher die Gründe für die zweite Interception interessieren. Wäre Sherfield frei gewesen oder sah das in den TV-Bildern nur so aus, weil sich der Saftey da schon zu Ball bewegt hatte. Wieso hatte unsere O-Line (vor allem rechts) so große Probleme im Vergleich zum Rams-Spiel? Hängt unsere Offense wirklich so stark von Deebo ab?

Sherfield wäre die bessere Wahl gewesen. Keine Ahnung, warum Jimmy den Ball wirft. Abgesehen davon, dass er Kittle deutlich überwirft, wäre der ohnehin in Double Coverage gewesen. Die Kommentatoren meinten, Jimmy hätte die Defense falsch gelesen und gedacht, sie würden nur Single High Safety anzeigen, dann aber auf Two High wechslen. In dem Fall wäre dort, wo Kittle stand, etwas mehr Platz gewesen. Vielleicht wieder so ein Fall, wo er sich schon vor dem Snap festlegt, dorthin zu werfen und dann nicht schnell genug reagiert, als sich die D nicht wie erwartet bewegt? 

Offline bluemikel

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.121
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #43 am: 6. Dez. 21, 17:14 »
M. E. Haben wir in beiden Hawks Spielen die Genickbrüche durch die Special Teams bekommen.

War im ersten Spiel noch Cannon zweimal ein Genickbrüche hat man diesmal halt den Puntfake (unfassbar lächerlich - ich hasse es, wenn der Kaugummi Pete sich an den Kopf fast, weil er sein Glück überhaupt nicht fassen kann) gleich zu Beginn eingestreut.
Das zweite was unfassbar ist: die Defense war eigentlich nicht so übel (die Punkte der Hawks kamen auch durch gute Feld Position oder eben den Fakepunt). Aber was war das vor der Hz. Da hat man nur 1:42 zu verteidigen und fängt (ähnlich wie gegen GB) sich noch nen TD um den man fast gebettelt hat (die beiden Strafen wegen Roughing the Passer waren doch ziemlich eindeutig und werden gegen Wilson extremst gern gepfiffen).
Sowas raff ich nicht.
Offensiv - soooo übel fand ich Jimmy G nicht (bin aber auch zur HZ ins Bett) - für mich ist eher die Frage: die Cards kommen einigermaßen schadlos ohne Murray und Hopkins durch drei Wochen. Wir verlieren Deboo und nix geht mehr (im Vergleich zur Vorwoche) - wo ist da der Gameplan (insbesondere nach der Hz ja komplett zusammengebrochen) - m. E. Haben wir da in den Niederlagen diese Saison schon häufiger übelax us gesehen - Gegner nimmt in der Hz Änderungen vor und die Offense bricht zusammen. Das ist nicht nur Qb - das ist zuerst mal Coaching.

Jimmy G ist zwar unser best bezahlter Spieler bei den QB Gehältern aber m. E. Nur Mittelmaß.
Meine Meinung zum Draft 2021 bleibt: Katastrophe. Es fehlt an CB und RC und wir draften nen Lineman der nicht mal aktiv ist und nen RB in ner frühen Runde der nicht mal wirklich backupqualität hat.
Und zudem opfern wir alles an Zukunft für eine Qb Hoffnung/ein Projekt.
Ich bin einfach der Meinung: mit nem CB und nem rc in ner frühen Runde ohne wilden uptrade stünden wir jetzt und in Zukunft besser da.


Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.996
  • FB/TE
    • Home of the Fullback
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #44 am: 6. Dez. 21, 18:18 »
ich finde, wir hätten trotz all der im thread genannten probleme wie fehlende stammspieler usw. immer noch gewinnen können. 
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline Chris49

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 337
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #45 am: 6. Dez. 21, 18:28 »
Ich hab mich heute Nacht wirklich extrem über diese Leistung geärgert aber jetzt muss man das abhaken und sich auf die Bengals fokussieren. Hoffentlich sieht es personell wieder etwas besser aus und die gestrigen Verletzten können wieder dabei sein.
Wenn wir 3 der nächsten 5 Spiele gewinnen sollte das reichen ohne dass ich das jetzt genau überprüft habe. Und das ist machbar! Auf gehts!

