Navigation überspringen

Game Reports

Saints 41, 49ers 23 (Week 9) (7. Nov. 2016)

In einem Spiel, in dem beide Teams zusammen über 1.000 Yards produzierten, verloren die 49ers aufgrund von fünf Turnovers sowie einer erneut mangelhaften Defense verdient 23:41.

Im ersten Quarter ging man noch durch ein 49-Yard-Fieldgoal von Phil Dawson in Führung, aber die Saints konterten prompt mit einem Touchdownlauf von Tim Hightower über 4 Yard zum 3:7. Im nächste Drive leistete sich Colin Kaepernick eine Interception, die bis zur 12y-Linie zurückgetragen wurde. Mit einem Pass über 2Yards von Brees auf Michael Thomas erhöhten die Saints auf 3:14.

Das zweite Quarter begann mit vielversprechenden Offenseplays. Jedoch konnte man bei einem vierten Versuch nicht den letzten Yard überbrücken und verlor somit das zweite mal den Ball. Nach einem Pass von Brees auf Marc Ingram über fünf Yards gingen die Saints 3:21 in Führung. Nach einem gute Kickoffreturn und ordentlichen Läufen fand dann Colin Kaepernick DuJuan Harris, der nach dem kurzen Pass noch 51 Yards bis zum Touchdown zum 10:21 gut machte. Aber gleich mit dem nächsten Spielzug schlug Marc Ingram mit einem 75-Yard-Lauf zum 10:28 zurück. Der nächste Kickoffreturn und die Offfense waren wieder ansprechend. Aber Strafen verhinderten besseres, so dass es nur zu einem Fielgoal von Phil Dawson zum 13:28 reichte. Im nächsten Drive mussten die Saints punten und eine gute Minute vor der Pause erzielte Vance McDonald nach einem Pass von Colin Kaepernick über 64 Yards das 20:28. Noch vier Sekunden vor der Halbzeit erhöhten die Saints durch ein Fieldgoal jedoch noch auf 20:31.

Das dritte Quarter konnte die Offense wieder überzeugen. An der 1-Yard-Linie der Saints verlor jedoch Mike Davis per Fumble wieder den Ball. Die Defense hielt nun und im nächsten Drive erzielte Phil Dawson ein 46-Yard-Fielgoal zum 23:31.
Das Spiel verflachte, jedoch konnten zumindest die Saints noch einen Touchdown und ein Fieldgoal erzielen.

Beim Stand von 23:41 befand man sich gute sechs Minuten vor Schluß wieder kurz vor der Endzone der Saints. Einen schlechten Snap konnte Colin Kaepernick nicht festhalten und man verlor zum vierten Mal den Ball. Spätestens da war das Spiel entschieden. Dennoch verlor auch DuJuan Harris knapp zwei Minuten vor Ende durch einen Fumble noch einmal den Ball. Nun knieten die Saints lediglich noch ab.

In einem Spiel, in dem beide Defenses einfach zu viel zuließen, haben die Saints schlicht weniger Fehler als die 49ers gemacht. Fünf Balllverluste sind für die 49ers schlicht zu viel. Auch hat man die guten Ansätze aus der ersten Hälfte mal wieder nicht in die zweite Hälfte übertragen können. Man ließ auch wieder einen 100-Yard-Rusher zu und gab insgesamt über 500 Yards in der Defensive ab. Offensiv erzielte man selber knapp 500 Yards, konnte sie aufgrund von Strafen und Turnovers jedoch zu wenig in Punkte umsetzen.

Colin Kaepernick erwarf gute 398 Yards und lief selber für weitere 23. sein Rating beträgt 102,3.  DuJuan Harris erlief 59 Yards und erzielte nach Fängen 83 Yards.


Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. 9ers4ever (7. Nov. 2016)

    bin jetzt erst ueber die golden gate.... der verkehr war brutal
  2. franky49ers (7. Nov. 2016)

    Gutes Spiel von Kaep und den Receivern endlich mal, die den QB auch mal unterstützt haben.

