Umfrage

Wer bekommt den Gameball ?

Robert Saleh / Defense
60 (90.9%)
Offensive Line
3 (4.5%)
Fred Warner
1 (1.5%)
Ein anderer (bitte im Thread begründen)
2 (3%)

Stimmen insgesamt: 66

Umfrage geschlossen: 20. Okt. 19, 02:36

Autor Thema: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)  (Gelesen 14653 mal)

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.257
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #100 am: 15. Okt. 19, 02:29 »
Das ist die einzige Statistik die am Ende zählt 11-2...  und was das 11-2 noch aussagt: Er hatte just 13 NFL Starts... Davon Season 1 mit einem Losing Team und jetzt in einer Saison nach Kreuzbandriss....
Alles nette Entschuldigungen ABER er ist ja auch nicht hin gegagngen und hat gesagt ich bin ja eigentlich noch ein Rookie also gebt mir bitte nicht soviel Geld.
Er hat den Vertrag eines mehr als überdurchschnittlichen erfahrenen Veteranen bekommen also kann man ihn auch daran messen.
Sagt ja keiner das er mies ist, warum auch, solange Shanahan mit Jimmy's Leistung happy ist.
Allerdings trägt die Defense im Moment das Team und er managt es, trotz gelegentlicher Blackouts, genug Punkte aufs Brett zu bekommen. Ich bezweifle halt das es in engen Spielen, gegen Teams mit starker D# genug ist.
Alles ist gut solange die 9ers gewinnen. Sicher kann man sagen Coleman und Goodwin hätten die Bälle fangen können. Genauso gut kann man dann aber auch behaupten vielleicht hätten sie es auch wenn sie eben besser gekommen wären.
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.538
    • San Francisco Blog
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #101 am: 15. Okt. 19, 06:06 »
Wie der Pass auf Goodwin besser geworfen werden kann muss mir jemand mal zeigen...
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.538
    • San Francisco Blog
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #102 am: 15. Okt. 19, 06:08 »
Ein Sechstrundenpick, der EINEN Sack gegen Donald abgibt, sehe ich nicht als Problem. Natürlich ist das ausbaufähig, sonst könnte man Staley und McGlinchey traden und viel Geld sparen ;), aber ich hatte andere Befürchtungen.

Die beiden schlagen sich den Umständen entsprechend echt gut.
So gesehen hast du nicht unrecht. Vielleicht betrachte ich Skule auch etwas zu kritisch...

Man sollte ihn in Relation zu Staley und Draftposition bewerten ;).


Interessant ist, dass die drei Rushing TD der letzten zwei Wochen alle auf Skules Seite gingen
Ohne die Plays vor Augen zu haben: stand er dabei allein oder hatte er Unterstützung durch TE bzw. FB, Pulling Guard? Das ist rein informativ gefragt.

Die TDs gegen die Browns habe ich nicht mehr in Erinnerung. Jetzt gegen die Rams waren noch 2 TE auf der Seite. Aber kein WR aussen.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.557
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #103 am: 15. Okt. 19, 06:41 »
Ich meinte, dass wir 30 Yards weniger Returnyards hatten.
Gut, dann komm ich zurück zu meiner eigentlichen Aussage: Die Rams hatten 3 Kickoff-Returns, die Niners nur 1, und da ist es eben deutlich einfacher, Return Yards zu holen als bei Punt Returns, von denen wiederum die Niners mehr hatten...

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.557
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #104 am: 15. Okt. 19, 06:48 »
Alles ist gut solange die 9ers gewinnen. Sicher kann man sagen Coleman und Goodwin hätten die Bälle fangen können. Genauso gut kann man dann aber auch behaupten vielleicht hätten sie es auch wenn sie eben besser gekommen wären.
Egal welchen QB man betrachtet, es gibt kaum Spiele wo jeder Pass perfekt ist, auch bei Spielern wie Brady und Rodgers nicht. Garoppolo bringt die meisten Würfe gut und genau an den Mann, ein zwei ungenaue Würfe sind hald trotzdem dabei.