Offline SambaMW

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 4
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #46 am: 6. Dez. 21, 19:54 »
Das war von vorn bis hinten eine schlechte Leistung, mit ein paar wenigen Ausnahmen. Was mich aber viel mehr stört, wenn man weiß das JGdas Spiel durch passen nicht gewinnen kann, warum ist man dann beim Laufspiel so uninspiriert, war eigentlich immer Fan von KS aber er er macht das Team kaum besser und wenn Plan 1 nicht funktioniert, kommt nix mehr. Als Off-Guru erwarte ich da viel mehr, vorallem macht er kaum einen Spieler besser u es sind alles seine Wunschspieler und wirklich Glückliches Händchen beim Draft hat er auch nicht, viel zu viele Busts in den ersten Runden... Thomas, Foster, Sermon, Banks usw... Wofür werden die Scouts bezahlt, sind ja schon Raiders Dimensionen... Andere Teams zeigen uns doch wie es geht...

Offline Fips

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 387
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #47 am: 6. Dez. 21, 20:17 »
Thomas war jahrelang Stammspieler und Sermon und Banks nach einer halben Saison abzustempeln ist wohl ein wenig früh. Raiders sind wohl ganz andere Dimensionen!
Das ihr immer so ungerecht werdet finde ich seltsam.

Offline wugi

  • High School
  • *
  • Beiträge: 82
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #48 am: 6. Dez. 21, 20:30 »
Also, klar bin ich angefressen das die Partie gestern verloren worden ist, so wie fast alle hier.
Nur eine Niederlage gegen die Cowgirls zipft mich noch mehr an.

Seit dem es den Game Pass gibt hab ich keine Partie der 49ers verpasst und alle Live gesehen. Davor war ich auf die diversen Anbieter (Premiere, DSF usw. angewiesen)

Warum und wieso die Partie gestern verloren worden ist da will ich gar nicht groß drauf eingehen, kurzum individuelle Fehler waren der Hauptgrund, sprich die Strafen in der Defense aber wohl mehr die in der Offense.

Zugegeben ich bin ein Jimmy G Fan, und das er jetzt wieder mal für alles herhalten muss war eh klar. Nichts destro trotz hatte ich gestern nicht das Gefühl das er eine mittelmäßige oder wie manche meinen eine schlechte Partie abgeliefert hat, deswegen hab ich mir alle Offense Plays von gestern Abend noch einmal angesehen. Mit Hauptaugenmerk auf die Passspielzüge:

20 von 30 an den Mann gebracht für 299 Yards (hört sich relativ passabel an)

20 Completions 2 TD, darunter sehr gute Pässe wie der TD zu Kittle (1.) der Backshoulder zu Juszcyzk der zu Aiyuk für 18 Yards bei 1&20 im letzten Drive.

Die 20 müssten eigentlich mindestens 22 sein, 2 klare Drops einmal Kittle und einmal Aiyuk.
2 Pässe die beide bei Bodenkontakt Incompleate geworden sind (Aiyuk und Juszczyk), würde 24 von 30 bedeuten. Der letzte Passversuch im Spiel wäre ziemlich sicher Compleate gewoden ob er schlussendlich zum TD gereicht hätte? Sheffield war an der Goalline frei und die Chance wär da gewesen. Ohne die Deflaction hätte es wahrscheinlich gereicht, nur meine Meinung. Der Incompleate Pass bei 3&goal im letzen Drive war doch hat an einer PI. Und ein Pass an Aiyuk wurde mit einer starken Verteidigungsaktion abgewehrt.

Das macht aus meiner Sicht 27 gute Pässe von 30 Versuchen.

Die zwei INT waren dafür beide schlecht, die erste wo er Wagner übersieht (das allein macht den Pass noch nicht mal ganz schlecht, kann passieren) was den Pass wirklich schlecht macht ist das er ohne Wagner seinen Reciever wohl um 4 Yards verfehlt hätte.