    Unsere Defense nehme ich mittlerweile mit Humor. Von Willis/Bowman/Borland zu Hodges/Bellore/Whilhoite - das ist einfach nur tieftraurig!  :(

    Möchte auch eigentlich nicht mehr sehen, als dass sich die Jungen entwickeln und dann müssen im Draft endlich mal 2-3 Volltreffer her, damit es nächstes Jahr wieder voran geht!
  3. 9ers4ever (7. Nov. 2016)

    immer noch net zuhause, mach kurze pause...
    also: ich hatte ne zeitlang das gefuehl, es koennte was gehen... das gefuehl hatten wir ja oefter und die saints D ist auch richtig grottig. wie so oft haben die turnover weh getan, vor allem der fumble an der goal line ( davis ) anstatt in fuehrung zu gehen schenken wir ab.

    dann.. eine der ersten strafen, ich glaube dial wars als wir 12 mann aufm feld hatten, ich habs im stadion genau gesehen, er lief zur sideline und wollte raus und irgendwer hat ihn auf den platz zurueck geschickt....

    was mir gar nicht abgeht, das rumgehampel an der sideline. wenn den spielzug nur einer oder 2 anzeigen ist das ok aber wenn da 10 mann diverse zeichen machen.... sieht bloed aus und bon nicht sicher obs nicht eher hinderlich ist...

    wie dem auch sei, mir wurde was geboten auch wenn ich es lieber anders gehabt haette.


    btw: baalke raus flugzeug hab ich nicht gesehen
  4. Brummsel (7. Nov. 2016)

    Irgendwie fühlt man sich wie in einem schlechten Film... Und ich hoffe fast, dass wir bei 1-X bleiben in der Bilanz, damit wir den First Pick bekommen (sofern die Browns mitspielen).

    Kaep findet langsam wieder Selbstvertrauen. Ich denke, die ganze Protest-Aktion samt Reaktion hat ihn doch mehr beeinflusst als er sich selber eingestehen wollte. Dennoch finde ich es richtig, dass er das durchzieht. Dafür hat er meinen größten Respekt.
  5. vorschi (7. Nov. 2016)

    Im Großen und Ganzen war das Spiel nicht anders als die bisherigen, mit einem großen Unterschied: Die Offense hat in Halbzeit 1 ordentlich produziert.
    Der Rest blieb gleich: Nach der Pause bricht die Offense ein, die Defense ist das ganze Spiel über nicht NFL-tauglich und wird in Halbzeit 2 durch dienicht mehr vorhandene Offense müde und noch schwächer als ohnehin schon.

    Zumindest war es ein unterhaltsames Spiel, auf jeden Fall interessanter als die letzten Wochen mit ordentlich Punkten der Offense. O'Neil allerdings möchte ich keine Sekunde mehr als DC bei uns sehen. So viele Spieler sind wieder und wieder in schlechten Positionen und sind ohne dass die Offense viel tun muss nicht mehr in der Lage in den Spielzug einzugreifen. Da das bei so ziemlich allen Spielern vorkommt deutet das für mich auf ein schlechtes System hin.
  6. kingk80 (7. Nov. 2016)

    Ok...Die Saints haben ja eine gute Offense.
    Und bis auf die unnötigen Turnover war unsere auch mal gar nicht so schlecht.

    Aber diese Defense...die verdient absolut nicht Ihren Namen oder Daseinsberechtigung.

    Wenn ich mir gestern Philly anschaue...wie deren Defense am Ende die Offense im Spiel gehalten hat....und bei uns? Scheunentor!

    Was trainiert und called unser DC dort eigentlich?
  7. The Leprechaun (7. Nov. 2016)

    Mich hat nur eines gestern wirklich aufgeregt und das waren die Kommentatoren.
    Ständig benutzten sie den Begriff "49ers Defense".
    Wann und Wo haben die eine ausmachen können?
    Das war peinlich hoch 10 was diese Unit geleistet hat. Mal wieder!

    Gegen die Offense sage ich garnicht soviel. Klar gab es unglückliche (vermeidbare) Turnovers aber die 49ers Offense hätte gestern auch 100 Punkte machen können und es hätte niemals zum Sieg gereicht.
    Traurig was aus unserem Prunkstück geworden ist.
    Hätten wir gestern nur ansatzweise eine Defense gehabt, wäre das ein Sieg geworden.
  8. Marcello (7. Nov. 2016)

    An der 1-Yard-Linie der Saints verlor jedoch Mike Davis per Fumble wieder den Ball.