Und die beiden Drops gehen auf die Kappe der Receiver, da kann es keine zwei Meinungen geben. Goodwinn rutscht der Ball einfach durch, und Coleman hat beide Hände am Ball, fängt ihn aber nicht. Waren vielleicht keine perfekten Würfe, aber ein NFL-WR/RB muss diese Catches machen.
« Letzte Änderung: 15. Okt. 19, 07:46 von vorschi »

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.107
  • #56
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #105 am: 15. Okt. 19, 07:25 »
Ich verstehe, dass da die Meinungen etwas auseinandergehen.
Aber in einem hat Fritzini recht: bisher ist es nicht viel mehr als Management (erinnert mich an "wir haben trotz Alex gewonnen").
Nach den Spielen gegen die Packers, Seahawks etc. sind wir schlauer.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Keeper League Champion, IDP League Champion
  • *****
  • Beiträge: 39.002
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #106 am: 15. Okt. 19, 07:29 »
Wie der Pass auf Goodwin besser geworfen werden kann muss mir jemand mal zeigen...

Na, ein bisschen unterworfen war der schon.  ;)  Goodwin musste abbremsen und sich zum Ball umdrehen. Klar muss er den immer noch festhalten, keine Frage, aber absolut perfekt war der Pass nun auch nicht.

Offline Mattao

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 105
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #107 am: 15. Okt. 19, 09:50 »
Ja, sehe ich auch so. Mit a bisserl mehr Schmalz ist der Goodwin durch und krallt sich den Ball auch sicher. Optimal war der nicht geworfen. Ein Top-WR fängt den aber auch in der Situation, wie es am Sonntag der Fall war.

Offline NFC49er

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 581
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #108 am: 15. Okt. 19, 10:20 »
Zum Gesamtspiel kann ich nur folgendes sagen WOW....
Die Defense wirkt wie die Bears zu Ihren besten Zeiten... die Offense (und grundsätzlich unsere gesamte Mannschaft) wirkt vom Zusammenhalt her wie unsere DFB 11 von 2014 - Klar ist hier noch Luft nach oben aber da kann man auch gleich den SalaryCap im Allgemeinen kritisieren ;).
(Jimmy G kann's langsam wieder - leider 2-3 drops nach sahnewürfen - der Pitch nach dem Scramble hat mich sogar ein wenig an Rodgers oder Wilson erinnert ;))

Bis jetzt habe ich unsere Gesamtleistungen immer auf die geschwächten Gegner geschoben (klar das waren die RAMS ebenfalls - wir aber diesmal auch) aber nach diesem Spiel fühl mich ich das erste mal seit langem wie 2013.

Klar der Weg ist noch weit und er wird auch noch steinig (geschweige denn das man jetzt schon über Playoffs oder gar den SuperBowl reden sollte)
Aber man muss mir auch zu gute heißen das ich Sonntag nur bis zur Hälfte und gestern erst den Rest des Spiels angeschaut habe - von daher auch noch die volle Euphorie :)

Gameball an das gesamte Team...

So ab jetzt versuche ich wieder qualifizierter und weniger euphorisch zu sein - man möge es mir nachsehen
« Letzte Änderung: 15. Okt. 19, 10:23 von NFC49er »

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.409
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #109 am: 15. Okt. 19, 12:50 »
Ich denke auch, dass Coleman und Goodwin die Bälle hätten fangen müssen. Insbesondere Goodwin gefällt mir noch nicht als unser Speedster und Vertical-Thread. Bei den Hawks kommen solche Bälle an und werden TD. Bis dahin sollten wir das auch etwas besser können.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.409
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #110 am: 15. Okt. 19, 12:52 »
Ich meinte, dass wir 30 Yards weniger Returnyards hatten.
Gut, dann komm ich zurück zu meiner eigentlichen Aussage: Die Rams hatten 3 Kickoff-Returns, die Niners nur 1, und da ist es eben deutlich einfacher, Return Yards zu holen als bei Punt Returns, von denen wiederum die Niners mehr hatten...

Okay. Dann schauen wir mal, wann wir mal wieder einen Return-TD zu feiern haben. ;)
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.022
  • Faithful for Life
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #111 am: 15. Okt. 19, 20:18 »
Ich verstehe, dass da die Meinungen etwas auseinandergehen.
Aber in einem hat Fritzini recht: bisher ist es nicht viel mehr als Management (erinnert mich an "wir haben trotz Alex gewonnen").
Nach den Spielen gegen die Packers, Seahawks etc. sind wir schlauer.
Ich glaube das nicht. Er wirft so viele schnelle Pässe (bzw. muss es sogar) und muss daher auch sehr schnelle Entscheidungen treffen. Und die trifft er meistens gut und trifft seine WR auch gut (nicht perfekt, keine Frage). Das selbe Spiel zb mit Beathard, hätte dieser vermutlich sehr oft gesacked auf dem Rücken gelegen und wir hätten nach der Niederlage gegen die Rams jetzt darüber geredet das Beathard es auch nicht leicht hatte ohne seine 2 Starting tackle und seinen FB.