Die zweite INT wird abgesehen vom Ergebnis das er Kittle überwirft richtig schlecht da er glaube ich Sheffield auf einer Cross Route mit viel Grün vor sich nicht gesehen hat.

Und einmal am Anfang Kittle überworfen in Doppeldeckung den er nicht werfen hätte dürfen.

Macht 27 "gute bzw. akzeptable" und 3 "schlechte" Würfe.

Im Grunde keine schlechte Ausbeute wenn man auch noch in Betracht zieht dass die erste INT keine Außwirkung hatte sonder eigentlich auch noch eine gute Feldpostion schlussendlich gebracht hat. Der überworfene Pass zu Kittle hatte auch nur ein 3&out zur Folge im ersten Drive.

Und für alle Jimmy G Hater, ja wenn man es genau nimmt die 7 Punkte Unterschied zum Schluss stammen aus der 2 INT.

Die 2 Punkte vom Saftey kann man Ihn nicht anrechnen, der RT wird am Hintern gesetzt und überrannt.

Was bleibt schlussendlich von gestern Abend über: eine Chance vertan die Playoffs ziemlich sicher zu machen, aber nicht unwesentlich verschlechtert da der Rest für uns gespielt hat.





 

Offline Fips

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 387
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #49 am: 6. Dez. 21, 20:59 »
Ja, dass ist nun mal so. Wilson kann die ganze Saison grottig spielen und ist nach 2 langen guten Pässen ein Top QB. Bei Jimmy werden nur die schlechten Pässe ausgegraben und alles Gute totgeschwiegen. Brauchst dich jetzt bloß umhören.

Offline Spike49er

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 139
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #50 am: 6. Dez. 21, 21:22 »
Selbst wenn wir gegen die Bengals verlieren, bleiben wir auf dem 7. Seed. Die Play Offs zu erreichen war schon lange nicht mehr so einfach.

Bist du dir da sicher? Kenne mich mit den Tie-Breakern jetzt nicht perfekt aus aber würde sagen.

Verlieren wir und Washington auch, werden die weiterhin vor uns bleiben. Gibt ja kein direkten Vergleich. Bilanz innerhalb der Divison ist Washington bei 1-0, bei Niederlage wäre es ein 1-1.
Wir allerdings haben innerhalb der Division eine grottenschlechte Bilanz von 1-4 (Sieg Rams und jeweils zwei Niederlagen gg. Cardinals und Seahawks).
Genau darüber würden wir dann auch in Bezug auf den 7.Seed stolpern gg. die Panthers und die Falcons. Die spielen ja im direkten Duell nächste Woche gegeneinander. Direkten Vergleich gibt es auch hier nicht (Falcons noch nicht, Panthers garnicht). Die Falcons würden bei einem Sieg genauso wie die Panthers bei Sieg, ebenfalls bei 6-7 landen, wie wir, falls wir das Spiel gegen Bengals verlieren.
Beide sind aber auch besser mit der Bilanz innerhalb ihrer eigenen Division. Falcons stehen glaub bei 1-3 und hätten vei Sieg 2-3. Panthers stehen bei 2-0 und wären mit Sieg bei 3-0 innerhalb der Division. Einer würde uns also definitiv überholen, durch das direkte Duell.

Einziger Ausweg bei eigener Niederlage, wäre ein unentschieden bei Falcons - Panthers. Dann wären beide mit 5-7-1 schlechter als wir mit 6-7 und wir würden den 7.Seed doch noch behalten. Diese Wahrscheinlichkeit wäre wohl recht klein.

Online the_hawk

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.239
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #51 am: 6. Dez. 21, 21:34 »
Die Tiebreaker findest du hier auf der Webseite erklärt unter

https://49ersfanzone.net/football-101/nfl-tiebreaker

und gegen Teams anderer Divisionen, gegen die wir nicht gespielt haben, ist die Divisionsbilanz für Wild Card Spots uninteressant und das Wichtigste der Conference Record - und da würden wir gegen das WFT verlieren, bei den Panthers könnte es einen Gleichstand geben.