    Das war für mich das entscheidende Play das am Ende die Niederlage ausmacht. Machen wir hier den TD, dann stehen wir richtig gut da. Aber nein, wieder kostet uns ein entscheidener TO den möglichen Sieg. Denn danach, so kam es mir zumindest vor, verfiel das Playcalling in Panik. Habe nicht nachgeschaut aber mir kam es so vor, dass man irgendwie das Laufspiel komplett aufgegeben hatte, evtl. kein Vertrauen mehr. Aber trotzdem muss ich doch so lange wie es geht am Gameplan festhalten und wenigstens ab und an einen Run callen (eher öfter da Harris sehr gut drauf war), denn grade Play-Action lief doch super gut. Das passierte nicht und das checkte dann irgendwann auch die saints D und schon passierte nicht mehr viel.

    Das die Defense natürlich ihren Namen überhaupt nicht verdient hat, steht jawohl außer Frage. Es gab wohl keine Veränderung in der Bye Week, außer das O´Neil jetzt oben sitzt und dort den gleichen Mist verzapft wie davor. Echt schlimm wie manche Spieler immer und immer wieder in der falschen Position sind und somit garkeine Chance haben der gegnerischen O auch nur irgendwas entgegen zu setzen. Da muss eine Veränderung her! Schade das wir den LB Coach der texans nicht bekommen haben, mit ihm wäre vielleicht mehr gegangen.

    Colin Kaepernick erwarf gute 398 Yards und lief selber für weitere 23. sein Rating beträgt 102,3.  DuJuan Harris erlief 59 Yards und erzielte nach Fängen 83 Yards.

    CK7 war echt gut drauf, mag sein dass das an der gegnerischen D gelegen hat, aber trotzdem muss man das auch erstmal ausnutzen.

    Trotzallem war dieses Spiel ansehnlicher als die Wochen zuvor, eben weil die O mehr produziert hat, wenn sie jetzt nicht immer wieder einschlafen würde oder sich durch TO alles kaputt machen würde, ja dann...
  9. jwiebe1 (7. Nov. 2016)

    @Brummsel: Ich persönlich hätte lieber den No.2 als den No.1 Pick. Den dürfen die Browns gern behalten. Der öffentliche Druck auf den First Overall Pick ist so groß, das würde ich gern vermeiden.
    Ansonsten finde ich ganz interessant, dass man an dieser Defense momentan anschaulich sieht, wie unfassbar gut Navarro Bowman ist.
  10. jetto (7. Nov. 2016)

    btw: baslke raus flugzeig hab ich nicht gesehen

    Das wurde verschoben weil der Pilot nicht verfügbar war...

    Grundsätzlich war das schon irgendwie ein komisches Spiel, von einem Contender hätte man wohl erwarten können das man zurück kommt aber diese Turnovermisere passt einfach momentan zu gut zu uns. Überbewerten darf man die Offense Leistung jetzt auch nicht aber immerhin ein paar Lichtblicke (zB auch im Returngame)...
  11. Touchdownmaker (7. Nov. 2016)

    Ist ist nun mal so, dass Woche für Woche unsere Fehler überwiegen und uns auch in einem etwas besseren Spiel am Ende den Sieg kosten. Immerhin waren wir gestern, dank unserer Offense zumindest mal halbwegs konkurrenzfähig. Da wir aber regelmäßig Touchdowns kassieren, bleibt eben zwangsläufig nur ein großes L. Kaepernik hat mich überrascht. Auch wenn man das jetzt nicht überbewerten sollte, aber er hat angedeutet, dass er es zumindest noch etwas im Tank hat. Übrigens hat er gestern die 2000 Rushing Yard-Marke geknackt. Respekt!
    Wir haben mal wieder verloren. Also nichts Neues. Immerhin gab es hoffnungsvolle Ansätze in unserem Angriffsspiel. Mal sehen, wie sich dieses in den nächsten Spielen entwickelt. Ich befürchte, dass es aber nur ein kurzes Aufflackern war und wir bald wieder den gewohnten Einheitsbrei zu sehen bekommen. Ist schon ne bittere Pille, die wir derzeit zu schlucken bekommen...
  12. reagan - The Left Hand (7. Nov. 2016)

    Am meisten beim Spiel sind mir die Wahlwerbespots von Clinton zwischendurch in Erinnerung geblieben. So wie unsere Defense nix mit Football zu tun hat, so haben die nix mit Politik zu tun.