Versteht mich nicht falsch, ich sehe die ("Rookie") Fehler von Jimmy G auch, sehe aber eben auch das vorher erwähnte, was viele nicht sehen.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Bow

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 111
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #112 am: 15. Okt. 19, 21:34 »
Man stelle sich vor, die Offense agiert irgendwann mal wie die der Falcons im SB-Jahr unter KS. High Power Offensive und dann diese Defense im Rücken  :phew:

Aber soweit möchte ich noch nicht denken, sondern die aktuelle Form genießen und von Spiel zu Spiel gehen. Es tut nur gut, nicht mehr als Bodensatz der Liga betitelt zu werden...

Offline bluemikel

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 952
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #113 am: 15. Okt. 19, 21:39 »
Ich verstehe, dass da die Meinungen etwas auseinandergehen.
Aber in einem hat Fritzini recht: bisher ist es nicht viel mehr als Management (erinnert mich an "wir haben trotz Alex gewonnen").
Nach den Spielen gegen die Packers, Seahawks etc. sind wir schlauer.
Ich glaube das nicht. Er wirft so viele schnelle Pässe (bzw. muss es sogar) und muss daher auch sehr schnelle Entscheidungen treffen. Und die trifft er meistens gut und trifft seine WR auch gut (nicht perfekt, keine Frage). Das selbe Spiel zb mit Beathard, hätte dieser vermutlich sehr oft gesacked auf dem Rücken gelegen und wir hätten nach der Niederlage gegen die Rams jetzt darüber geredet das Beathard es auch nicht leicht hatte ohne seine 2 Starting tackle und seinen FB.

Versteht mich nicht falsch, ich sehe die ("Rookie") Fehler von Jimmy G auch, sehe aber eben auch das vorher erwähnte, was viele nicht sehen.
Ganz meine Meinung. Ich hatte vorhin ja schon geschrieben, dass hier im Forum viele vor seinem ersten Spiel mit der o line nicht zufrieden waren.
Jetzt haben wir schnelle releases und die o line wird trotz der Ausfälle nicht kritisiert.
Gleichzeitig fällt mir eben auf, dass wir mit ihm auch bei der Time of possesion immer sehr gut aussehen und somit sieht auch die Def. In solchen Spielen immer bisschen frischer aus (möchte nicht wissen, wie sich die Rams- Defender nach dem Spiel gefühlt haben)

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.107
  • #56
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #114 am: 15. Okt. 19, 22:17 »
Die schnellen Pässe sind ja nicht (nur) QB-Entscheidungen, sondern (auch) Coaching.
Somit ist KS wieder im Boot. Bzw. die Möglichkeiten, die man hat.

Aber, wie gesagt: wir sind bald schlauer (hoffentlich positiv gesehen).
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.557
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #115 am: 16. Okt. 19, 07:18 »
Noch ein Nachtrag zum Thema Garoppolo: Shanahan hat zu der Interception in der Endzone gesagt, dass er hier kaum böse auf Garoppolo sein kann. Er hat den Call vorgegeben, der Lok der Defense hat zum Call gepasst, aber Kittle konnte sich nicht vom Defender lösen (dank Holdings), und Peters hat ein gutes Play gemacht als er nicht 100%ig auf den Fake Screen angebissen hat. Zudem hat es Garoppolo unter Druck nicht geschafft den Ball tiefer in die Endzone zu werfen. Es war eben eine Verkettung unglücklicher Zustände, und keine grottenschlechte Entscheidung von Garoppolo, wie manch einer sagt.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.409
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #116 am: 16. Okt. 19, 08:13 »
Zur Strafe wurde ja Peters auch getradet ;D
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.557
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #117 am: 16. Okt. 19, 09:05 »
Zur Strafe wurde ja Peters auch getradet ;D
:rofl:

Offline bluemikel

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 952
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #118 am: 16. Okt. 19, 12:02 »
Und holen dafür Ramsey und verkaufen dafür ihre Zukunft. Zwei first Rounder und einer in Runde 4 sind viel zu teuer.
Zudem: ich mich frage wie sie das mit ihrem CapSpace machen wollen.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.029
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #119 am: 16. Okt. 19, 15:40 »
Diskussion im Tracking the Player Moves Thread, die sich stark auf das Rams-Game bezog.