Beide Heimspiele (Falcons, Texans) sind jetzt eigentlich ein must win, um dann mit 9-8 sehr gute Playoff-Chancen zu haben bräuchte es noch einen dritten Sieg. Es gibt auch Möglichkeiten, mit 8-9 reinzurutschen, nur mal als Beispiel hier in der ESPNPM zusammengewürfelt:

http://espn.go.com/nfl/playoffs/machine/_/factor/wins/results/401326524~1~401326539~1~401326545~1~401326564~1~401326566~1~401326570~2~401326581~2~401326575~1~401326585~1
« Letzte Änderung: 6. Dez. 21, 21:41 von the_hawk »
Who could possibly have it better than us?

Offline SambaMW

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 4
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #52 am: 6. Dez. 21, 21:44 »
Ist doch ganz einfach, wenn wir am Ende zu wenig Siege hätten, haben wir auch nix in den Playoffs zu suchen... Und wir haben es doch noch selbst in der Hand und ein halbwegs machbares Restprogramm, auch wenn es keine leichten Gegner in der NFL gibt. 😉

Offline Spike49er

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 139
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #53 am: 6. Dez. 21, 21:56 »
Die Tiebreaker findest du hier auf der Webseite erklärt unter

https://49ersfanzone.net/football-101/nfl-tiebreaker

und gegen Teams anderer Divisionen, gegen die wir nicht gespielt haben, ist die Divisionsbilanz für Wild Card Spots uninteressant und das Wichtigste der Conference Record - und da würden wir gegen das WFT verlieren, bei den Panthers könnte es einen Gleichstand geben.

Beide Heimspiele (Falcons, Texans) sind jetzt eigentlich ein must win, um dann mit 9-8 sehr gute Playoff-Chancen zu haben bräuchte es noch einen dritten Sieg. Es gibt auch Möglichkeiten, mit 8-9 reinzurutschen, nur mal als Beispiel hier in der ESPNPM zusammengewürfelt:

http://espn.go.com/nfl/playoffs/machine/_/factor/wins/results/401326524~1~401326539~1~401326545~1~401326564~1~401326566~1~401326570~2~401326581~2~401326575~1~401326585~1

Ok vielen Dank dir. Ich nehme also alles wieder zurück.  8)

In der Conference würde das dann nach dem nächsten Spieltag vllt so aussehen:

5-5 SF 49ers
3-6 Falcons (Bei Sieg 4-6)
4-5 Panthers (Bei Sieg 5-5)
6-2 Washington (Bei Niederlage 6-3)
4-5 New Orleans (Bei Sieg 5-5)

Hätten wir dann mit eigener Niederlage bei Sieg Saints und Sieg Panthers gegen beide ein Strenght of Victory Tiebreaker um den 7.Seed? Oder sehe ich das wieder falsch?  ???

Offline bluemikel

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.121
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #54 am: 6. Dez. 21, 22:57 »
Also, klar bin ich angefressen das die Partie gestern verloren worden ist, so wie fast alle hier.
Nur eine Niederlage gegen die Cowgirls zipft mich noch mehr an.

Seit dem es den Game Pass gibt hab ich keine Partie der 49ers verpasst und alle Live gesehen. Davor war ich auf die diversen Anbieter (Premiere, DSF usw. angewiesen)

Warum und wieso die Partie gestern verloren worden ist da will ich gar nicht groß drauf eingehen, kurzum individuelle Fehler waren der Hauptgrund, sprich die Strafen in der Defense aber wohl mehr die in der Offense.