    Deshalb auch mein Gameball an Trump, obwohl seine Spots sicher das gleiche Niveau haben.
  13. Chris49 (7. Nov. 2016)

    Wurde ja schon fast alles gesagt.....
    Was ich nebenbei noch sehr bedauerlich finde: Weil die Defense jetzt plötzlich so unfassbar schlecht geworden ist, werden die anfallenden Top-Picks wieder in die Defense gesteckt und wir kriegen wieder keine Top-Spieler für die Offense. Echt kacke.
  14. Magginator (7. Nov. 2016)


    Ansonsten finde ich ganz interessant, dass man an dieser Defense momentan anschaulich sieht, wie unfassbar gut Navarro Bowman ist.

    Dass Bowman schmerzhaft vermisst wird steht ausser Frage. Was mich gestern trotzdem unheimlich gestört hat war die gesamte Ausstrahlung, Körpersprache, Entschlossenheit, Aggressivität der D. Da war kein Leben drin. Jedes gelungene Play der Saints wurde hingenommen. Bei wenigen Spielern konnte man erkennen, dass Sie deswegen verärgert waren und oder Emotionen gezeigt haben. Schon am Ende des 1 Viertels als Thomas gg Ward seinen 1 TD erzielt war für mich anhand der Reaktionen klar, dass dieses Spiel nicht von der D gewonnen wird. Bei mir hat sich mittlerweile schon ein Gefühl gebildet, dass die D genau weiss wie schlecht Sie eig ist und Spiele im voraus abschenkt.
  15. frontmode (7. Nov. 2016)

    Ansonsten finde ich ganz interessant, dass man an dieser Defense momentan anschaulich sieht, wie unfassbar gut Navarro Bowman ist.

    Ich wage zu bezweifeln, dass die Defense mit Bowman wirklich viel besser aussehen würde. Besser ja, aber sicher nicht so, dass die 49ers hier mehrere Tiers überspringen würden.

    Ansonsten das alte Spiel. Die Offense sieht für 15-20 Minuten wirklich gut aus, aber den Rest kann man dann vergessen. Entweder dropt einer der Receiver oder CK sieht aus wie ein Rookie.

    Er hat Phasen in denen man sieht, dass er das Zeug für einen wirklich guten Quarterback hat, aber er ist einfach nicht in der Lage, dass über ein komplettes Spiel zu bringen. Nach der INT kam er stark aufs Feld zurück und hat richtig gut ausgesehen. Nach Davis' Fumble sah er dann wieder aus wie letzte Saison.

    Komischer Weise gibt es im ganzen Team immer wieder diese Brüche. Sobald nach einer guten Phase irgendwas Negatives passiert, geht es komplett den Bach runter.
  16. snoopy (7. Nov. 2016)

    Auch wenn er sicherlich nicht wie ein ProBowler über 60 min. agierte, habe ich keine Ahnung, warum CK heute überhaupt ein Thema ist.
    Bethea, Bellore, Brooks, OC, DC, 5-0 Turnover ..... alles Themen, die mich wirklich aufgeregt haben.

    Und wir reden HEUTE ernsthaft über einen QB, der mehr als 400y produziert hat ?? Klar, waren auch einige geile YACs dabei, aber die gehören dazu und zeigen ja auch, dass CK nicht "nur Bomben werfen kann". 

    Dieses "den Bach runter" sehe ich ähnlich. Und da wird, denke ich Bowman fast noch mehr als Leader vermisst. Auch wenn die sportliche Leistungsfähigkeit natürlich ebenso unbestritten ist.
    Mannmannmann, vor nicht all zu langer Zeit hatten wir die mit Abstand beste Front-7 der Liga :'(

  17. frontmode (7. Nov. 2016)

    Auch wenn er sicherlich nicht wie ein ProBowler über 60 min. agierte, habe ich keine Ahnung, warum CK heute überhaupt ein Thema ist.

    Weil man a) über die Defense eigentlich nicht mehr reden braucht und b) die Offense trotzdem die Chance hatte, das Spiel zu gewinnen.

    Aber eigentlich hast Du Recht. Da CK nächstes Jahr eh nicht mehr beim Team ist, braucht man ihn auch nicht mehr zu evaluieren.
  18. snoopy (7. Nov. 2016)


    Weil man a) über die Defense eigentlich nicht mehr reden braucht und b) die Offense trotzdem die Chance hatte, das Spiel zu gewinnen.

    Aber eigentlich hast Du Recht. Da CK nächstes Jahr eh nicht mehr beim Team ist, braucht man ihn auch nicht mehr zu evaluieren.

    wahrscheinlich

    Und: sehe ich dennoch nicht ganz so. Welcher QB hätte heute Nacht mit dem Team, mit der Defense und mit 5 Turnover gewonnen ? Wenn man Offense sagt, muss man auch Offense meinen und nicht nur CK.

    Klar, ein TO hat er produziert, aber insgesamt kann man grob rechnen, dass uns die anderen vier TOs mind. 16 Punkte gekostet und zudem natürlich den Saints den Ball gegeben haben.
  19. Cordovan (7. Nov. 2016)


    Weil man a) über die Defense eigentlich nicht mehr reden braucht und b) die Offense trotzdem die Chance hatte, das Spiel zu gewinnen.

    Aber eigentlich hast Du Recht. Da CK nächstes Jahr eh nicht mehr beim Team ist, braucht man ihn auch nicht mehr zu evaluieren.

    wahrscheinlich

    Und: sehe ich dennoch nicht ganz so. Welcher QB hätte heute Nacht mit dem Team, mit der Defense und mit 5 Turnover gewonnen ? Wenn man Offense sagt, muss man auch Offense meinen und nicht nur CK.

    Klar, ein TO hat er produziert, aber insgesamt kann man grob rechnen, dass uns die anderen vier TOs mind. 16 Punkte gekostet und zudem natürlich den Saints den Ball gegeben haben.
    Ich bin mittlerweile ein CK-Gegner, aber gestern war er in der O das geringste Problem. Da gab es ganz andere (grundlegende) Probleme - trotz der sehr guten Yardage-Produktion. Man darf nicht vergessen wir haben gegen eine der schlechtesten Defenses gespielt und trotzdem nur 23 Punkte gemacht. Die 41 zugelassenen Punkte überraschen mit nicht ein bisschen (bin sogar froh, dass es bei dieser D nicht mehr geworden sind.) Für die nächsten 2 Partien sage ich mal einen gesamten Punkteunterschied von mindestens - 45 Punkte voraus.
  20. kingk80 (7. Nov. 2016)

    Sorry, da muss ich dich in deiner Dauer-CK-Kritik nicht zu stimmen.

    Wann hatte den unsere Offense die Chance das Spiel zu gewinnen?

    Und zur Offense gehören mehr als nur CK. Und wie schon gesagt wurde, bei fast 400 Yards sollte man mal die Kirche im Dorf lassen (zumindest dieses mal).  ;)

    Und das die Produktivität zum Ende hin abnimmt...nun ja... andere Mannschaften adjusten und so eine miese Defense würde mich auch fertig machen. ;D


    Auch wenn er sicherlich nicht wie ein ProBowler über 60 min. agierte, habe ich keine Ahnung, warum CK heute überhaupt ein Thema ist.

    Weil man a) über die Defense eigentlich nicht mehr reden braucht und b) die Offense trotzdem die Chance hatte, das Spiel zu gewinnen.

    Aber eigentlich hast Du Recht. Da CK nächstes Jahr eh nicht mehr beim Team ist, braucht man ihn auch nicht mehr zu evaluieren.
  21. blubb0r (7. Nov. 2016)

    Ich glaub, selbst wenn wir mit 55 - 52 verlieren würden, weil wir nach jedem TD immer einen Kickoff Return TD bekommen und dann im letzten Drive nur ein FG schaffen (inkl. anschließendem Kickoff Return TD), selbst dann wäre Kaep Schuld, weil man ja besseres Time Management erwarten könnte.
  22. snoopy (7. Nov. 2016)

    Der Stecker des Tages kommt von www.football-aktuell.de:

    Das Spiel begann wie so häufig in dieser Saison im ersten Quarter.

    Ich glaube, da sollten wir nächste Saison ansetzen :prof: 8) ;D ;)
  23. Sanfranolli (7. Nov. 2016)

    Man sollte die Kirche im Dorf lassen, aber auch auf beiden Seiten.
    Ich fand CK phasenweise sehr gut und phasenweise schwach. Passiert!
    Diesmal hatte unser QB endlich mal WR die Bälle festgehalten und kurze Pässe für viele Yards verwandeln konnten. Damit sehen auch Stats gut aus und es macht Spaß zuzuschauen.
    Unsere D macht auch Spaß, denn 2-3 Drives sehen echt super aus. 90 % des restlichen Spiels findet natürlich keine D statt!

    Wer mir gefällt ist Harris!

    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
  24. snoopy (7. Nov. 2016)

    Es gibt keine zwei Seiten (hoffe ich)
    Man kann sicherlich über die Leistung des QBs diskutieren. Ich glaube aber, dasswir uns eh einigen würden, dass er sicherlich nicht das Spiel seines Lebens gemacht hat, aber dennoch, wenn auch nicht konstant, eine gute Partie abgeliefert hat.
    Es ist für mich nur einfach IM AUGENBLICK kein Thema, da er im Endeffekt kaum Einfluß auf das Endergebnis hatte.

    Ballverluste, Defenseleistung und Coaching ist meiner Meinung nach das Thema der Woche.
    CK war es auch schon lange genug ;)  :D

    Bei Harris gehe ich konform. Auch Dawson ist faszinierend zuverlässig. TEs hatten auch ein paar Highlights...
  25. snoopy (7. Nov. 2016)

    Für Shepherd hätte ich vlt. auch Patton für den Gameball auswählen können, aber dann hört es auch schon auf.
  26. skwal (7. Nov. 2016)



    wo war den die fast pace offense?
    einmal gesehen, folge war gleich nen fumble.....
  27. Sanfranolli (7. Nov. 2016)

    Hab gerade über die Verletzung von Ole Miss' Chad Kelly gelesen. Da wissen wir doch unseren 1st Pick next year.  :)

    Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

  28. Supertommy (8. Nov. 2016)

    Ich habe wirklich wenig Ahnung der Materie aber ich glaube einfach nicht das man den DC für die schlechte Leistung der Defense verantwortlich machen kann.

    Ich denke eher er ist die ärmste Sau und es hat andere Gründe und die beginnen bei den Spielern. Wir haben absolut keinen Passrush, selbst wenn wir blitzen kommt doch keiner in die Nähe des gegnerischen QB.

    Wie weit der Abgang von JT die Defense Line getroffen hat, kann ich nicht so beurteilen, anscheinend hat er aber da eine grosse Lücke hinterlassen und war ein sehr guter DL Coach, und wenn ich mir bedenke das wir mit einer schlechteren Offense immerhin 5 Siege geholt haben hat er anscheinend doch die Spieler richtig motivieren können auch wenn es hier natürlich 95 bessere HC gibt  :P

    Gestern hatten wir mal endlich eine produktive Offense, wichtig waren die Big Plays, aber ist die Offense auch produktiv, wenn es diese big Plays nicht gibt ? Kann man lange Drives mit weniger Yards pro Versuch machen ? Ich bezweifle es .

    Mike Nolan sprach vor kurzem Trend Baalke von jeder Schuld frei, wir haben ja Mike als HC kennengelernt ,...  ;D ;D ;D ;D ;D ,... da könnte ich es ja auch schaffen,.... man muss nur einen Papi haben

    Der Schnitt muss gemacht werden !

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 10 5 1 W1
Cardinals 7 8 1 W2
Rams 4 12 0 L7
49ers 2 14 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Texans L, 13–24
21.08. @ Broncos W, 31–24
27.08. Packers L, 10–21
02.09. @ Chargers W, 31–21
Regular Season
13.09. Rams W, 28–0
18.09. @ Panthers L, 27–46
25.09. @ Seahawks L, 18–37
02.10. Cowboys L, 17–24
07.10. Cardinals L, 21–33
16.10. @ Bills L, 16–45
23.10. Buccaneers L, 17–34
06.11. Saints L, 23–41
13.11. @ Cardinals L, 20–23
20.11. Patriots L, 17–30
27.11. @ Dolphins L, 24–31
04.12. @ Bears L, 6–26
11.12. Jets L, 17–23 (OT)
18.12. @ Falcons L, 13–41
24.12. @ Rams W, 22–21
01.01. Seahawks L, 23–25

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 7 DeForest Buckner DE
1 28 Joshua Garnett OG
3 68 Will Redmond CB
4 133 Rashard Robinson CB
5 142 Ronald Blair DE
5 145 John Theus OT
5 174 Fahn Cooper OT
6 207 Jeff Driskel QB
6 211 Kelvin Taylor RB
6 213 Aaron Burbridge WR
7 249 Prince Charles Iworah CB

Networking