Ich sprach davon, dass wir sei AM ENDE totgelaufen haben. Dass das Laufspiel nicht so dominat sein würde, hatten wie ja im Preview vorausgesagt. Es sind aber trotzdem wieder 99 Yards zusammengekommen. Und die meisten Rushing Snaps und ToP hatten wir im 3. und 4 Viertel. Da haben wir sie durch vermehrtes Laufspiel an die Sideline verbannt - bei mir hieß das totgelaufen

Ich geh mal die Drives der 2. HZ durch mit Verweis auf First Down (FD), Field Goal (FG) und Touchdown (TD) sowie der TOP.

1. TD (nach Fumble und Start and der LAR 17), 2:01
-> Pass 14yd (FD) -> Run 1yd -> Run 0yd -> Run 2yd (TD)

2. FG - Start an der SF43, 6:18
-> Run 1yd -> Pass 8yd -> Run 9yd (FD) -> Run 3yd -> Run 1yd -> Pass 11yd (FD) -> Run 1yd -> Pass 21yd (FD) -> Run 0yd -> Pass 0yd -> Pass 0yd (Drop Coleman) -> FG Good

3. FG - Start an der SF42, 6:43
-> Run 7yd -> Run 4yd (FD) -> Run 2yd -> Run 6yd -> Pass 4yd (FD) -> Run 9yd -> Run 2yd (FD) -> Run 0yd -> Pass 9yd -> Run 0yd -> FG Good

4. Fumble - Start an der LAR45, 1:40
-> Run 6yd -> Run -1yd -> Pass Strip-Sack (Turnover)

5. Punt - Start an der SF28, 1:44
-> Run 0yd -> Run 0yd -> Pass 2yd -> Punt

6. Punt - Start an der SF42, 1:06
-> Run 2yd -> Run 0yd -> Run 2yd -> Punt

7. End of Game - Start an der LAR46, 2:19
-> Run 0yd -> Run 4yd -> Run 8yd (FD) -> Kneel Down


Wenn ich das richtig sehe, hatten wir zwei längere Drives. Wie haben wir in diesen längeren Drives die Yards gemacht, um neue First Downs bzw. kurze 3rd Downs zu bekommen?

Der Ball wurde 27x gelaufen. Es gab insgesamt sechs Runs mit mehr als vier Yards. Einer davon kam bei 3rd&short, was durch einen Pass in langem 2nd Down erarbeitet wurde. Ich würde neun Runs in der ganzen Auflistung als erfolgreich bezeichnen. Wenn sie zu einem FD oder einem TD gereicht haben oder wenn sie im frühen Down länger als 4 Yards waren. Sprich 9/27 erfolgreich, 18/27 nicht erfolgreich.

Pässe wurden dagegen zehn gecallt. Davon waren sechs erfolgreich, wobei ein siebter Pass von Coleman gedroppt wurde. Das wäre ein easy TD gewesen. Selbst bei 6/10 ist die Erfolgsquote offensichtlich deutlich besser.

Neben dem Punkt, dass wir nur zwei lange Drives hinbekommen haben, waren diese auch noch vor allem dank des guten Passspiels möglich, nicht wegen der Runs. Um weitere längere Drives haben wir uns aber gebracht, weil wir plötzlich im Early Down zu 100% gelaufen sind. Einzig und allein die exorbitant gute Defense hat dazu geführt, dass wir sofort wieder auf dem Platz waren und weiter diesen Mist fabrizieren konnten. Wären die Rams offensiv besser oder wir defensiv schlechter gewesen, hätten wir das noch verlieren können.

Daher erkenne ich bei einer Analyse des Spiels nicht, wie man zu dem Schluss kommen kann, dass wir sie - egal zu welchem Zeitpunkt im Spiel oder im Down - totgelaufen hätten.
Establish the Pass.

Tags: SFvsLAR