Zugegeben ich bin ein Jimmy G Fan, und das er jetzt wieder mal für alles herhalten muss war eh klar. Nichts destro trotz hatte ich gestern nicht das Gefühl das er eine mittelmäßige oder wie manche meinen eine schlechte Partie abgeliefert hat, deswegen hab ich mir alle Offense Plays von gestern Abend noch einmal angesehen. Mit Hauptaugenmerk auf die Passspielzüge:

20 von 30 an den Mann gebracht für 299 Yards (hört sich relativ passabel an)

20 Completions 2 TD, darunter sehr gute Pässe wie der TD zu Kittle (1.) der Backshoulder zu Juszcyzk der zu Aiyuk für 18 Yards bei 1&20 im letzten Drive.

Die 20 müssten eigentlich mindestens 22 sein, 2 klare Drops einmal Kittle und einmal Aiyuk.
2 Pässe die beide bei Bodenkontakt Incompleate geworden sind (Aiyuk und Juszczyk), würde 24 von 30 bedeuten. Der letzte Passversuch im Spiel wäre ziemlich sicher Compleate gewoden ob er schlussendlich zum TD gereicht hätte? Sheffield war an der Goalline frei und die Chance wär da gewesen. Ohne die Deflaction hätte es wahrscheinlich gereicht, nur meine Meinung. Der Incompleate Pass bei 3&goal im letzen Drive war doch hat an einer PI. Und ein Pass an Aiyuk wurde mit einer starken Verteidigungsaktion abgewehrt.

Das macht aus meiner Sicht 27 gute Pässe von 30 Versuchen.

Die zwei INT waren dafür beide schlecht, die erste wo er Wagner übersieht (das allein macht den Pass noch nicht mal ganz schlecht, kann passieren) was den Pass wirklich schlecht macht ist das er ohne Wagner seinen Reciever wohl um 4 Yards verfehlt hätte.

Die zweite INT wird abgesehen vom Ergebnis das er Kittle überwirft richtig schlecht da er glaube ich Sheffield auf einer Cross Route mit viel Grün vor sich nicht gesehen hat.

Und einmal am Anfang Kittle überworfen in Doppeldeckung den er nicht werfen hätte dürfen.

Macht 27 "gute bzw. akzeptable" und 3 "schlechte" Würfe.

Im Grunde keine schlechte Ausbeute wenn man auch noch in Betracht zieht dass die erste INT keine Außwirkung hatte sonder eigentlich auch noch eine gute Feldpostion schlussendlich gebracht hat. Der überworfene Pass zu Kittle hatte auch nur ein 3&out zur Folge im ersten Drive.

Und für alle Jimmy G Hater, ja wenn man es genau nimmt die 7 Punkte Unterschied zum Schluss stammen aus der 2 INT.

Die 2 Punkte vom Saftey kann man Ihn nicht anrechnen, der RT wird am Hintern gesetzt und überrannt.

Was bleibt schlussendlich von gestern Abend über: eine Chance vertan die Playoffs ziemlich sicher zu machen, aber nicht unwesentlich verschlechtert da der Rest für uns gespielt hat.
Sehr gute Zusammenfassung.
So richtig looserig finde ich (zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die Hawks) die Special Team. Wie du schreibst waren Jimmy G. S Pässe bis auf drei durchaus nicht übel und das bei geschätzten 50 Spielzügen die er im Spiel gelenkt hat.
Die Specialteam waren vielleicht 6 oder 7 Spielzüge auf dem Feld und haben dabei zwei super Klopse geschossen (im Hinspiel waren es auch zwei Genickbrecher)
Aus diesen beiden Klopse resultueren: neun Pkt für die Seahawks.
Darüber redet hier bloß kaum einer.

Offline NFC49er

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 584
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #55 am: 7. Dez. 21, 11:17 »
Keine Frage, Jimmy war gestern nicht gut und die Ints waren grausam. Hat denn jemand die Meinung, dass (der hochgelobte) Russell Wilson heute Nacht besser war?

Die Zahlen belegen das zumindest nicht.

Yards per Pass 9,5 (49ers) zu 4,4 (Seahawks)

Da haben wir eher am Boden (2,8 zu 5,4) schlechter ausgesehen und insbesondere bei den Strafen (86 Yards zu 40)

Quelle ESPN

Russel hat aber schon diverse Spiele gezeigt, in denen er eine Top-Leistung gezeigt hat und sogar das Team nahezu im Alleingang getragen hat...!!!

Er hatte soweit ich weiß eine Finger OP die Ihn voraussichtlich 8 Wochen lahm legen sollte und hat nach 4 Wochen schon wieder gespielt! In den letzten Jahren kann ich mich ansonsten an nahezu kein Spiel erinnern indem er gefehlt hat... Das sind ERHEBLICHE Unterschiede und dass fast für den gleichen CAP :)

Wobei Jimmy in den letzten Spiele finde ich dennoch zugelegt hat - mag auch am besser funktionierenden Laufspiel liegen. Die INTS waren jedoch grausam!


Offline Flex

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 737
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #56 am: 7. Dez. 21, 12:00 »
Keine Frage, Jimmy war gestern nicht gut und die Ints waren grausam. Hat denn jemand die Meinung, dass (der hochgelobte) Russell Wilson heute Nacht besser war?

Die Zahlen belegen das zumindest nicht.

Yards per Pass 9,5 (49ers) zu 4,4 (Seahawks)

Da haben wir eher am Boden (2,8 zu 5,4) schlechter ausgesehen und insbesondere bei den Strafen (86 Yards zu 40)

Quelle ESPN

Russel hat aber schon diverse Spiele gezeigt, in denen er eine Top-Leistung gezeigt hat und sogar das Team nahezu im Alleingang getragen hat...!!!

Er hatte soweit ich weiß eine Finger OP die Ihn voraussichtlich 8 Wochen lahm legen sollte und hat nach 4 Wochen schon wieder gespielt! In den letzten Jahren kann ich mich ansonsten an nahezu kein Spiel erinnern indem er gefehlt hat... Das sind ERHEBLICHE Unterschiede und dass fast für den gleichen CAP :)

Wobei Jimmy in den letzten Spiele finde ich dennoch zugelegt hat - mag auch am besser funktionierenden Laufspiel liegen. Die INTS waren jedoch grausam!

1. Wilson spielt seine Spiele zu Ende, auf ihn ist (bis wohl auf diese, seine erste Saison) beim letzten Drive, wenns um die Wurst geht, ziemlich gut Verlass, auf JG nicht. Also können mir doch die Stats auch völlig am Hintern vorbeigehen.
2. JG macht hochgerechnet (ziemlich schräg, aber ich passe mich dieser Zahl von wugi mal an), 27 gute Pässe und wirft bei den anderen 3 2 INT, 2 dämliche INT, 2 INTs, die mit das Spiel entschieden haben und dem Gegner ein sehr kurzes Feld gaben.
3. JG kann 99y übers Feld werfen und versemmelt es dann vor der Endzone.
4. JG macht wie Cousins immer tolle Stats, diese gewinnen halt leider kein Spiel
5. JG scheint ein netter Kerl zu sein, gewinnt halt auch keine Spiele
6. JG kann das Team nicht besser machen, er funktioniert nur so gut, wie sein Team um ihn herum ist, und das ist wahrlich keine Eigenschaft für einen Team-Captain oder Anführer.
7. aber hey, er scheint nett zu sein.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.008
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #57 am: 7. Dez. 21, 12:07 »
Wir hatten 3 Turnover, und Jimmy hatte daran mit 2 Interceptions den Hauptanteil.
Er hatte auch keine 50 Pässe, sondern nur 30, was aber im Vergleich zu den letzten 3 Spielen, die wir gewonnen haben, die meisten sind. Gegen Arizona hatte er zuletzt 40 Pässe, das haben wir krachend verloren. Die Interceptionrate von Jimmy beträgt 6,65 % in diesem Spiel. Zum Vergleich: Zach Wilson als schlechtester hat eine von 4,5 %. Und die Offense hat in der 2. Halbzeit nicht einen Punkt gemacht und da ist immer und überall auch der QB im Rampenlicht.

Und deshalb wird auch berechtigt diskutiert, dass er, wenn er ein Spiel tragen muss (ab 2018), oft nicht gut spielt. Wilson hatte ein bis dato schlechtes Team um sich rum und der Starting-RB ist kurz vor dem Spiel ausgefallen. Aber am Ende macht er die entscheidenden Sachen. Das ist der Unterschied und die Hoffnung in Lance, dass er das einmal auch mal kann.

Das negiert nicht die Klopse des Special Teams oder das limitierte Run Game in diesem Spiel. Es zeigt nur, worüber wir seit 4 Jahren diskutieren.

"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Chris2174

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 314
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #58 am: 7. Dez. 21, 12:19 »
Wir hatten 3 Turnover, und Jimmy hatte daran mit 2 Interceptions den Hauptanteil.
Er hatte auch keine 50 Pässe, sondern nur 30, was aber im Vergleich zu den letzten 3 Spielen, die wir gewonnen haben, die meisten sind. Gegen Arizona hatte er zuletzt 40 Pässe, das haben wir krachend verloren. Die Interceptionrate von Jimmy beträgt 6,65 % in diesem Spiel. Zum Vergleich: Zach Wilson als schlechtester hat eine von 4,5 %. Und die Offense hat in der 2. Halbzeit nicht einen Punkt gemacht und da ist immer und überall auch der QB im Rampenlicht.

Und deshalb wird auch berechtigt diskutiert, dass er, wenn er ein Spiel tragen muss (ab 2018), oft nicht gut spielt. Wilson hatte ein bis dato schlechtes Team um sich rum und der Starting-RB ist kurz vor dem Spiel ausgefallen. Aber am Ende macht er die entscheidenden Sachen. Das ist der Unterschied und die Hoffnung in Lance, dass er das einmal auch mal kann.

Das negiert nicht die Klopse des Special Teams oder das limitierte Run Game in diesem Spiel. Es zeigt nur, worüber wir seit 4 Jahren diskutieren.
100 % AGREE!

Online Funky

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 435
Re: 49ers 23, Seahawks 30 (Week 13)
« Antwort #59 am: 7. Dez. 21, 13:43 »
Könnte ja jetzt wieder die "Winning Percentage" von Jimmy herausholen. Hier ist er inzwischen auf Platz 4 der aktiven QB zurückgefallen. Dann kommt wieder, diese Spiele hat er 2017 + 2019 gewonnen. Was ja in Teilen ja auch richtig ist. Diese Saison liegt er bei 6-5, wobei da noch das Hinspiel Seahawks eingerechnet ist. Da hatte er bis zu seiner Verletzung gut gespielt. Ist natürlich hypothetisch wie es mit einem fitten Jimmy ausgegangen wäre statt Lance. Zu behaupten Jimmy gewinnt keine Spiele, halte ich für falsch.

Was Wilson angeht. Er spielt seit einer Dekade beim wahrscheinlich besten Team der NFC West. Er kommt an diese Winning Percentage trotzdem nicht heran. Weder in seiner Laufbahn, noch in dieser Saison (3-6). Er hat am Ende einen TD geworfen, Jimmy nicht. Das ist absolut korrekt. Man darf aber auch nicht vergessen, dass Wilson auf Lockett wirft und Jimmy auf (ich glaube) Sherfield, der den Ball durchaus auch mal fangen darf.

Ich behaupte nicht, dass Jimmy die gleichen Qualitäten hat, wie Wilson. Aber er gewinnt Spiele. Halt auf "seine" Weise. Letzte Woche habe ich eine Menge gelesen und gehört. Da wurde immer wieder über die Seahawks diskutiert, dass nach der Saison entweder der Coach oder der QB gehen muss. Als Alternative für Wilson wurde sogar Garoppolo genannt. Nun nach einer Niederlage wird er bei uns wieder an die Wand genagelt. Kann jeder machen wie er möchte. Ich gehe da aber nicht mit.
Be(at) the best

Tags: