Navigation überspringen

Das 49ersFanZone.net-Jubiläums-Shirt – jetzt bestellen!

Game Reports

Cardinals 33, 49ers 21 (Week 5) (7. Okt. 2016)

Die 49ers verlieren zu Hause gegen die Arizona Cardinals mit 21:33.

Dabei konnte man sich in einem von beiden Seiten bescheidenen Spiel in der ersten Hälfte noch Hoffnungen machen. Nachdem im ersten Quarter keine Punkte erzielt wurden, gingen die 49ers durch einen 9-Yard Pass von Blaine Gabbert auf Jeremy Kerley 7:0 in Führung.
Die Defense hat bis zu diesem Zeitpunkt die Cardinals noch bei null Punkten gehalten.

1:46 min. vor der Halbzeitpause fingen die Cardinals jedoch einen Pass ab und erzielten postwendend mit 1:40 min. auf der Uhr durch einen Pass auf Larry Fitzgerald den Ausgleich.

Die nächsten Missgeschicke leisteten sich die Niners gleich nach der Pause. Beim Kickoff-Return fumbelte Chris Davis den Ball und verlor ihn an der eigenen 14-Yard Linie. Kurz darauf versuchten die Cardinals ein Fieldgoal. Durch eine "running into the kicker"-Strafe erhielten sie den Ball aber nochmals kurz vor der Endzone. Mit einem Lauf von David Johnson über 4 Yards gingen die Cardinals erstmals in Führung.

7:36 min. Vor Ende des dritten Quarters erhöhten die Cardinals durch einen 29-Yards Pass auf Larry Fitzgerald auf 21:7.

Durch einen Lauf über 1Yard von Carlos Hyde verkürzten die 49ers noch auf 14:21.

Zu Beginn des vierten Quarters warf Blaine Gabbert seine zweite Interception. Daraus resultierte die Erhöhung der Cardinals auf 24:14 durch ein 36-Yard Fielgoal.

Knapp fünf Minuten vor Schluss erhöhte David Johnson mit einem Lauf über 1 Yard auf 31:14.

Eine gute Minute vor Schluss wurde Blaine Gabbert in der eigenen Endzone gesackt. Somit war der Endstand von 14:33 sichergestellt.

In dieser Partie konnte eigentlich kein Team überzeugen. Die 49ers zeigten vor allem eine schlechte Laufverteidigung und eine leicht ausrechenbare Offense. Blaine Gabbert hielt viele Drives durch eigene Läufe am leben, überzeugte aber nicht im Passspiel. 18 angekommene Pässe bei 31 Versuchen mit insgesamt nur 162 Yards und eigenem Touchdown bei zwei Interceptions ergeben ein Passerrating von nur 55. Während Carlos Hyde für seine 78 Laufyards 22 Versuche benötigte, ließ die 49ers-Defense alleine durch David Johnson 157 Laufyards zu.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. reagan - The Left Hand (7. Okt. 2016)

    Wir stehen genau da, wo wir vor 5 Jahren standen - bloß mit weniger Qualität im Kader.

    Gabbert muss nun wirklich auf die Bank, sonst ist er Ende der Saison reif für die "Klapper". Immer nur auf Kerley werfen ist auch nicht die Lösung .Wenn Kaep nicht essen will, dann soll Ponder spielen. Die Chance mit Driskel hat man vertan. Der hätte sich diese Saison gut einspielen können.

    Das Spiel war - wie gegen Dallas auch - absolut gewinnbar. Aber wer soll es nach Hause bringen? Das Stadion war ein Bild des Jammerns. NinersUlm hatte viel Platz.

    Einfach nur traurig das alles.
  2. Norton51 (7. Okt. 2016)

    Ich war heute im Levi's und muss leider feststellen, dass wir in allen mannschaftsteilen erhebliche Probleme haben.

    Rundefense quasi nicht vorhanden, offensives playcalling schwer auszuhalten, Dline sehr schwach und ein QB, der zwar ein paar gute plays macht, aber letztendlich tief keinerlei Respekt von einer Defense bekommt. - dass wir auch nahezu keine tiefen Schüsse nehmen, kommt noch erschwerend hinzu.

    Ich dachte wenn eine angeschlagene Cardinalstruppe mit dem Backup QB kommt könnte vielleicht was gehen, aber leider hat man nicht gesehen wer der Backup QB ist. :(
  3. IamNINER (7. Okt. 2016)

    Habe Teile des Spiels nach dem zweiten TD von Larry Fitzgerald gesehen. Und eigentlich die beiden Dinge, die mir geblieben sind, waren zwei Gesichtsausdrücke:

    - Jim O'Neill --> ratlos

    - Blaine Gabbert --> verzweifelt.

    Blaine Gabbert hat zweifelsfrei nicht gut gespielt bisher und zu wenig aus den sich bietenden Chancen gemacht. Ich glaube aber auch, dass ihm das System und die Mitspieler einfach zu wenige Chancen bieten.

    Am Ende bei obvious passing downs, muss er 2 Mal aus dem Feld laufen (hätte den Ball auch etwas schneller wegwerfen können). Beim 3rd down hatte ich den Eindruck, dass drei Receiver an den gleichen Ort laufen und dann nichts mehr passiert. Receiver laufen sich weiterhin nicht frei und es wirkte bei diesem einen Play fast wie ein super schwach ausgespielter Screen Versuch.

    Ich bleibe dabei: Ente süss-sauer braucht eine dominante Athletik und diese gibt es in der NFL nicht!
  4. Molch (7. Okt. 2016)

    Ich dachte wenn eine angeschlagene Cardinalstruppe mit dem Backup QB kommt könnte vielleicht was gehen, aber leider hat man nicht gesehen wer der Backup QB ist. :(

    das habe ich mir auch gedacht ... Junge Junge Junge ...denke das wird die mit Abstand schlechteste Saison ever .. >:(
  5. IamNINER (7. Okt. 2016)

    ... ein QB, der zwar ein paar gute plays macht, aber letztendlich tief keinerlei Respekt von einer Defense bekommt. - dass wir auch nahezu keine tiefen Schüsse nehmen, kommt noch erschwerend hinzu.
    ...

    Hier kann man mMn nicht nur Blaine Gabbert blamen.

    --> Wer soll denn Tief als Receiver eine Gefahr darstellen? Torrey Smith ist ohnehin immer tief gecovert.
  6. rene1511 (7. Okt. 2016)

    Moin... Mein Beileid an die,die live dabei waren... hoffe euch entschädigt das drumherum etwas von eurer Reise....

    Zum Spiel, als Ausbilder habe ich gelernt man soll immer mit etwas positivem anfangen (auch wenn es schwer fällt).
    Im Vergleich zum letzten Jahr zur gleichen Zeit finde ich das die Offensive etwas besser spielt, ohne jetzt die Stats genau zu kennen behaupte ich einmal wir bekommen mehr Punkte aufs Bord und das Laufspiel ist wenigstens vorhanden... (2x 70y Ruhe heute). Das liegt aber nicht an den QB, das ist glaub ich egal wer der spielt..., sondern an die weit aus besseren O-Line, im Vergleich zum Vorjahr.
    Das war es dann aber auch mit dem Positiven, es sei denn wir spielen so weiter und bekommen dann doch einen neuen GM, den sehe ich als Hauptproblem neben York.

    Nun zum schlechten.... weiß gar nicht wo ich anfangen soll... Aber das größte Problem ist die Defence, wer hätte das vor der Saison gedacht...
    Die Front 7 spielt unterirdisch. Ich hab ja vorhergesagt das wir 150+ Rush yards kassieren werden. Wenn sich da nichts tut werden wir immer leichte Gegenpunkte bekommen. Dadurch das die Rundefence und der Passrush so schlecht ist kann man nicht mehr kaschieren das unsere Cornerbacks keinen WR im 1 vs 1 aufhalten kann. Ich denke hier muss man aktiv werden... Ein Norman hätte uns gut getan und würde es den D Trainern um so einiges erleichtern....

    Mann sieht auch das es sich spätestens jetzt rächt den D Line Coach zum HC letztes Jahr gemacht zu haben, ihn hätte ich jetzt gerne noch für die D Line gehabt denn darin war T. Recht gut.

    Aber was soll das hardern... Jetzt haben wir etwas Zeit, nun kommt es auf die Trainer an die müssen das Team weiter bringen, so wie die O-Line, darauf kommt es jetzt an, macht die jungen Spieler für die Zukunft besser....
  7. reagan - The Left Hand (7. Okt. 2016)

    Grant Cohn:

    Trent Baalke officially assembled one of the worst defensive lines in the NFL.

    Seine Eltern sind bestimmt Butterfabrikanten.
  8. IamNINER (7. Okt. 2016)

    Grant Cohn:

    Trent Baalke officially assembled one of the worst defensive lines rosters in the NFL.

    Seine Eltern sind bestimmt Butterfabrikanten.

    Habe eine Korrektur angebracht
  9. IamNINER (7. Okt. 2016)

    Ich dachte wenn eine angeschlagene Cardinalstruppe mit dem Backup QB kommt könnte vielleicht was gehen, aber leider hat man nicht gesehen wer der Backup QB ist. :(

    das habe ich mir auch gedacht ... Junge Junge Junge ...denke das wird die mit Abstand schlechteste Saison ever .. >:(

    2-14 hatten wir 2004. Die siege waren 2 Mal OT gegen die Cardinals.

    Die Offense damals: 4.5 YD/Play,  26 TDs (16 passing, 10 rushing), 40 Turnover Lost, Points for rank 30, YDs for rank 26

    Die Defense: 5.4 YD/Play, 49 TDs (27 passing, 22 rushing, Points against rank 32, yards against 24
  10. Cordovan (7. Okt. 2016)

    Ich dachte wenn eine angeschlagene Cardinalstruppe mit dem Backup QB kommt könnte vielleicht was gehen, aber leider hat man nicht gesehen wer der Backup QB ist. :(

    das habe ich mir auch gedacht ... Junge Junge Junge ...denke das wird die mit Abstand schlechteste Saison ever .. >:(

    2-14 hatten wir 2004. Die siege waren 2 Mal OT gegen die Cardinals.

    Die Offense damals: 4.5 YD/Play,  26 TDs (16 passing, 10 rushing), 40 Turnover Lost, Points for rank 30, YDs for rank 26

    Die Defense: 5.4 YD/Play, 49 TDs (27 passing, 22 rushing, Points against rank 32, yards against 24
    Macht euch nicht ins Hemd - wir sind doch voll im Plan.....für den #1-Pick overall samt neuen GM.
  11. Andy49ers (7. Okt. 2016)

    So ein grausiges Spiel habe ich lange nicht gesehen und zwar von beiden. Wir haben die Cards erst zu Punkten eingeladen und das nicht nur einmal.
    Gabbert muss auf die Bank und wenn CK nicht soll/kann/darf dann spielt eben Ponder aber so kann es nicht weitergehen. Warum wir noch Torrey Smith auf dem Roster haben wenn eh kein Ball auf ihn geworfen wird und wenn einer kommt dann ist er auch noch schlecht geworfen.
    Ich gebe Gabbert nicht die alleinige Schuld, das ganze Team von der Offense, Defense und ST waren grausam. Wobei ich sagen muss das die Oline eigentlich noch ganz ok war. Das Hyde noch keine Gehirnerschütterung hat ist ein Wunder so oft wie der durch die Mitte mit dem Kopf voran muss.
    Wenn die Cards mit Palmer gespielt hätten, oh je wir hätten 50 Punkte kassiert da bin ich mir sicher.
    Außer bei der Oline erkenne ich 0 Verbesserung zum letzten Jahr.
    Das dass Stadion so leer war spricht Bände, ich hoffe York wird jetzt endlich mal wach und schmeißt Baalke im hohen Bogen raus.
  12. IamNINER (7. Okt. 2016)

    Wegen Torrey Smith: Stellt euch einfach mal die Frage, wie ihr gegen die 49ers verteidigen würded als DC. Das beantwortet ziemlich schnell, warum Torrey Smith nicht mehr gesucht wird.
  13. Andy49ers (7. Okt. 2016)

    Wegen Torrey Smith: Stellt euch einfach mal die Frage, wie ihr gegen die 49ers verteidigen würded als DC. Das beantwortet ziemlich schnell, warum Torrey Smith nicht mehr gesucht wird.

    Das ist mir zu einfach, andere Teams haben auch ihren nr. 1 WR oder einen für die langen Bälle und finden Lösungen das die Bälle fangen. Wenn das so ist muss ich mir halt was einfallen lassen das ich Smith ins Spiel einbinden kann, ansonsten kann man Smith cutten bringt ja nix.
  14. IamNINER (7. Okt. 2016)

    Wegen Torrey Smith: Stellt euch einfach mal die Frage, wie ihr gegen die 49ers verteidigen würded als DC. Das beantwortet ziemlich schnell, warum Torrey Smith nicht mehr gesucht wird.

    Das ist mir zu einfach, andere Teams haben auch ihren nr. 1 WR oder einen für die langen Bälle und finden Lösungen das die Bälle fangen. Wenn das so ist muss ich mir halt was einfallen lassen das ich Smith ins Spiel einbinden kann, ansonsten kann man Smith cutten bringt ja nix.

    Das ist nicht zu einfach gedacht --> die Offense der 49ers ist zu einfach. Torrey Smith in Double Coverage, die anderen sind einfach keine Gefahr und Torrey Smith ist kein klassischer #1 Receiver. Er lebte davon, dass er die #2 ist und dass er daher nicht permanent in double coverage war.
  15. zugschef (7. Okt. 2016)

    Defense ist Baalkes Spezialgebiet und die ist noch grauslicher anzusehen als die Offense. Hm.. Vielleicht hatten Nolan, McCloughan und Fangio doch mehr mit dem Erfolg der Defense von 2010-14 zu tun als er. ;-)

    Kaep würde ich nicht vor der Bye bringen. Und Torrey hat genau das Problem: er ist keine #1. Aber eine wirklich gute #2. Aber ohne einen WR, der die Physis für toughe Catxhes hat, ist er viel zu einfach aus dem Spiel zu nehmen. Insbesondere wenn der QB, wenn er denn Mal Seperation hat, den Ball hoffnungslos unterwirft.
  16. frontmode (7. Okt. 2016)

    Defense ist Baalkes Spezialgebiet

    Das wage in inzwischen ernsthaft zu bezweifeln  ::) - ich würde er sagen, er hat kein Spezialgebiet (nicht mal CBs).

    Das kann auch York nicht mehr gefallen. Er wird auf Grund des CBA in den nächsten Jahren viel Geld ausgeben müssen und man muss sich ernsthaft fragen, ob er Baalke dieses Geld ausgeben lassen will... Der hat derart viele Millionen ohne Gegenleistung in den Sand gesetzt, dass alleine die letzte Off-Season sein Ende hätte sein müssen.

    Die große Frage aber ist, was (bzw. wer) kommt danach? Die Picks und vielen Millionen die nächsten Jahre sind für einen GM durchaus attraktiv. Demgegenüber stehen aber York und die Tatsache, dass dieser wohl zunächst mit Kelly arbeiten müsste.

    Mit anderen Worten, von außen wird man wohl schwer jemanden bekommen. Gambe wäre an sich eine interessante Option, aber die 49ers bräuchten wohl einmal einen Schnitt, der nur durch einen Outsider wirklich vollzogen werden könnte.
  17. IamNINER (7. Okt. 2016)

    Defense ist Baalkes Spezialgebiet

    Das wage in inzwischen ernsthaft zu bezweifeln  ::) - ich würde er sagen, er hat kein Spezialgebiet (nicht mal CBs).

    Das kann auch York nicht mehr gefallen. Er wird auf Grund des CBA in den nächsten Jahren viel Geld ausgeben müssen und man muss sich ernsthaft fragen, ob er Baalke dieses Geld ausgeben lassen will... Der hat derart viele Millionen ohne Gegenleistung in den Sand gesetzt, dass alleine die letzte Off-Season sein Ende hätte sein müssen.

    Die große Frage aber ist, was (bzw. wer) kommt danach? Die Picks und vielen Millionen die nächsten Jahre sind für einen GM durchaus attraktiv. Demgegenüber stehen aber York und die Tatsache, dass dieser wohl zunächst mit Kelly arbeiten müsste.

    Mit anderen Worten, von außen wird man wohl schwer jemanden bekommen. Gambe wäre an sich eine interessante Option, aber die 49ers bräuchten wohl einmal einen Schnitt, der nur durch einen Outsider wirklich vollzogen werden könnte.

    Vermutlich bräuchte man aktuell das Modell Denver. Irgendeine Instanz zwischen York und GM, der für den Eindruck sorgen kann, dass in San Francisco ein anderer Wind wehen wird.

    Legt man dem Konzept die Anforderung zu Grunde, dass der neue Head of Football Operations eigene Businesserfahrungen gemacht haben sollte, wären aus der 49ers Vergangenheit Tight End Brent Jones (Silicon Valley Investor und ehemaliger Board Member der San Jose Sharks), Ronnie Lott (HRJ Capital zusammen mit Joe Montana und Harris Barton) oder Steve Young (HGGC und ESPN).
  18. Andy49ers (7. Okt. 2016)

    Ich muss doch als Owner wenn ich sowas sehe mich selber Fragen was hier schief läuft und warum.
    York muss doch was im Kopf haben, das kann dem doch nicht alles egal sein.
    Dann muss ich eben als Owner das machen wofür ich da bin, Geld ausgeben und die richtigen Leute verpflichten und mich dann zurückhalten.
  19. reagan - The Left Hand (7. Okt. 2016)

    Ich bin auch dafür, das Steve Young eine entscheidende Rolle übernehmen sollte. Aber wahrscheinlich fühlt sich dann York zu klein daneben. Deshalb wird es wohl eher der hier:

    https://49ersfanzone.net/images/organization/mascot.jpg
  20. frontmode (7. Okt. 2016)

    Das ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, allerdings ist die Frage, wie viele ehemalige Spieler können ähnlich gut wie Elway handeln.

    Jones scheint mir auf Grund des Backgrounds von Deiner Liste die interessanteste Option zu sein.
  21. Touchdownmaker (7. Okt. 2016)

    Tja was soll ich sagen? 7 Sacks zugelassen (darunter ein Safety), den Gegner durch Fehler immer wieder ins Spiel gebracht, 157 Rushing Yards kassiert, eigenes Passspiel nicht vorhanden, etc, etc, etc...
    Irgendwie war es schon vorher klar, auch wenn einige von uns auf Besserung hofften. Es wird leider nicht besser und es drohen gegen andere Kaliber noch viel deftigere Klatschen. Immerhin konnten wir in den ersten beiden Quartern das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Aber selbst, wenn es vom Ergebnis einigermaßen aussichtsreich ist, versalzen wir uns die Suppe selber. Gabbert ist ne Wurst und trifft bei tiefen Pässen nicht mal ein Hochhaus, der Rest der Truppe schließt sich nahtlos an. Von der Bank kommt auch nichts und so bleibt 0 x 0 eben 0. Bis auf Hyde läuft eben nichts. Bowmans Verletzung ist m.E. der letzte Sargnagel gewesen. Schon schlimm, dass die Fehler bei den Niners jetzt so deutlich zum Vorschein kommen. Es wäre schön, wenn mal langsam einer ein Konzept vorlegt, was zumindest in der Zukunft Besserung verspricht. Leider ist unsere QB-Situation bezeichnend für die gesamte Franchise. Gabbert ist, wenn überhaupt, ein Back-up - CK macht nicht den Eindruck schnellstmöglich wieder aufs Feld zu wollen und ist momentan NFL-untauglich und Ponder ist als letzter Notnagel auf den Zug aufgesprungen, ohne eigentlich als echte Konkurrenz für Gabbert zu gelten. Alles nach dem Motto "Alles nichts, oder?"
    Ich hoffe echt, dass CK nächste Saison Geschichte ist, die Verantwortlichen komplett ausgetauscht werden und die Niners die restlichen Spiele verlieren, damit wir den First Overall-Pick bekommen. Aber wie ich uns kenne, gewinnen wir am Ende noch zwei Spiele und verschlechtern damit unsere Draftposition.  :geeze: :noidea:
  22. 49erChrisB (7. Okt. 2016)

    Der #1 OVR Pick nützt aber auch nur was, wenn jemand an der Spitze steht, der damit was anfangen kann. Und Trent Baalke hat in den letzten Jahren gezeigt, dass er das nicht kann. Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, aber Arik Armstead sah derart grausam schlecht aus, insb. gegen den Lauf, dass ich Stand jetzt sagen müsste, er ist ein weiterer First Round Bust, für mich im Moment vergleichbar mit AJ Jenkins. Zwar steht AA auf dem Feld, aber er spielt schlecht und wurde ein 1/2 Runde früher gedrafted. Interessant war gegen Ende des Spiels hat UDFA Taylor Hart gespielt und der machte in den wenigen Aktionen einene besseren Eindruck als AA. Sad but true!
  23. frontmode (7. Okt. 2016)

    Das ist genau das, man vor der Draft über Armstead gesagt hat. Potential mit viel Entwicklungsbedarf und hohem Risiko.
  24. Marcello (7. Okt. 2016)

    Das war wieder eine Leistung zum Vergessen.

    Wir hatten keine Antwort gegen das Laufspiel, und als O´Neil einmal im Bild war, uff der hat ja noch schlimmer und ratloser ausgesehen als Tomsula letztes Jahr. Brock können wir ehrlich gesagt auch cutten, wenn der Gegner in der Redzone ist, einfach ihn suchen = TD. Rashard Robinson dagegen wieder mit einem guten Spiel, weiß garnicht ob er einen Catch zugelassen hat?!

    In der O brauchen wir unbedingt eine echte #1. Da bekommt nicht einer Seperation außer Kerley, mit dem würde ich auch schon verlängern wollen, bevor der nächstes Jahr abhaut, erinnert mich an einen Edelman. Er und Hyde und mit Abstrichen die O-Line sind die einzigen Lichtblicke in der O. Und wenn Gabbert die nächsten zwei Spiele kein Feuerwerk abbrennt, dann ist er nach der Bye auf der Bank. Er hat ja echt manchmal Flashes, wo du dir die Augen reibst was er für Pässe werfen kann. Das Problem dabei, er macht es einen, vielleicht zwei Drives, der Rest ist sowas von unkonstant und teilweise eine echte Katastrophe. Am Ende ist das dann ehrlich gesagt zu wenig für einen Starting QB.

    Das schlimme, die Saison ist wieder nach 5 Spielen gelaufen, also welche Taktik nun fahren? Verlieren um einen möglichst hohen Pick zu haben (der nur was bringt wenn Baalke dann geht), oder sich doch nochmal den Arsch aufreißen..

    Einfach nur traurig :'(
  25. Marcello (7. Okt. 2016)

    Das ist genau das, man vor der Draft über Armstead gesagt hat. Potential mit viel Entwicklungsbedarf und hohem Risiko.

    Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, aber wir hätten eben auch Marcus Peters ziehen können. Mittlerweile einer der besten CB´s in der Liga ::)
  26. IamNINER (7. Okt. 2016)

    Das ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, allerdings ist die Frage, wie viele ehemalige Spieler können ähnlich gut wie Elway handeln.

    Jones scheint mir auf Grund des Backgrounds von Deiner Liste die interessanteste Option zu sein.

    Klar. Im Endeffekt kann es auch sein, dass es einfach einen anderen Team President gibt, der York etwas in den Hintergrund drängt. Es braucht wohl ein anderes Erscheinungsbild, wenn man wirklich gute Leite holen will. Durchaus denkbar, dass man trotz einem neuen Team President einen GM hat. Es muss ja nicht unbedingt eine one man show sein.

    Aber wenn man Baalke schmeisst und Kelly ev. auch, dann könnte es potenziell schwierig werden, wenn York Top Leute finden soll. Was ohnehin schwierig sein wird, da man ernsthaft bezweifeln muss, dass Jed York die Connections und das Wissen hat, wenn er den GM finden soll.
  27. Eddy (7. Okt. 2016)

    Blaine Gabbert hat zweifelsfrei nicht gut gespielt bisher und zu wenig aus den sich bietenden Chancen gemacht. Ich glaube aber auch, dass ihm das System und die Mitspieler einfach zu wenige Chancen bieten.

    Das kann ich jetzt einfach nicht verstehen. In den letzten zwei Games jeweils grausam offene Spieler nicht gesehen oder überworfen. Da wurde Kap damals ordentlich und zurecht kritisiert. 2 Interceptions. Gabbert ist nicht mehr als ein guter Backup....thats it. Wenn er sich mit der Rolle anfreunden kann, bleibt er auch noch lang in der NFL aber nicht als Starting-QB!
  28. Antares (7. Okt. 2016)

    Wegen Torrey Smith: Stellt euch einfach mal die Frage, wie ihr gegen die 49ers verteidigen würded als DC. Das beantwortet ziemlich schnell, warum Torrey Smith nicht mehr gesucht wird.

    Das ist mir zu einfach, andere Teams haben auch ihren nr. 1 WR oder einen für die langen Bälle und finden Lösungen das die Bälle fangen. Wenn das so ist muss ich mir halt was einfallen lassen das ich Smith ins Spiel einbinden kann, ansonsten kann man Smith cutten bringt ja nix.

    Das ist nicht zu einfach gedacht --> die Offense der 49ers ist zu einfach. Torrey Smith in Double Coverage, die anderen sind einfach keine Gefahr und Torrey Smith ist kein klassischer #1 Receiver. Er lebte davon, dass er die #2 ist und dass er daher nicht permanent in double coverage war.

    Ja, der Unterschied ist dass die anderen Teams halt auch einen #2 und #3 Receiver haben.
    Die Defense wirkt wie erwartet geschwächst nach dem Ausfall von Bowman. Dazu nich individuelle Fehler wie von Davis.
    Würde mich ja auf einen guten Pick in der Draft freuen. Aber ihr wisst ja wie es ist.
  29. sf49er (7. Okt. 2016)

    Ich bin sprachlos. Habe das Spiel nicht gesehen, aber man könnte meinen, daß sich beim Coaching Staff nichts geändert hat!

    Ich bin ein absoluter Kelly Fan, aber anscheinend ist er im College besser aufgehoben.

    Zu Baalke/York:  Wie lange schreiben sich hier schon alle die Finger wund über diese Stümper und es ändert sich nichts!!!!! Absolut Beratungsresistent!!!

    Wir sind auf Jahre in die Bedeutungslosigkeit geführt worden! Die nächsten Jahre gibt es höchstens ein Thursday Night Game live vor leeren Rängen!! :'(
  30. Andy49ers (7. Okt. 2016)

    Ich muss mal über die D sagen, wenn es die INT von Gabbert nicht gegeben hätte, wären die Cards mit 0 Punkten in die Halbzeit gegangen. Klar war es grauenhaft gegen den Run aber zugelassen haben sie bisdahin nichts. Das dann mit dem ersten Spielzug so ein Turnover passiert kann die D auch nix für, wenn die Cards an der 20 oder wo es war den Ball bekommen. Ich will jetzt nicht sagen das die D gut war aber ganz so schlecht war es auch nicht. Auch wenn man sagen muss das die Cards ne ganze Menge Bälle gedroppt haben, trotzdem stand es bis zur INT 7:0.
  31. Andy49ers (7. Okt. 2016)

    Blaine Gabbert hat zweifelsfrei nicht gut gespielt bisher und zu wenig aus den sich bietenden Chancen gemacht. Ich glaube aber auch, dass ihm das System und die Mitspieler einfach zu wenige Chancen bieten.

    Das kann ich jetzt einfach nicht verstehen. In den letzten zwei Games jeweils grausam offene Spieler nicht gesehen oder überworfen. Da wurde Kap damals ordentlich und zurecht kritisiert. 2 Interceptions. Gabbert ist nicht mehr als ein guter Backup....thats it. Wenn er sich mit der Rolle anfreunden kann, bleibt er auch noch lang in der NFL aber nicht als Starting-QB!

    Er hat 1 oder 2 gute Drives im Spiel und dann sagt man sich: Er kann es doch aber was dann wieder passiert ist einfach grauenhaft. Und richtig würde CK solche Spiele abliefern würden alle nur darüber schreiben. Es wird Zeit das ein andere QB übernimmt, schlimmer kann es eh nicht kommen.
  32. Flames1848 (7. Okt. 2016)

    Also ich fand die D zum letzten Spiel verbessert. Gabbert mit ein paar gruseligen Pässen dafür guten Runs. Zu Torey.... Auf der anderen Seite Stand ein Veteran WR der gezeigt hat wie es geht. Warum wird unsere #1 nicht angeworfen. Johnson und Fitzgerald haben Yards ohne Ende gemacht...
  33. Lars_wegas (7. Okt. 2016)

    Ich muss mal über die D sagen, wenn es die INT von Gabbert nicht gegeben hätte, wären die Cards mit 0 Punkten in die Halbzeit gegangen. Klar war es grauenhaft gegen den Run aber zugelassen haben sie bisdahin nichts. Das dann mit dem ersten Spielzug so ein Turnover passiert kann die D auch nix für, wenn die Cards an der 20 oder wo es war den Ball bekommen. Ich will jetzt nicht sagen das die D gut war aber ganz so schlecht war es auch nicht. Auch wenn man sagen muss das die Cards ne ganze Menge Bälle gedroppt haben, trotzdem stand es bis zur INT 7:0.


    +1

    17 Gegenpunkte durch eigene turnover verursacht.  Für mich hat die O das Spiel verschenkt.
  34. The Leprechaun (7. Okt. 2016)

    In meinen Augen wäre eh jetzt der Zeitpunkt für z.b. nen QB Wechsel. Bis zum nächsten Spiel hat man jetzt 10 Tage Zeit. Ob das was bringt kann man eh erst dann sehen aber irgendwas muss passieren.
    Ob das nun Kaep oder Ponder sein wird, kann ich nicht beurteilen.
    Manchmal reicht ein Zeichen setzen, um ein positiveres Ergebnis zu erreichen.
    Für Gabbert müsste man Kerley noch zweimal klonen. Dann hätte er genug andere Anspielstationen.  8)
    Eine andere Möglichkeit wäre dann noch ein paar Spieler die gegen den Lauf gut sind. Die werden wir wohl diese Saison aber nicht mehr bekommen.
  35. Bastarto (7. Okt. 2016)

    Kaep würde ich nicht vor der Bye bringen. Und Torrey hat genau das Problem: er ist keine #1. Aber eine wirklich gute #2. Aber ohne einen WR, der die Physis für toughe Catxhes hat, ist er viel zu einfach aus dem Spiel zu nehmen. Insbesondere wenn der QB, wenn er denn Mal Seperation hat, den Ball hoffnungslos unterwirft.

    Meint ihr das ist die Idee mit Kaep? Also nach dem letzten Spiel vor der Bye Kaep rein um sich dann 2 Wochen "einspielen" zu können? Was machen denn seine Muskeln bzw. sein Essverhalten. Meine Hoffnung bei Kaep ist das die Komponente "selber Laufen" von Kaep dafür sorgt das sich die Gegner nicht mehr so leicht einstellen können und sich dadurch auch wieder mehr Möglichkeiten Richtung tiefe Dinger ergeben. Aber ist eben auch nur eine Hoffnung. Alleine am QB liegt es eben nicht......
  36. runner35 (7. Okt. 2016)

    ich habe das Spiel ebenfalls nicht gesehen...aber MANN MANN eine Packung nach der anderen... saison ist gelaufen,und das liegt mit Sicherheit nicht nur am Ausfall von Bowman.Habe mir sagen lassen das es schon an Arbeitsverweigerung gegrenzt hätte was die Jungs gezeigt haben.Gabbert ist für mich ne Pfeife ob es Kaep  besser macht bzw besser gemacht hätte vermag ich nicht zu sagen.Im moment ist es nicht immer einfach und angeehm niner Fan zu sein... aber die Hoffnung stirbt bekanntlich als letztes.
  37. Diabolo (7. Okt. 2016)

    Nur mal als Vergleich:
    Gabbert: 18/31, 162 Yards, 1TD, 2 INT (2016)
    Kaepernick: 9/19, 67 Yards, 0 TD, 4 INT (2015)
  38. Touchdownmaker (7. Okt. 2016)

    Nur mal als Vergleich:
    Gabbert: 18/31, 162 Yards, 1TD, 2 INT (2016)
    Kaepernick: 9/19, 67 Yards, 0 TD, 4 INT (2015)
    Das ist jetzt aber kein gelungener Vergleich. Alles auf ein Spiel zu reduzieren, bringt uns auch nicht weiter. Natürlich sollte jetzt keiner von Kaepernick Wunderdinge erwarten, aber da kein Fortschritt in unserem Spiel zu sehen ist, wäre es zumindest ein Versuch, um für frischen Wind zu sorgen. Letztlich muss Kelly entscheiden, wann der Zeitpunkt für eine Veränderung gekommen ist. SPORT 1 spekuliert ja bereits schon für unser Spiel bei den Bills mit einem QB-Wechsel.
  39. MaybeDavis (7. Okt. 2016)

    Bevor ich hier alles lese, muss ich mir erstmal Luft machen. Habe das Spiel grade zu Ende gesehen und muss sagen: Es reicht!

    Klar haben wir auch andere Probleme als QB, aber das war ein absolut gewinnbares Spiel, das Blaine Gabbert verschenkt hat. Und mir geht es hier jetzt absolut nicht darum Kaep "rein" zu reden. Blaine Gabbert muss weg! Und wenn Ponder spielt, weil Kaep noch nicht fit oder zu leicht oder zu schlecht oder what ever ist, aber Gabbert darf nicht mehr starten!!!

    Das Spiel war auf dem Papier und auch von den Anlagen beider Teams ziemlich ausgeglichen vor der Partie.
    Beide 1-3. Beide einen schlechten QB. Beide ganz gute O-Lines und ganz gute RB's. Vorteil Cards bei den Receivern.
    Beide Defenses eher mittelmäßig bis leicht über durchschnitt.
    Und genauso begann das Spiel auch: Beide Teams haben eher gelaufen, das auch recht gut, aber kamen nicht voran, da die QBs keine 1st Downs holen konnten wenn sie mal mussten. Die Defense kamen langsam tiefer in die Box um den Lauf zu stoppen, weil sie vor den QBs keinen Respekt hatten.

    Ich fand alles in allem, auch den Game Plan recht gut. Ich dachte die meiste Zeit das gewinnen wir das Spiel. Noch mehr als im Cowboys Game.

    Doch mit einem QB der seine Game Changing Pässe verkackt kann man nicht gewinnen. Micheal Irvin hats gut auf den Punkt gebracht: Jeder QB verhaut einige Würfe pro Spiel. Aber schlechte QBs versemmeln die paar Würfe die Wirklich wichtig sind.
    Der Pass auf Celek, wide open, für 30-40y raumgewinn. TD Pass auf Streater, wide open. Pass auf Torrey Smith, zwar gedeckt, aber bei nen vernünftigen Pass locker fangbar und 40y Raumgewinn. Und dann aber 2 INTs (die eine ist natürlich tippt, kann man "wenig" machen... außer höher werfen ;)) in wichtigen Situationen.
    Und gabs wie immer seine 5y Pässe bei 3 &10!!!
    Das einzi8ge was Gabbert kann ist laufen. Und das kann nun wirklich nicht der Grund sein, warum man ihn nicht durch Kaep ersetzt ;). Ich hoffe Kaep ist jetzt fit genug und darf spielen, aber auch wenn nicht, dann ebend Ponder bringen. Aber Gabbert will ich nicht mehr sehen.

    Das schlimme ist ja, das die Defense bis zur Halbzeit gut gespielt hat. Man hat zwar Rushing y abgegeben, aber voran sind die cards nicht gekommen. Der TD kam nur durch den dummen Fumble von Davis. Dazu gleich auch mal was: Kerley macht sich als WR echt gut und wenn er als Returner fair catches macht, habe ich null angst das er den ball muffed. Aber sobald er bei returns losläuft, habe ich immer angst, weil er den Ball wie ne Handtasche trägt! Und Davis hat das auch gemacht. Der ST Coordinator muss da endlich was gegen machen! Oder aber ersetzt werden. Genau wie beim 4th down FG, wo robinson in den Kicker fliegt. Das ist mMn die schuld des ST Co. Der muss seine Jungs richtig teachen, das man bei 4th & 4 sowas nicht machen darf!

    Aber alles in allem haben wir durch Gabberts mieses Spiel + seine 2 Turnover und den Turnover von Davis, die Offense zu kurz auf dem Feld gehabt und die Defense wurde von den Cards immer mehr zermürbt und ermüdet wodurch dann am Ende auch nix mehr ging.

    "Weee want... somebdy else, but not Gabbert"!
  40. MaybeDavis (7. Okt. 2016)

    ... ein QB, der zwar ein paar gute plays macht, aber letztendlich tief keinerlei Respekt von einer Defense bekommt. - dass wir auch nahezu keine tiefen Schüsse nehmen, kommt noch erschwerend hinzu.
    ...

    Hier kann man mMn nicht nur Blaine Gabbert blamen.

    --> Wer soll denn Tief als Receiver eine Gefahr darstellen? Torrey Smith ist ohnehin immer tief gecovert.
    Sorry, aber grade in diesem Spiel: allein drei tiefe Bälle die Gabbert geworfen hat hätten ankommen müssen. Geschweige mal von denen die er nicht wirft. Streater, Celek, Smith 2 wide open, eine open genug um ihn an den mann zu bringen. Und Gabbert hatte meist eine gute Protection.
  41. Norton51 (7. Okt. 2016)

    Also nebenbei: es ist jetzt auch nicht so, dass Torrey Smith bei jedem Play gedoppelt wird. Das müssen die gegnerischen defenses auch gar nicht, weil von unserer tiefen Passoffensive einfach wenig Gefahr ausgeht.

    Gabbert ist mal sicher nicht der Alleinschuldige, nicht mal ansatzweise. Er bietet aber eben leider auch keinerlei Potential nach oben.

    Aus meiner Sicht muss man jetzt irgendwann mal kaepernick bringen und schauen, ob der noch was anzubieten hat. Wenn nicht, was zu erwarten ist, weiß man aber für nächste Saison woran man ist.
  42. MaybeDavis (7. Okt. 2016)

    Ich bin sprachlos. Habe das Spiel nicht gesehen, aber man könnte meinen, daß sich beim Coaching Staff nichts geändert hat!

    Ich bin ein absoluter Kelly Fan, aber anscheinend ist er im College besser aufgehoben.

    Zu Baalke/York:  Wie lange schreiben sich hier schon alle die Finger wund über diese Stümper und es ändert sich nichts!!!!! Absolut Beratungsresistent!!!

    Wir sind auf Jahre in die Bedeutungslosigkeit geführt worden! Die nächsten Jahre gibt es höchstens ein Thursday Night Game live vor leeren Rängen!! :'(
    Wie du selbst sagst, du hast das Spiel nicht gesehen. Ich fand es Coaching technisch nicht schlecht. Im gegensatz zu einigen anderen hier. Das Problem ist für mich klar der QB in der Offense. Die Line und die RBs machen einen guten Job. Auf TE und WR sind wir sicherlich dünn besetzt, aber mit einem besseren QB kann man auch daraus was machen.
    Die Defense war mal Licht mal schatten. Auch die sah ich nicht so schlecht wie viele hier. Zumindest vom Grund auf. Denn im Endeffekt war sie im Laufe des Spiels immer müder durch die kurzen Drives und Turnover. Da kann Keine D lange halten. Aber die Pass Coverage fand ich recht gut. Robinson wieder echt spitze und Brock auch verbessert zu letzter Woche.
    Die Run D ist sicherlich auch ein Problem, aber man sollte nicht vergessen das man beide Starting MLB verloren hat, Buckner hat auch nicht gespielt usw.
  43. MaybeDavis (7. Okt. 2016)

    In meinen Augen wäre eh jetzt der Zeitpunkt für z.b. nen QB Wechsel. Bis zum nächsten Spiel hat man jetzt 10 Tage Zeit. Ob das was bringt kann man eh erst dann sehen aber irgendwas muss passieren.
    Ob das nun Kaep oder Ponder sein wird, kann ich nicht beurteilen.
    Manchmal reicht ein Zeichen setzen, um ein positiveres Ergebnis zu erreichen.
    Für Gabbert müsste man Kerley noch zweimal klonen. Dann hätte er genug andere Anspielstationen.  8)
    Eine andere Möglichkeit wäre dann noch ein paar Spieler die gegen den Lauf gut sind. Die werden wir wohl diese Saison aber nicht mehr bekommen.
    Vielleicht hat Kelly auch den großen Masterplan:
    Gabbert spielen lassen, 1st ovr Pick holen.
    Kaep in Ruhe gesund werden lassen und das System lernen.
    In der Offseason 2 WR als FA verpflichten, einen CB, einen MLB, einen Pass Rusher.
    In der Draft einen QB mit 1st Ovr.
    Kaep startet nächste Saison während der Rookie lernt.

    Oder: Ich schreibe hier nur Bullshit ;)
  44. MaybeDavis (7. Okt. 2016)

    Nur mal als Vergleich:
    Gabbert: 18/31, 162 Yards, 1TD, 2 INT (2016)
    Kaepernick: 9/19, 67 Yards, 0 TD, 4 INT (2015)
    Und nach dem Spiel wurde er auch gebencht ;).

    Außerdem hat gabbert ja zum Ende seine stats wieder schön aufgehübscht in der Garbage Time (oder eher Gabbert-Time ;))
  45. reagan - The Left Hand (7. Okt. 2016)

    Achtung - lies es langsam:
    Ja, du hast Recht. Ich glaube auch, dass Gabbert eine Pause braucht. Von mir aus soll Ponder spielen, wenn Kaep nicht fit ist. Ist eh schon fast egal. Aber auch Brock kann man getrost draußen lassen und den gegnerischen RB sollte man von vornherein 150 Yards Laufyards anbieten. Dann verletzt sich wenigstens keiner.

    Hier geht nur noch strammer Kurs auf FirstOverall mit picken eines QB. Oder zu JH auf allen Vieren hinkriechen und ihn bitten, dass er wieder zurückkommt.
  46. Chris49 (7. Okt. 2016)

    Echt miese Leistung, brutal so einen Dreck anzuschauen. Gesamtes Team war scheisse aber Gabbert ist einfach unfassbar schlecht. Dass die Fans mit Sprech-Chören nach Kaep verlangen obwohl er sich eigentlich ja etwas unbeliebt gemacht hat (Hymnen-Protest) sagt ja schon einiges aus finde ich. Aber mit diesem Team würde sogar Tom Brady wie ein Amateur aussehen. Deshalb hoffe ich eigentlich dass Kaep erst nächste Saison wieder startet wenn wir mit guten Picks und ohne Baalke das Team verbessert haben 😎
  47. Andy49ers (7. Okt. 2016)

    Hat Lynch eigentlich in der Defenes gespielt, obwohl ich das Spiel gesehen habe, ist es mir nicht aufgefallen  :o.
  48. MoRe99 (7. Okt. 2016)

    Hat Lynch eigentlich in der Defenes gespielt, obwohl ich das Spiel gesehen habe, ist es mir nicht aufgefallen  :o.

    Er war Starter und hatte 2 Tackles. Mehr habe ich noch nicht gelesen. Wobei ich mir jetzt auch keine Wunderdinge erwartet hatte.

    Ergänzung: Lynch hatte 35 Snaps in der Defense (Maximum waren 68 von Bellore, Robinson, Reid und Bethea) sowie 7 in den Special Teams.
  49. wizard49er (7. Okt. 2016)

    Was ein miserables Spiel!

    In der zweiten Halbzeit habe ich während des Spiels verschiedene Sachen gemacht und das Spiel nur noch beiläufig verfolgt. Das sagt schon sehr viel über die Qualität aus, da ich so etwas noch nie gemacht habe. Tja wer jetzt noch Gabbert wegen irgendetwas was er angeblich kann lobt, der muss blind gewesen sein. So wie Gabbert bei seinen Pässen. Ohne Kerley hätte er noch schlechter ausgesehen.

    Kelly soll jetzt CK oder Ponder bringen. Klar wird sich vielleicht nix ändern, aber so können wir sehen was die auf die Reihe bringen. Der Wechsel muss jetzt vollzogen werden!
  50. Duke (7. Okt. 2016)

    Der Wechsel muss jetzt vollzogen werden!
    die WR bleiben aber die gleichen. genauso wie die routen der kelly-offense.  ;)
  51. Gore21 (7. Okt. 2016)

    Der Wechsel muss jetzt vollzogen werden!
    die WR bleiben aber die gleichen. genauso wie die routen der kelly-offense.  ;)
    vielleicht trifft ein anderer qb aber die pässe über 15yd oder sogar mehr. die routen waren gelaufen und die Receiver frei.
  52. reagan - The Left Hand (7. Okt. 2016)

    Die Stimmen mehren sich die sagen, dass Ponder im Locker Unterstützung als Starter hat.
  53. zugschef (7. Okt. 2016)

    Ponder? lol

    Wer sind diese Stimmen? Ich glaub' eher, dass diese Leute Stimmen hören, die Ponder ernsthaft als Starter sehen. Verlieren kann man auch mit Gabbert.

    Edit: Bei Kaep stelle ich die Einstellung mittlerweile tatsächlich in Frage. Nicht weil er an Gamedays während der Hymne kniet, das ist lächerlich, sondern weil er sich vegan ernährt.

    Es gibt erfolgreiche Profisportler, die sich vegan ernähren, aber die spielen nicht in der NFL sondern absolvieren Triathlons. In der NFL wimmelt es von gedopten und überzüchteten Muskelprotzen, und Kaep glaubt, dass er da mithalten kann, indem er Soja mampft und mit Vitamin B12 angereicherter Zahnpasta seine Zähne putzt.

    Man muss ja nur mal überlegen wieviel Energie Kaep zu sich nehmen muss, um wieder auf sein altes Spielgewicht zu kommen. Wahrscheinlich weit über 5000 kcal. Das muss man erstmal pflanzlich zu sich nehmen. Und verdauen. Ich glaube auch nicht, dass er vier Mägen hat.

    Wer wirklich in der NFL erfolgreich sein will, stellt seine Ernährungsgewohnheiten so ein, dass er möglichst leicht verdauliche, stark energie- und proteinhaltige Nahrung zu sich nimmt. Pflanzen sind nichts davon. Außer Soja, aber Soja hat immense Nebenwirkungen (macht u.a. unfruchtbar).

    Mittlerweile hätte er mehr als genug Zeit gehabt, seinen Körper wieder hochzutrainieren.
  54. snoopy (7. Okt. 2016)

    Ich weiß nicht, wie weit KAEP ist.
    Was ich aber weiß ist, das er so einige Pässe, die Gabbert wieder versemmelt hat, schon oftmals angebracht hat. Nicht, dass ein Sieg mehr oder weniger etwas am Ende ausmacht, aber DAS Spiel hätten wir mit KAEP gewonnen.
    Wir sollten nicht vergessen, wie mittelmäßig die Cardinals waren. Mit, sagen wir mal, 17:0 in Führung zu gehen war absolut machbar (ohne die erste Int und den KO-Fumble z.B.)
  55. philsky (7. Okt. 2016)

    Ich hab jetzt schon 1-2 Berichte gelesen die grade reinkamen, wonach Kaepernick als Starter gegen die Bills erwartet wird. Kelly ist wohl "ready to make a change". Mal abwarten was da dran ist
  56. reagan - The Left Hand (7. Okt. 2016)

    Auch bastelt man an seinem Vertrag rum.

    Das ist dann das Stichwort für Martin  ;)
  57. MaybeDavis (7. Okt. 2016)

    Ich hab jetzt schon 1-2 Berichte gelesen die grade reinkamen, wonach Kaepernick als Starter gegen die Bills erwartet wird. Kelly ist wohl "ready to make a change". Mal abwarten was da dran ist
    Jupp die Berichte schwirren überall rum. Das bedeutet nicht das Kelly das schon macht diese Woche, aber es ist der erste Schritt der dazu führt das es passiert.
    Die Berichte werden weitergehen, die Kritik von Medien und Fans (und warscheinlich auch York) wird kommen und dann führt kein Weg mehr dran vorbei. Läuft doch immer so.Schade das Kaep nicht schon gegen die Cowboys ran durfte. Dann könnten wir jetzt 3-2 stehen und alles wäre noch drin.
    (Ja, ich denke mit Kaep hätten wir beide Spiele gewonnen).
  58. Marcello (7. Okt. 2016)

    Ian Rapoport ‏@RapSheet  11 Min.Vor 11 Minuten
    My understanding of Colin Kaepernick’s redone contract is it eliminates guarantees in 2017 & cuts off the final 3 years. A shorter deal.
  59. reagan - The Left Hand (7. Okt. 2016)

    Denke ich auch. Kürzer und leichter zu entlassen. Am Ende wird es wohl auch darauf für alle hinauslaufen.
  60. Flames1848 (7. Okt. 2016)

    Denke ich auch. Kürzer und leichter zu entlassen. Am Ende wird es wohl auch darauf für alle hinauslaufen.

    Das muss man Kaep dann positiv anrechnen oder? Ist ja nicht selbstverständlich das er verzichtet.

    Mich hat etwas anderes gestört in Form von teamfähgkeit. Als Gabbert nach seinem Fehlwurf zur Bank kam guckte in Kaep nicht mal an. Keine Aufmunterungsversuche oder Trost.
  61. Diabolo (8. Okt. 2016)

    Ja, ich denke mit Kaep hätten wir beide Spiele gewonnen.
    Tja... und ich denke wenn Kaepernick die beide Spiele gestartet wäre würden wir jetzt darüber reden wann er für Ponder gebenched wird.

    Warum glaubst du dass Kaepernick in irgendeiner Form besser spielen würde als Gabbert?
    Ich sehe nichts was mich darauf schließen lässt und würde nicht mal davon ausgehen dass Kaepernick seine Leistung aus 2015 halten kann.
  62. Fireboy Tom (8. Okt. 2016)

    Ich bin froh, in der Nacht nicht für diese Scheisse aufgestanden zu sein. Die Zusammenfassung im Gamepass hat mir völligst gereicht!
    Am schlimmsten ist dabei, das ich mir die Niederlage total emotionslos anschaue... ist halt so.. :-\ es ist mir egal... :'(
  63. Fireboy Tom (8. Okt. 2016)

    Ja, ich denke mit Kaep hätten wir beide Spiele gewonnen.
    Tja... und ich denke wenn Kaepernick die beide Spiele gestartet wäre würden wir jetzt darüber reden wann er für Ponder gebenched wird.

    Warum glaubst du dass Kaepernick in irgendeiner Form besser spielen würde als Gabbert?
    Ich sehe nichts was mich darauf schließen lässt und würde nicht mal davon ausgehen dass Kaepernick seine Leistung aus 2015 halten kann.
    Kannste ja auch nicht, denn er spielt ja nicht...
    Aber wir können natürlich alles einfach so lassen. Dann ist uns Pick1 sicher. Nur was fangen wir damit an? Balke versammelt den schon!
  64. Diabolo (8. Okt. 2016)

    Man könnte zum Beispiel mal WRs zum Probetraining einladen, CBs sind aktuell welche frei geworden... aber einen schlechten bis mittelmäßigen QB durch ein noch schlechteren bis mittelmäßigen QB ersetzen wir einfach mal garnichts ändern außer dass die Niederlagen noch höher ausfallen.
  65. Duke (8. Okt. 2016)

    Diabolo hat recht, es fehlt vor allem an Qualität auf den skill-positions. Ein Wechsel auf QB befriedigt hier vielleicht die persönlichen Präferenzen einzelner, aber er löst nicht das grundsätzliche Problem dieses Teams. Es hat auf einzelnen Positionen viel zu wenig Klasse. Und dieses Problem wird auch Kaepernick - der aktuell weder körperlich noch mental NFL-tauglich ist -  nicht lösen. Und dann ist der Katzenjammer besonders groß.
  66. snoopy (8. Okt. 2016)

    Das ist eure Meinung.
    Ob KAEP körperlich so weit ist, kann ich von hier eh nicht beurteilen. Das mentale ist auch nur eine Unterstellung aus tausenden von Kilometer Entfernung.
    Ich bin auch der Meinung, das mit KAEP zwei Siege mehr möglich gewesen wären.
    Das er noch schlechter ist als Gabbert, kann ich nicht sehen.

    Was ich jedoch noch auch so sehe, dass alleine ein QB die Lösung nicht sein kann. Vor allem, weil auch KAEP oder Ponder sicherlich keine ProBowler sind.

    Es fehlt in vielen Positionen an Klasse. Wobei mich die OLine gemessen an meine Erwartungen noch positiv überrascht. Unsere Baustellen in der O sind klar die Receiver und TightEnds. Danach erst QB.
  67. Diabolo (8. Okt. 2016)

    Ich unterstelle Kaepernick eigentlich nur dass er im Training schlechter spielt als Gabbert. Zu dem Schluss komme ich aus mehreren Gründen:
    A) Gabbert ist der Starter.
    B) Ich habe bisher nur Reports vom Training gelesen die beide gleichauf oder Gabbert vorne sehen.
    C) Seine Leistungen seit 2014 lassen nicht darauf schließen dass es anders wäre.
    D) Der Ernährungskram, Gewicht und so weiter.

    Würde ich einen Kaepernick "at the height of his powers" Gabbert vorziehen? Klar. Ich wüsste nur nicht welche Anhaltspunkte, die über "er hats ja irgendwann schonmal hinbekommen" hinausgehen, es dafür geben sollte dass wir den 2012/13er Kaepernick bekommen und nicht den 2014/15er Kaepernick in wahrscheinlich sogar schlechter.

    Dann lieber versuchen dafür zu sorgen dass Gabbert auch mal freie Receiver zum anspielen hat die dazu in der Lage sind einen Ball festzuhalten.
  68. Daddy (8. Okt. 2016)

    Habe mir das Spiel gestern mal angesehen und fand Gabbert jetzt nicht besonders schlecht. Er hätte 3-4 mal mehr den Ball rausziehen sollen und selber laufen,da gab es einige Möglichkeiten. Die zwei Ints können passieren, waren aber Feldtechnisch Killer gewesen. Unsere TE´s kannste voll knicken.
    Inwieweit Gabbert offene Spieler übersehen hat,konnte man jetzt nicht erkennen. Da ich nur die einzelnen Spielzüge gesehen habe.
    Ansonsten ist das Team in einen desolaten Zustand.
  69. Norton51 (8. Okt. 2016)

    Habe mir das Spiel gestern mal angesehen und fand Gabbert jetzt nicht besonders schlecht. Er hätte 3-4 mal mehr den Ball rausziehen sollen und selber laufen,da gab es einige Möglichkeiten. Die zwei Ints können passieren, waren aber Feldtechnisch Killer gewesen. Unsere TE´s kannste voll knicken.
    Inwieweit Gabbert offene Spieler übersehen hat,konnte man jetzt nicht erkennen. Da ich nur die einzelnen Spielzüge gesehen habe.
    Ansonsten ist das Team in einen desolaten Zustand.

    Also im Stadion konnte man schon sehen, dass da Receiver durchaus auch Mittel bis tief mal offen waren. Mir scheint aber, er scheut einfach den längeren Wurf. Er zögert da immer irgendwie und entweder ist die Chance dann weg und er muss selbst laufen oder er nimmt gleich den kurzen checkdown.

    Das Team ist insgesamt wie du sagst in einem desolaten Zustand und nur QB wird es nicht richten, aber es kann mir wirklich keiner erzählen, dass Gabbert riesige Upside hat und schon noch kommt. Das was wir diese Saison sehen, ist sein Level. Nicht weniger, aber eben auch nicht mehr.



  70. goldbüchi (8. Okt. 2016)

    Jetzt ist es zwei Tage her, das das Spiel gespielt wurde. Und ich habe immer noch Wut im Bauch. Die beiden letzten Spiele waren beide gewinnbar. Aber am Donnerstag hat doch Not gegen Elend gespielt. Nur das die Niners noch schlechter und ein paar Fehler mehr gemacht. In keinem Mannschaftsteil hat doch irgendwas funktioniert. Ich vermute in den nächsten Jahren sind PlayOffs in sehr weite Ferne gerutscht. Jetzt geht es nur noch um den #1 Pick und ich vermute sogar das wird wieder vergeigt und/oder der Pick wird in ACL investiert! Traurig,traurig!
    PS: Alle die für die beiden Spiele drüben waren, hatten trotzdem was zu lachen und etwas Spaß!
  71. Andy49ers (8. Okt. 2016)

    Habe mir das Spiel gestern mal angesehen und fand Gabbert jetzt nicht besonders schlecht. Er hätte 3-4 mal mehr den Ball rausziehen sollen und selber laufen,da gab es einige Möglichkeiten. Die zwei Ints können passieren, waren aber Feldtechnisch Killer gewesen. Unsere TE´s kannste voll knicken.
    Inwieweit Gabbert offene Spieler übersehen hat,konnte man jetzt nicht erkennen. Da ich nur die einzelnen Spielzüge gesehen habe.
    Ansonsten ist das Team in einen desolaten Zustand.

    Man kann sich eine schlechte Leistung auch schön reden. Sicher kann man 2 INT´S werfen, nur Gabbert wirft sie zu 90% immer in entscheidenen Momente.
  72. snoopy (8. Okt. 2016)

    Ich unterstelle Kaepernick eigentlich nur dass er im Training schlechter spielt als Gabbert. Zu dem Schluss komme ich aus mehreren Gründen:
    A) Gabbert ist der Starter.
    B) Ich habe bisher nur Reports vom Training gelesen die beide gleichauf oder Gabbert vorne sehen.
    C) Seine Leistungen seit 2014 lassen nicht darauf schließen dass es anders wäre.
    D) Der Ernährungskram, Gewicht und so weiter.

    Würde ich einen Kaepernick "at the height of his powers" Gabbert vorziehen? Klar. Ich wüsste nur nicht welche Anhaltspunkte, die über "er hats ja irgendwann schonmal hinbekommen" hinausgehen, es dafür geben sollte dass wir den 2012/13er Kaepernick bekommen und nicht den 2014/15er Kaepernick in wahrscheinlich sogar schlechter.

    Dann lieber versuchen dafür zu sorgen dass Gabbert auch mal freie Receiver zum anspielen hat die dazu in der Lage sind einen Ball festzuhalten.

    Deine Vermutungen kann ich absolut nachvollziehen. Aber mit dem Vermerk, dass es halt Vermutungen sind ;)

    Hier und da habe ich schon freie Receiver gesehen. Sie wurden nur nicht oder schlecht angeworfen.
    Ob KAEP es besser machen würde. Da er es ja auch schon bewiesen, hat VERMUTE ich schon.

    Auf jeden Fall glaube ich nicht, dass er es nicht viel schlechter hinbekommt. Also: warum nicht versuchen? Ist ein überschaubares Risiko bei einem 1-4 Team, denke ich.
  73. Fisics (8. Okt. 2016)

    Ich hatte mir extra nen Wecker gestellt für das Spiel. Am Anfang dachte ich;"Ein Punt-Festival! Aber wenigstens tut die Defense was brauchbares". Dann machten wir die ersten Punkte - mit etwas Glück da Mathieu in den eigenen Mann lief und Kerley so frei war.
    Dann gings rapide abwärts.
    Laufspiel durch Hyde (keine Kritik an ihm!); unkreativ!
    Die O-Line schaffts nicht anständige Lücken zu reissen.Die Pocket haben Sie imho aber ganz gut gehalten.
    Was mir an Gabbert auffiel; Wenn nicht gerade eine der viel zu häufigen read-options gespielt wird, wird er den Ball nicht los! Es liegt entweder daran dass sich keiner richtig frei läuft oder aber er zu langsam ist um es zu sehen.. Resultat; Unsinnige läufe ins Seitenaus, Pässe in die Coverage oder einfach nur Sacks.. Wobei man auch sagen muss das einige wohl an Lederallergie leiden. Allein Celek hat ein paar echt fangbare nicht halten können.

    Die Defense.. naja... Richtig Druck kam nicht auf den QB und das Laufspiel aufhalten.. das gleiche wie gegen Dallas.
    Was die CB/S angeht waren imho Ansätze dabei. Es fehlte aber einiges an Abstimmung und auch Geschwindigkeit.

    Meine Meinung schnell am Handy getippert..
  74. Daddy (8. Okt. 2016)

    Habe mir das Spiel gestern mal angesehen und fand Gabbert jetzt nicht besonders schlecht. Er hätte 3-4 mal mehr den Ball rausziehen sollen und selber laufen,da gab es einige Möglichkeiten. Die zwei Ints können passieren, waren aber Feldtechnisch Killer gewesen. Unsere TE´s kannste voll knicken.
    Inwieweit Gabbert offene Spieler übersehen hat,konnte man jetzt nicht erkennen. Da ich nur die einzelnen Spielzüge gesehen habe.
    Ansonsten ist das Team in einen desolaten Zustand.

    Man kann sich eine schlechte Leistung auch schön reden. Sicher kann man 2 INT´S werfen, nur Gabbert wirft sie zu 90% immer in entscheidenen Momente.

    Hat nix mit schön reden zu tun. Hat 3 Viertel in meinen Augen ganz gut gespielt. Liegt aber auch daran,das meine Ansprüche nicht mehr so hoch sind. ;) Die überworfenen langen Dinger sind natürlich echt mies.
  75. Diabolo (9. Okt. 2016)

    Man kann sich eine schlechte Leistung auch schön reden.
    Ich habe mir jetzt mal alle Pass Plays von Gabbert im Coaches Film angesehen und muss sagen dass Gabbert dabei besser wegkommt als ich gedacht hätte. Vor allem einige (nicht alle) Pässe die während des Spiels völlig daneben aussahen, sahen dann im Coaches Film eher aus wie miscommunication / fehlende Chemie zwischen QB & Receiver als wie schlecht geworfene Bälle. Eine wirkliche Fehlentscheidung hatte er nur kurz vorm Ende bei der einen fast-interception.

    Vorsicht: Wall of Text & TL;DR

    Pass #1 - Incomplete, Garrett Celek. Ball auf Innenschulter gespielt, Celek schaut über die Außenschulter und wird langsamer weil er einen Full Turn hinlegen muss.
    Pass #2 - Incomplete, Jeremy Kerley. Ball unpräzise aber fangbar, schnell und gut verteidigt. Pass über Defender "in the face" geworfen.
    Pass #3 - 10 Yards, Screen, Carlos Hyde. Downfield Receiver waren gecovert, schneller Checkdown auf den Screen.
    Pass #4 - Incomplete, Garrett Celek. Kurzer Scramble, Pass "On the Numbers" von Celek gedroped.
    Pass #5 - 4 Yards, Carlos Hyde. Hyde second read, first read Patton eventuell mehr raumgewinn aber riskanter.
    Pass #6 - Incomplete, Rod Streater. Overthrown. Streater hat innenseite und Gabbert wirft Pass "in den Lauf", Streater läuft aber Kurve nach Innen. Streater third read, read 1 & 2 waren gecovert.
    Sack - DLine direkt durch, keine Chance.
    Pass #7 - 12 Yards, Jeremy Kerley. Kerley second read, 1st read gecovert. Pass war für Defender nicht erreichbar.
    Pass #8 - Incomplete, Jeremy Kerley. Kerley second read (Celek auf comeback & out gecovert first read). Pass sehr flach geworfen und schwar fangbar, Passrichtung direkt auf Safety höher geworfen & incomplete wäre Intercepted worden.
    Sack - Receiver gecovert, Kerley auf Screen Route frei aber OLiner im Weg.
    Pass #9 - 13 Yards, Jeremy Kerley. Alternativ wäre Celek 2-3 Yards tiefer etwas freier gewesen, war aber späterer read.
    Pass #10 - 17 Yards, Jeremy Kerley. Second read, erster read gecovert, in den Lauf geworfen aber minimal zu spät für Richtungsänderung von Kerley.
    Scramble - 9 Yards. Receiver gecovert.
    Pass #11 - 24 Yards, Jeremy Kerley. Second read, Ball recht tief, mehrere Defender in der Nähe.
    Pass #12 - 9 Yards, Jeremy Kerley, Touchdown. Second read, first read "pick" von Kerleys Defender schneller pass.
    Pass #13 - 7 Yards, Carlos Hyde. Second read, wide open & green bis zum First Down.
    Pass #14 - Incomplete, Torrey Smith. Overthrown, Wurf vor dem Cut von Smith nach innen.
    Pass #15 - Interception. Deflected an der Line. Target Jeremy Kerley, first read.
    Scramble - 1 Yard. Keine Zeit.
    Scramble - 2 Yards. Kerley, third read, wäre für 3-4 Yards frei gewesen wenn er second read gewesen wäre.
    Pass #16 - Incomplete, Jeremy Kerley. On the run, weggeworfen. Receiver gecovert, Quinton Patton für 5 Yards frei aber Sicht & Passweg durch Defender versperrt.
    Pass #17 - 1 Yard, Carlos Hyde. First read, eng verteidigt. Andere Receiver gecovert.
    Pass #18 - 9 Yards, Jeremy Kerley. First read, wide open (Blick von Gabbert "vor" Laufrichtung von Kerley bis zu dessem Cut)
    Scramble - 24 Yards. Receiver gecovert, Quiton Patton frei für großen Raumgewinn oder Touchdown aber Gabbert bereits auf der Flucht.
    Pass #19 - 9 Yards, Quiton Patton. First read, alle anderen Receiver gecovert.
    Pass #20 - Interception. Jeremy Kerley, second read, Ball zu weit nach innen gelegt, Defender mit undercut und Interception.
    Sack - Receiver gecovert.
    Pass #21 - 6 Yards, Carlos Hyde. Second read, first read covered, Pass under pressure.
    Sack - First read gecovered, third read open aber Gabbert bereits flushed out nach links & reid rechts, kein Raumverlust.
    Sack - First read gecovered, beim scramble receiver gegen Lauf- & Blickrichtung frei, kein Raumverlust.
    Pass #22 - 8 Yards, Carlos Hyde. Second read, first read wird nach switch & Passbewegung frei.
    Pass #23 - Incomplete, Garrett Celek. Second read, Arm hit as he throws, Carlos Hyde als third read wide open.
    Sack / Facemask - First & Second read covered, dann keine Zeit.
    Pass #24 - 11 Yards, Jeremy Kerley. First read & wide open.
    Pass #25 - 4 Yards, Garrett Celek. First read.
    Pass #26 - 7 Yards, Jeremy Kerley. Second read, first read hätte kein First Down gebracht.
    Pass #27 - Incomplete, Jeremy Kerley. First read / No read, Defender unblocked "in his face".
    Pass #28 - Incomplete, Blake Bell. Nearly Intercepted. First read, double coverage.
    DPI - Incomplete, Jeremy Kerley. Hit as he threw & Pass Interference Defense.
    Pass #29 - Incomplete, Garrett Celek. Second read, first read covered. Pass hinter den Receiver geworfen.
    Sack & Safety - Carlos Hyde first read, seems open.
  76. Fritzini (9. Okt. 2016)

    Lass die #7 mal starten, dann hat sich das Kapitel auch schneller erledigt und das Drama hat endlich ein Ende.
    Auch muss man sich dann nicht mehr permanent rechtfertigen warum man Fan der 49ers ist.
    Nee... warte mal... da war ja noch was...wenn man nicht Fan von #7 ist wird einem ja gleich abgesprochen Fan des Teams zu sein. Ist ja auch logisch, jedenfalls für einige, wenige, unverbesserliche.
    Mich hat etwas anderes gestört in Form von teamfähgkeit. Als Gabbert nach seinem Fehlwurf zur Bank kam guckte in Kaep nicht mal an. Keine Aufmunterungsversuche oder Trost.
    Was hast du denn erwartet?
    Teamgeist?
    Er hat halt nicht die Klasse vom Nightrider ;-)
  77. snoopy (9. Okt. 2016)

    Also ich muss weder Fan noch Basher von CK sein.
    Ich mag ihn nicht einmal besonders, glaube aber an seinen Fähigkeiten. Sicher nicht auf ProBowl-Niveau, aber immerhin um ein paar mehr Spiele zu gewinnen als Gabbert. (Auch wenn einige ja schon First Pick wollen)

    Bin aber auch der Überzeugung, dass wir im Augenblick uns zu sehr auf die QBs versteifen.
    Egal, wer spielt, wir haben einfach zu viele weiter Baustellen.
  78. JBB (9. Okt. 2016)


    Bin aber auch der Überzeugung, dass wir im Augenblick uns zu sehr auf die QBs versteifen.
    Egal, wer spielt, wir haben einfach zu viele weiter Baustellen.
    [/quote]
    Der Meinung bin ich auch...
    Unsere WR sind auch nicht wirklich NFL tauglich, unser RB schafft meist nur Yards wenn es sowieso schon 0:30 steht und die gegnerische D die Arbeit einstellen kann.
    Unsere Defense dagegen lädt jeden RB zu mehr als 100 Rushing Yards ein und Chip Kelly wirkt auch irgendwie ratlos.
  79. stig49 (9. Okt. 2016)

    maiocco gibt offenbar nicht mehr viel auf Baalkes Zukunft. Zitat: hat es seit jahren nicht geschafft, die Schwächen im kader auszumerzen, ignoriert sie geradezu. (QB, OLB, WR). Angesichts dessen könne sich Harbaugh im Nachhinein glücklich schätzen, im rechten Moment gegangen worden zu sein.
  80. snoopy (9. Okt. 2016)

    Hat er auch nicht unrecht mit.
  81. stig49 (9. Okt. 2016)

    Hat er auch nicht unrecht mit.
    klar, aber Mr. Vorsichtig lehnt sich nicht oft so weit aus dem Fenster.
  82. Diabolo (9. Okt. 2016)

    Unsere WR sind auch nicht wirklich NFL tauglich
    Kann man so nicht sagen - Kerley spielt überraschend gut und ist immer wieder frei. Die anderen Receiver sind allerdings nur alle Jubeljahre mal dazu in der Lage sich vom Defender zu lösen - wenn sie es doch mal schaffen sind sie nicht "in the Same Page" wie Gabbert.
  83. JBB (9. Okt. 2016)

    Unsere WR sind auch nicht wirklich NFL tauglich
    Kann man so nicht sagen - Kerley spielt überraschend gut und ist immer wieder frei. Die anderen Receiver sind allerdings nur alle Jubeljahre mal dazu in der Lage sich vom Defender zu lösen - wenn sie es doch mal schaffen sind sie nicht "in the Same Page" wie Gabbert.
    Ich finde du beschreibst damit, dass sie nicht nfl tauglich sind. Nur mit mehr Wörtern...  :cheers:
  84. Diabolo (9. Okt. 2016)

    Nee, dass siehst du falsch. Ich sage dass Kerley NFL tauglich ist und beschreibe dann dass die anderen Receiver in der vorhandenen Konstellation nicht funktionieren. Ich würde zum Beispiel nicht behaupten wollen dass ein Torrey Smith als Ergänzung zu einem starken #1 Receiver nicht funktionieren würde.

    Aber die Unit in ihrer aktuellen Zusammensetzung ist mit Ausnahme von Kerley nicht NFL tauglich, das stimmt. ;D
  85. JBB (9. Okt. 2016)

    Nee, dass siehst du falsch. Ich sage dass Kerley NFL tauglich ist und beschreibe dann dass die anderen Receiver in der vorhandenen Konstellation nicht funktionieren. Ich würde zum Beispiel nicht behaupten wollen dass ein Torrey Smith als Ergänzung zu einem starken #1 Receiver nicht funktionieren würde.

    Aber die Unit in ihrer aktuellen Zusammensetzung ist mit Ausnahme von Kerley nicht NFL tauglich, das stimmt. ;D
    Bei Kerley stimme ich dir auch zu. Der gefällt mir recht gut... Davon mehr und es würde vielleicht besser aussehen
  86. MaybeDavis (9. Okt. 2016)

    Ja, ich denke mit Kaep hätten wir beide Spiele gewonnen.
    Tja... und ich denke wenn Kaepernick die beide Spiele gestartet wäre würden wir jetzt darüber reden wann er für Ponder gebenched wird.

    Warum glaubst du dass Kaepernick in irgendeiner Form besser spielen würde als Gabbert?
    Ich sehe nichts was mich darauf schließen lässt und würde nicht mal davon ausgehen dass Kaepernick seine Leistung aus 2015 halten kann.
    Weil alles was Gabbert gebracht hat, nicht beser ist, als das schlechteste von Kaep. Aber umgekehrt hat Kaep schon Dinge auf dem Feld gebracht (im Positiven) die Gabbert NOCH NIE gezeigt hat.

    Sicherlich ist auch deine Theorie möglich, dass Kaep GENAUSO schlecht wie Gabbert gespielt hätte die letzten 2 Spiele und wir jetzt nach Ponder rufen.
    Aber eben auch das Kaep besser gespielt hätte.
    Und ganz ehrlich, es ist schon echt schwer so schlecht zu spielen wie Gabbert die letzten 2 Weeks (und auch davor). Klar, KKaep hat auch schon gezeigt das er so schlecht spielen kann, aber ich GLAUBE er hätte besser gespielt und wir hätten gewonnen.
  87. MaybeDavis (9. Okt. 2016)

    Diabolo hat recht, es fehlt vor allem an Qualität auf den skill-positions. Ein Wechsel auf QB befriedigt hier vielleicht die persönlichen Präferenzen einzelner, aber er löst nicht das grundsätzliche Problem dieses Teams. Es hat auf einzelnen Positionen viel zu wenig Klasse. Und dieses Problem wird auch Kaepernick - der aktuell weder körperlich noch mental NFL-tauglich ist -  nicht lösen. Und dann ist der Katzenjammer besonders groß.
    Natürlich fehlt auf vielen Positionen die Klasse. Zumindest um GANZ OBEN mitzuspielen.
    Aber ein Wechsel könnte zumindest dazu führen das man Spiele, gegen (momentan) ebenfalls mittelmäßige bis schlechte Teams, wie Cows und Cards, gewinnen könnte.

    Wenn man jetzt sagt: Mir ist erstmal egal ob die Niners 8 Spiele oder 3 piele die Saison gewinnen. Lieber weniger gewinnen und dafür neuen GM, 1ovr Rookie QB etc., dann bringt ein Wechsel sicherlich nichts, das stimmt.

    Und natürlich hängt auch viel damit zusammen was der einzelne einem Kaep noch zutraut. Wer ihn eh schon komplett und sicher abgeschrieben hat, der sieht einen W"echsel (zumindest zu Kaep) natürlich auch als unnötig an.

    Allgmein ist die Situation natürlich ziemlich schlecht für die Niners. Man steht 1-4. Und um noch an Playoffs denken zu können, müsste man schon 8-9 von 11 Spielen gewinnen. Und dafür ist warscheinlich, egal mit welchem QB, das Talentlevel des gesamten Teams einfach zu niedrig.

    Aber sollte Kaep ein wenig aufgehen in Kellys System, und Pässe auf (mittelmäßige) Skill Player anbringen, die ein Gabbert überwirft, dann kann man auch Drives am Leben halten. Das gibt der D wieder mehr Verschnaufpausen und lässt sie zum Ende hin nicht einbrechen (wie es gegen die Cards passierte). Hätte es den Turnover vor der Halbzeit nicht gegeben, hätte die D ziemlich sicher 0 Punkte zugelassen zur HZ-Pause.

    Unsere Line ist mMn recht gut und mit Kerley und Hyde hat man zwei gute Waffen im Pass Spiel. Und Laufen kann man teilweise auch ganz gut. Und Kaep kann mind genauso gut laufen wie Gabbert. Celek und McDonald sind zwar beide auch für den einen oder anderen Drop gut, aber fangen auch mal Bälle ;).
    Das grösste Problem in der Offense ist, das man Auf WR#1 eine #2 hat und auf WR#2 eine #4 oder #5.
  88. MaybeDavis (9. Okt. 2016)

    Habe mir das Spiel gestern mal angesehen und fand Gabbert jetzt nicht besonders schlecht. Er hätte 3-4 mal mehr den Ball rausziehen sollen und selber laufen,da gab es einige Möglichkeiten. Die zwei Ints können passieren, waren aber Feldtechnisch Killer gewesen. Unsere TE´s kannste voll knicken.
    Inwieweit Gabbert offene Spieler übersehen hat,konnte man jetzt nicht erkennen. Da ich nur die einzelnen Spielzüge gesehen habe.
    Ansonsten ist das Team in einen desolaten Zustand.
    Es reichen ja schon die 3 Big Plays, die er nicht ÜBERSEHEN hat, sondern ÜBERWORFEN hat. Die übersehenen freien Receiver sind ja da nur das I-Tüpfelchen. Und dann noch die Checkdowns bei dritter und lang.
  89. Diabolo (9. Okt. 2016)

    Weil alles was Gabbert gebracht hat, nicht beser ist, als das schlechteste von Kaep.
    Cardinals 2015.

    Zitat
    Aber umgekehrt hat Kaep schon Dinge auf dem Feld gebracht (im Positiven) die Gabbert NOCH NIE gezeigt hat.
    Vor 3 Jahren, und seitdem hat sich Kaepernick den Ast von Gore geschnappt und den aufs Dach geschickt  ;D

    Zitat
    Sicherlich ist auch deine Theorie möglich, dass Kaep GENAUSO schlecht wie Gabbert gespielt hätte die letzten 2 Spiele und wir jetzt nach Ponder rufen.
    Aber eben auch das Kaep besser gespielt hätte.
    Theoretisch können wir auch Tebow als QB holen und der spielt besser als Gabbert. Halte ich für ungefähr genauso warscheinlich.

    Zitat
    Und ganz ehrlich, es ist schon echt schwer so schlecht zu spielen wie Gabbert die letzten 2 Weeks (und auch davor).
    Wie gesagt habe ich mir das letzte Spiel nochmal in der Coaches Cam angsehen: ich bezweifle dass es mehr als vielleicht fünf QBs in der Liga gibt die besser ausgesehen hätten als Gabbert. Der hatte absolut null support von den Receivern.

    Zitat
    Klar, Kaep hat auch schon gezeigt das er so schlecht spielen kann, aber ich GLAUBE er hätte besser gespielt und wir hätten gewonnen.
    Ich verstehe halt nicht wie du darauf kommst dass er nach einer Offseason mit Verletzung, ohne Vorbereitung, mit "Untergewicht", mit schlechterem supporting Cast besser spielen sollte als 2014 oder 2015 wenn er sich nicht mal im Training so sehr aufdrängt dass er Gabbert verdrängen könnte. Ja er hat vor 3 Jahren mal für ein-einhalb Saisons sehr gut ausgesehen. Mehr aber auch nicht.

    Diabolo hat recht, es fehlt vor allem an Qualität auf den skill-positions. Ein Wechsel auf QB befriedigt hier vielleicht die persönlichen Präferenzen einzelner, aber er löst nicht das grundsätzliche Problem dieses Teams. Es hat auf einzelnen Positionen viel zu wenig Klasse. Und dieses Problem wird auch Kaepernick - der aktuell weder körperlich noch mental NFL-tauglich ist -  nicht lösen. Und dann ist der Katzenjammer besonders groß.
    Natürlich fehlt auf vielen Positionen die Klasse. Zumindest um GANZ OBEN mitzuspielen.
    Aber ein Wechsel könnte zumindest dazu führen das man Spiele, gegen (momentan) ebenfalls mittelmäßige bis schlechte Teams, wie Cows und Cards, gewinnen könnte.
    Nein. Ein Wechsel auf QB hätte gegen die Cards zumindest keinerlei Unterschied gemacht weil das Problem deutlich weiter Downfield und dauerhaft nicht anspielbar gewesen ist.

    Zitat
    Und natürlich hängt auch viel damit zusammen was der einzelne einem Kaep noch zutraut. Wer ihn eh schon komplett und sicher abgeschrieben hat, der sieht einen W"echsel (zumindest zu Kaep) natürlich auch als unnötig an.
    Wie weiter oben gesagt: Kaepernick spielt seit Jahren schlecht (in Summe mehr als er vorher gut gespielt hat) und es gib für mich keinerlei Anzeichen dafür dass sich das ändern würde wenn er jetzt spielen würde.

    Zitat
    Allgmein ist die Situation natürlich ziemlich schlecht für die Niners. Man steht 1-4. Und um noch an Playoffs denken zu können, müsste man schon 8-9 von 11 Spielen gewinnen. Und dafür ist warscheinlich, egal mit welchem QB, das Talentlevel des gesamten Teams einfach zu niedrig.
    Yep. Nur dass Gabbert wenigstens wie ein QB aussieht, nicht unbedingt wie ein guter aber immerhin wie ein QB.

    Zitat
    Aber sollte Kaep ein wenig aufgehen in Kellys System, und Pässe auf (mittelmäßige) Skill Player anbringen,
    Die 49ers haben Offensiv einen guten (Hyde) und einen mittelmäßigen (Kerley) Skill-Player, der Rest ist in der aktuellen Zusammensetzung nicht NFL tauglich.

    Zitat
    die ein Gabbert überwirft, dann kann man auch Drives am Leben halten.
    Gegen die Cards hat Gabbert lustigerweise nicht wirklich Pässe überworfen, sondern die Receiver sind falsch gelaufen bzw. anders gelaufen als es Gabbert antizipiert hat. Kaepernick hätte die Pässe also warscheinlich garnicht geworfen da er normalerweise keine Pässe wirft bevor der Receiver frei ist.

    Zitat
    Das gibt der D wieder mehr Verschnaufpausen und lässt sie zum Ende hin nicht einbrechen (wie es gegen die Cards passierte). Hätte es den Turnover vor der Halbzeit nicht gegeben, hätte die D ziemlich sicher 0 Punkte zugelassen zur HZ-Pause.
    Tipped on the Line.

    Zitat
    Unsere Line ist mMn recht gut

    Welche Spiele hast du gesehen? Die Line sieht immer mehr aus wie 2015 und gehört laut PFF zu den schlechtesten der Liga.

    Zitat
    und mit Kerley und Hyde hat man zwei gute Waffen im Pass Spiel.
    Yep. Zwei Spieler fürs Passspiel.

    Zitat
    Und Laufen kann man teilweise auch ganz gut.
    Weil der QB nicht Kaepernick heißt und die Defenses wenigstens so tun müssen als wenn sie Angst vor dem Passpiel haben.

    Zitat
    Und Kaep kann mind genauso gut laufen wie Gabbert.
    Kaep hat mehr Top- und Straight Line Speed, ist aber recht ungelenk. Gabbert hat beim Lauf zwar nicht ganz das Big Play Potential von Kaepernick ist aber dafür wendiger und eher in der Lage irgendwie noch weg zu kommen und die Kurve zu kriegen.

    Zitat
    Celek und McDonald sind zwar beide auch für den einen oder anderen Drop gut, aber fangen auch mal Bälle ;).
    Als RB mit Handoff vielleicht.

    Zitat
    Das grösste Problem in der Offense ist, das man Auf WR#1 eine #2 hat und auf WR#2 eine #4 oder #5.
    So wie unsere Receiver aktuell spielen andersrum, aber trifft es ungefähr.

    Es reichen ja schon die 3 Big Plays, die er nicht ÜBERSEHEN hat, sondern ÜBERWORFEN hat.
    Siehe oben: Wirklich überworfen im klassichen Sinne hat er niemanden.

    Zitat
    Die übersehenen freien Receiver sind ja da nur das I-Tüpfelchen.
    Er hat keine freien Receiver übersehen, wenn ein Receiver frei war und nicht angespielt wurde war er ein späterer read als der geworfene.

    Zitat
    Und dann noch die Checkdowns bei dritter und lang.
    Wenn genau ein Receiver frei ist dann bekommt der den Ball.

    Und hör jetzt endlich auf zu posten sonst bin ich heut Abend noch mit diesem einen Posting beschäftigt ;D
  90. MaybeDavis (9. Okt. 2016)

    Weil alles was Gabbert gebracht hat, nicht beser ist, als das schlechteste von Kaep.
    Cardinals 2015.
    Zitat
    Ja, das Kaep mal ein Spiel hatte was schlechter war als ein Spiel von Gabbert, ist mir auch klar. Aber du weißt doch genau was ich meine (Gabbert hatte auch schon ein Spiel was besser war als eins von Peyton Manning ;))
    Zitat
    Aber umgekehrt hat Kaep schon Dinge auf dem Feld gebracht (im Positiven) die Gabbert NOCH NIE gezeigt hat.
    Vor 3 Jahren, und seitdem hat sich Kaepernick den Ast von Gore geschnappt und den aufs Dach geschickt  ;D
    Zitat
    Darum gehts ja jetzt nicht. Sondern darum das Kaep schon mal auf wirklichem hohen Niveau NFL Football gespielt hat und Gabbert eben nicht.
    Zitat
    Sicherlich ist auch deine Theorie möglich, dass Kaep GENAUSO schlecht wie Gabbert gespielt hätte die letzten 2 Spiele und wir jetzt nach Ponder rufen.
    Aber eben auch das Kaep besser gespielt hätte.
    Theoretisch können wir auch Tebow als QB holen und der spielt besser als Gabbert. Halte ich für ungefähr genauso warscheinlich.

    Zitat
    Und ganz ehrlich, es ist schon echt schwer so schlecht zu spielen wie Gabbert die letzten 2 Weeks (und auch davor).
    Wie gesagt habe ich mir das letzte Spiel nochmal in der Coaches Cam angsehen: ich bezweifle dass es mehr als vielleicht fünf QBs in der Liga gibt die besser ausgesehen hätten als Gabbert. Der hatte absolut null support von den Receivern.
    Zitat
    Das (nur 5 QBs besser wären in dem Spiel) bezweifel ich wiederum ganz ganz stark! Klar hat er nicht sowviel support von den Receivern. Aber wenn sie ihn supporten, was schon öfter in dem Spiel vorkam, überwirft er gnadenlos oder wirft einfach schlecht (falsche Schulter, zu tief etc. und trifft auch schlechte Entscheidungen
    Zitat
    Klar, Kaep hat auch schon gezeigt das er so schlecht spielen kann, aber ich GLAUBE er hätte besser gespielt und wir hätten gewonnen.
    Ich verstehe halt nicht wie du darauf kommst dass er nach einer Offseason mit Verletzung, ohne Vorbereitung, mit "Untergewicht", mit schlechterem supporting Cast besser spielen sollte als 2014 oder 2015 wenn er sich nicht mal im Training so sehr aufdrängt dass er Gabbert verdrängen könnte. Ja er hat vor 3 Jahren mal für ein-einhalb Saisons sehr gut ausgesehen. Mehr aber auch nicht.
    Zitat
    Warum konnte er denn Gabbert nicht verdrängen? MMn genau aus den Gründen die du nennst. Er hatte drei Verletzungen, hat Offseason verpasst und musste seinen Körper erstmal wieder hinkriegen. Wenn er jetzt körperlich noch nicht wieder Fit ist, hast du recht, dann würde er auch nicht besser spielen. Aber dann erwarte ich auch von den Coaches das sie ihn nicht als Back Up aktiv am Game Day haben, und jetzt sogar darüber reden ihn starten zu lassen in 7 Tagen.
    Und weshalb ich glaube das Kaep besser ist als 2015: Der Supporting Cast ist zwar immer noch schlecht aber mMn besser als 2015. Die Coaches sind mMn um einiges besser als 2015. Und das vielleicht die Verletzungen von Kaep, wegen denen er ja seine OP's hatte, vielleicht mit seinem schlechten Spiel in 2015 in Zusammenhang stehen, solltest du vielleicht auch mal hinterfragen...
    Diabolo hat recht, es fehlt vor allem an Qualität auf den skill-positions. Ein Wechsel auf QB befriedigt hier vielleicht die persönlichen Präferenzen einzelner, aber er löst nicht das grundsätzliche Problem dieses Teams. Es hat auf einzelnen Positionen viel zu wenig Klasse. Und dieses Problem wird auch Kaepernick - der aktuell weder körperlich noch mental NFL-tauglich ist -  nicht lösen. Und dann ist der Katzenjammer besonders groß.
    Natürlich fehlt auf vielen Positionen die Klasse. Zumindest um GANZ OBEN mitzuspielen.
    Aber ein Wechsel könnte zumindest dazu führen das man Spiele, gegen (momentan) ebenfalls mittelmäßige bis schlechte Teams, wie Cows und Cards, gewinnen könnte.
    Nein. Ein Wechsel auf QB hätte gegen die Cards zumindest keinerlei Unterschied gemacht weil das Problem deutlich weiter Downfield und dauerhaft nicht anspielbar gewesen ist.

    Zitat
    Und natürlich hängt auch viel damit zusammen was der einzelne einem Kaep noch zutraut. Wer ihn eh schon komplett und sicher abgeschrieben hat, der sieht einen W"echsel (zumindest zu Kaep) natürlich auch als unnötig an.
    Wie weiter oben gesagt: Kaepernick spielt seit Jahren schlecht (in Summe mehr als er vorher gut gespielt hat) und es gib für mich keinerlei Anzeichen dafür dass sich das ändern würde wenn er jetzt spielen würde.

    Zitat
    Allgmein ist die Situation natürlich ziemlich schlecht für die Niners. Man steht 1-4. Und um noch an Playoffs denken zu können, müsste man schon 8-9 von 11 Spielen gewinnen. Und dafür ist warscheinlich, egal mit welchem QB, das Talentlevel des gesamten Teams einfach zu niedrig.
    Yep. Nur dass Gabbert wenigstens wie ein QB aussieht, nicht unbedingt wie ein guter aber immerhin wie ein QB.
    Zitat
    Was soll ich jetzt dazu sagen. Das ist komplett Substanzlos.
    Zitat
    Aber sollte Kaep ein wenig aufgehen in Kellys System, und Pässe auf (mittelmäßige) Skill Player anbringen,
    Die 49ers haben Offensiv einen guten (Hyde) und einen mittelmäßigen (Kerley) Skill-Player, der Rest ist in der aktuellen Zusammensetzung nicht NFL tauglich.
    Zitat
    Woher willst du Wissen wie ein Patton, ein Smith, ein.... usw. aussieht mit einem anderen QB? Ein QB und/oder ein passendes System kann ganz schnell das "Aussehen" der Fähigkeiten eines Skill Players verändern. Wie hat denn Kerley vorher ausgesehen, bei anderen Teams? Genau, nicht NFL tauglich. Und nicht nur das Skill Player mit einem anderen QB oder einem anderen System besser oder schlechter aussehen können, so kann auch ein QB in einem anderen System besser aussehen. Und ich halte Kellys System für geradezu prädestiniert für Kaeps Fähigkeiten. Und was noch ganz erschwerend hinzukommt, ist die um einiges verbesserte O-Line, zu 2015
    Zitat
    die ein Gabbert überwirft, dann kann man auch Drives am Leben halten.
    Gegen die Cards hat Gabbert lustigerweise nicht wirklich Pässe überworfen, sondern die Receiver sind falsch gelaufen bzw. anders gelaufen als es Gabbert antizipiert hat. Kaepernick hätte die Pässe also warscheinlich garnicht geworfen da er normalerweise keine Pässe wirft bevor der Receiver frei ist.
    Zitat
    Celek und Streater waren völlig frei und diese Pässe hätte auch Kaep geworfen.
    Zitat
    Das gibt der D wieder mehr Verschnaufpausen und lässt sie zum Ende hin nicht einbrechen (wie es gegen die Cards passierte). Hätte es den Turnover vor der Halbzeit nicht gegeben, hätte die D ziemlich sicher 0 Punkte zugelassen zur HZ-Pause.
    Tipped on the Line.
    Zitat
    Sicher nicht alleine, aber auch mit, Gabberts Schuld. Und der Kommentar bezog sich ja nicht auf Gabbert direkt, sondern darauf, das die Defense theoretisch den Gegner auch aufhalten kann. Was sie ja die erste HZ geschafft hat. Aber das die D dann müde wurde im laufe der 2.HZ, weil Gabbert es eben nicht geschafft hat Drives am Leben zu halten und die D zu oft und zu schnell wieder rauf musste. Mir geht es bei der Aussage darum das mit einem besseren oder passenderem QB nicht nur der Supporting Cast in der Offense besser aussehen KÖNNTE als er es momentan tut, sondern auch die Defense und somit das gesamte Team.
    Zitat
    Unsere Line ist mMn recht gut

    Welche Spiele hast du gesehen? Die Line sieht immer mehr aus wie 2015 und gehört laut PFF zu den schlechtesten der Liga.
    Zitat
    Ich finde das Pass Blocking stark verbessert zu 2015. Ich finde unsere Line nicht schlecht. Bloß weil PFF was sagt, muss ich das ja nicht gleich sehen. Ich weiß auch nicht was die für Fakten hernaziehen für ihre Bewertung. Einige der Sacks am Donnerstag gingen für mich klar auf QB(der Panisch wird oder die WR/TE nicht sieht) und/oder WR/TE(die sich nicht vernünftig freilauen)
    Zitat
    und mit Kerley und Hyde hat man zwei gute Waffen im Pass Spiel.
    Yep. Zwei Spieler fürs Passspiel.

    Zitat
    Und Laufen kann man teilweise auch ganz gut.
    Weil der QB nicht Kaepernick heißt und die Defenses wenigstens so tun müssen als wenn sie Angst vor dem Passpiel haben.
    Zitat
    Klar, weil Gabbert ein so begnadeter Pässer ist. Da du PFF ja so magst, wo steht denn Gabbert dort bei denen was das Passspiel angeht? ;)
    Zitat
    Und Kaep kann mind genauso gut laufen wie Gabbert.
    Kaep hat mehr Top- und Straight Line Speed, ist aber recht ungelenk. Gabbert hat beim Lauf zwar nicht ganz das Big Play Potential von Kaepernick ist aber dafür wendiger und eher in der Lage irgendwie noch weg zu kommen und die Kurve zu kriegen.

    Zitat
    Celek und McDonald sind zwar beide auch für den einen oder anderen Drop gut, aber fangen auch mal Bälle ;).
    Als RB mit Handoff vielleicht.
    Zitat
    Wie oben, ohne Substant der Kommentar
    Zitat
    Das grösste Problem in der Offense ist, das man Auf WR#1 eine #2 hat und auf WR#2 eine #4 oder #5.
    So wie unsere Receiver aktuell spielen andersrum, aber trifft es ungefähr.

    Es reichen ja schon die 3 Big Plays, die er nicht ÜBERSEHEN hat, sondern ÜBERWORFEN hat.
    Siehe oben: Wirklich überworfen im klassichen Sinne hat er niemanden.
    Zitat
    Ansichtssache.
    Zitat
    Die übersehenen freien Receiver sind ja da nur das I-Tüpfelchen.
    Er hat keine freien Receiver übersehen, wenn ein Receiver frei war und nicht angespielt wurde war er ein späterer read als der geworfene.

    Zitat
    Und dann noch die Checkdowns bei dritter und lang.
    Wenn genau ein Receiver frei ist dann bekommt der den Ball.

    Und hör jetzt endlich auf zu posten sonst bin ich heut Abend noch mit diesem einen Posting beschäftigt ;D
    Ich habe das letzte Wort ;)
  91. MoRe99 (9. Okt. 2016)

    Ähhh, Jungs ... das mit dem abschnittsweisen Zitieren ist ja schön und gut. Darauf zu antworten sollte dann aber auch passen. Und beim Posting von MaybeDavis habe ich aktuell nicht den leisesten Schimmer, von wem nun tatsächlich was stammt, weil, wenn ich das richtig sehe, Antworten auf das Posting von Diabolo als Zitate drin stehen. Darauf wetten, dass ich damit richtig liege, würde ich aber nicht.  :nuts:  :dizzy:  Fix this, please!  :pray:  ;)  :cheers:
  92. Diabolo (9. Okt. 2016)

    Ähhh, Jungs ... das mit dem abschnittsweisen Zitieren ist ja schön und gut. Darauf zu antworten sollte dann aber auch passen. Und beim Posting von MaybeDavis habe ich aktuell nicht den leisesten Schimmer, von wem nun tatsächlich was stammt, weil, wenn ich das richtig sehe, Antworten auf das Posting von Diabolo als Zitate drin stehen. Darauf wetten, dass ich damit richtig liege, würde ich aber nicht.  :nuts:  :dizzy:  Fix this, please!  :pray:  ;)  :cheers:
    Ich habs mal eben versucht zu fixen (sorry MaybeDavis, mehr hab ich aber nicht editiert)
  93. MoRe99 (9. Okt. 2016)

    Ähhh, Jungs ... das mit dem abschnittsweisen Zitieren ist ja schön und gut. Darauf zu antworten sollte dann aber auch passen. Und beim Posting von MaybeDavis habe ich aktuell nicht den leisesten Schimmer, von wem nun tatsächlich was stammt, weil, wenn ich das richtig sehe, Antworten auf das Posting von Diabolo als Zitate drin stehen. Darauf wetten, dass ich damit richtig liege, würde ich aber nicht.  :nuts:  :dizzy:  Fix this, please!  :pray:  ;)  :cheers:
    Ich habs mal eben versucht zu fixen (sorry MaybeDavis, mehr hab ich aber nicht editiert)

    Das sieht aber irgendwie immer noch nicht so aus, wie es wohl gedacht ist. Es wird mMn immer noch nicht wirklich klar, wo ein Zitat beginnt und endet und wo die Meinung von MaybeDavis dazu ist. Genauer gesagt: das, was von MybeDavis ist, darf nicht in einem Zitat stehen. Beispiel:

    So stellt sich das für mich aktuell dar:

    Zitat
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von A
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von B
    Zitat
    Neue Aussage 1 von A als Antwort auf Blabla Zitat 1 von B

    Tatsächlich müsste das aber für jede zuvor zitierte und dann beantwortete Aussage so aussehen:

    Zitat
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von A
    Blabla Zitat 1 von B
    Neue Aussage 1 von A als Antwort auf Blabla Zitat 1 von B

    Dann kann man die einzelnen neuen Aussagen auch den jeweiligen Zitaten klar(er) zuordnen;)
  94. Lars_wegas (9. Okt. 2016)

    Recht es nicht wenn man weiß, dass Maybedavis eger pro Kap ist und Diabolo ihn eher cutten würde?
  95. Diabolo (9. Okt. 2016)

       Weil Ja, das Kaep mal ein Spiel hatte was schlechter war als ein Spiel von Gabbert, ist mir auch klar. Aber du weißt doch genau was ich meine (Gabbert hatte auch schon ein Spiel was besser war als eins von Peyton Manning ;))
    Denver vs Kansas City 2015, da war Manning noch schlechter als Kaepernick gegen die Cardinals ;D

    Zitat
    Darum gehts ja jetzt nicht. Sondern darum das Kaep schon mal auf wirklichem hohen Niveau NFL Football gespielt hat und Gabbert eben nicht.
    Hier ist des Pudels Kern: ich glaube nicht dass Kaepernick irgendwann wieder auch nur in die Nähe der Leistung kommen kann die er die ersten eineinhalb Jahre bei uns gezeigt hat. Seine Leistungskurve geht stetig Bergab und es gibt nichts was mir irgendeine Hoffnung gibt dass er mehr ist als "Running QB #367".

    Zitat
       Das (nur 5 QBs besser wären in dem Spiel) bezweifel ich wiederum ganz ganz stark! Klar hat er nicht sowviel support von den Receivern. Aber wenn sie ihn supporten, was schon öfter in dem Spiel vorkam, überwirft er gnadenlos oder wirft einfach schlecht (falsche Schulter, zu tief etc. und trifft auch schlechte Entscheidungen
    Es kam halt nicht öfter im Spiel vor, die einzigen Spieler die ernsthaft dazu in der Lage waren sich frei zu laufen waren Kerley und Hyde. Celek war bei zwei Spielzügen frei: Der erste war der Pass auf die Innenschulter bei der er sich auf die Außenschulter dreht - wo hier der Fehler lag ist schwer zu sagen da der Ball bereits auf dem Weg war als sich Celek dreht, der Winkel sah aber nicht so aus als wenn hier ein Pass auf die Außenschulter kommen sollte (zu steil). Der zweite war sein Drop. Torrey Smith war glaube ich nicht einmal anspielbar. Streater war einmal tief anspielbar ist aber weiter nach innen abgedreht als Gabbert den Ball geworfen hat was dann nach overthrown aussah. Der einzige Pass der zu tief war in dem Spiel war recht eindeutig absichtlich zu tief geworfen um sicher zu stellen dass es keine Interception geben kann (either my Receiver gets it or no one). Die einzige wirklich schlechte Entscheidung war wie gesagt die Fast-Interception auf Blake Bell zum Ende hin.

    Die Receiver waren einfach das ganze Spiel über nicht dazu in der Lage sich frei zu laufen und QBs die dauerhaft dazu in der Lage sind ihre Receiver "frei zu werfen" gibt es vielleicht 4-5 in der Liga.

    Zitat
       Warum konnte er denn Gabbert nicht verdrängen? MMn genau aus den Gründen die du nennst. Er hatte drei Verletzungen, hat Offseason verpasst und musste seinen Körper erstmal wieder hinkriegen. Wenn er jetzt körperlich noch nicht wieder Fit ist, hast du recht, dann würde er auch nicht besser spielen. Aber dann erwarte ich auch von den Coaches das sie ihn nicht als Back Up aktiv am Game Day haben, und jetzt sogar darüber reden ihn starten zu lassen in 7 Tagen.
    Sie reden davon ihn starten zu lassen weil sie Druck von aussen bekommen, nicht weil er sich im Training aufdrängt.

    Zitat
       Und weshalb ich glaube das Kaep besser ist als 2015: Der Supporting Cast ist zwar immer noch schlecht aber mMn besser als 2015.
    Ernsthaft? Die OLine sieht in der zwischenzeit genauso schlecht aus wie 2015 und wir haben Anuqan Boldin gegen Jeremy Kerley getauscht. Das soll besser sein?

    Zitat
       Die Coaches sind mMn um einiges besser als 2015.
    Setzen ihre Spieler aber genauso schlecht ein und ändern nichts daran dass die Spieler auf dem Feld einfach schlecht sind.

    Zitat
       Und das vielleicht die Verletzungen von Kaep, wegen denen er ja seine OP's hatte, vielleicht mit seinem schlechten Spiel in 2015 in Zusammenhang stehen, solltest du vielleicht auch mal hinterfragen...
    Mag sein. Sind aber anscheinend noch nicht auskuriert und 2015 hatte er eine Offseason die ihm 2016 komplett fehlt.

    Zitat
       
    Zitat
          Yep. Nur dass Gabbert wenigstens wie ein QB aussieht, nicht unbedingt wie ein guter aber immerhin wie ein QB.
       
       Was soll ich jetzt dazu sagen. Das ist komplett Substanzlos.
    Yep, ist es. Bezieht sich aber auch nur darauf welchen optischen Eindruck die beiden vor und nach dem Snap auf mich machen (Kaepernick sieht für mich immer aus wie ein aufgescheuchtes Huhn) und nicht auf die Leistung.

    Zitat
       
    Zitat
          Die 49ers haben Offensiv einen guten (Hyde) und einen mittelmäßigen (Kerley) Skill-Player, der Rest ist in der aktuellen Zusammensetzung nicht NFL tauglich.
       
       Woher willst du Wissen wie ein Patton, ein Smith, ein.... usw. aussieht mit einem anderen QB?
    Wenn man sich nicht frei laufen kann, dann kann man sich nicht frei laufen. Smith braucht einen starken #1 Receiver der die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Es mag sein dass die Receiver besser spielen würden wenn man ihnen ein anderes System gibt, das scheitert aber an Kelly und nicht an Gabbert. Mal abgesehen davon dass Kaepernick kein neuer QB ist.


    Zitat
       Und was noch ganz erschwerend hinzukommt, ist die um einiges verbesserte O-Line, zu 2015
    Die OLine lag 2015 bei Pro Football Focus auf Rang 27, aktuell ist sie auf Rang 28...

    Zitat
       
    Zitat
          
    Zitat
             die ein Gabbert überwirft, dann kann man auch Drives am Leben halten.
          
          Gegen die Cards hat Gabbert lustigerweise nicht wirklich Pässe überworfen, sondern die Receiver sind falsch gelaufen bzw. anders gelaufen als es Gabbert antizipiert hat. Kaepernick hätte die Pässe also warscheinlich garnicht geworfen da er normalerweise keine Pässe wirft bevor der Receiver frei ist.
       
       Celek und Streater waren völlig frei und diese Pässe hätte auch Kaep geworfen.
    Streater war nicht frei, Streater wurde frei nachdem / während Gabbert den Ball geworfen hat.

    Zitat
       
    Zitat
          
    Zitat
             Das gibt der D wieder mehr Verschnaufpausen und lässt sie zum Ende hin nicht einbrechen (wie es gegen die Cards passierte). Hätte es den Turnover vor der Halbzeit nicht gegeben, hätte die D ziemlich sicher 0 Punkte zugelassen zur HZ-Pause.
          
          Tipped on the Line.
       
       Sicher nicht alleine, aber auch mit, Gabberts Schuld.
    Für mich ist tipped on the Line so gut wie nie die Schuld vom QB, sondern in erster Linie gut gespielt vom Defender.

    Zitat
       Und der Kommentar bezog sich ja nicht auf Gabbert direkt, sondern darauf, das die Defense theoretisch den Gegner auch aufhalten kann. Was sie ja die erste HZ geschafft hat. Aber das die D dann müde wurde im laufe der 2.HZ, weil Gabbert es eben nicht geschafft hat Drives am Leben zu halten und die D zu oft und zu schnell wieder rauf musste.
    Die Defense der Cardinals hatte nicht viel mehr Zeit zum ausruhen (31:44 - 28:16 TOP). Gegen Dallas sah die Defense auch schon direkt zu Beginn des Spiels ziemlich schnell fix und alle aus, das schein mir eher ein Konditions (und damit Coaching) Problem zu sein.

    Zitat
       Mir geht es bei der Aussage darum das mit einem besseren oder passenderem QB nicht nur der Supporting Cast in der Offense besser aussehen KÖNNTE als er es momentan tut, sondern auch die Defense und somit das gesamte Team.
    Ganz ehrlich: mit dem Supporting Cast in der Offense KÖNNTE jeder QB der Liga schlechter aussehen als Gabbert.

    Zitat
       
    Zitat
          
    Zitat
             Unsere Line ist mMn recht gut
          

          Welche Spiele hast du gesehen? Die Line sieht immer mehr aus wie 2015 und gehört laut PFF zu den schlechtesten der Liga.
       
       Ich finde das Pass Blocking stark verbessert zu 2015.
    Im ersten Spiel war das vielleicht noch so, gegen die Cardinals war das Pass Blocking aber absolut lachhaft.

    Zitat
       Ich finde unsere Line nicht schlecht. Bloß weil PFF was sagt, muss ich das ja nicht gleich sehen. Ich weiß auch nicht was die für Fakten hernaziehen für ihre Bewertung.
    Jedes Play wird von mehreren "Reviewern" ansgesehen und für jeden Spieler eine Bewertung notiert ob er in dem Spielzug gut, schlecht, oder neutral ausgesehen hat.

    Zitat
       Einige der Sacks am Donnerstag gingen für mich klar auf QB(der Panisch wird oder die WR/TE nicht sieht) und/oder WR/TE(die sich nicht vernünftig freilauen)
    Zweiteres und bei zwei Scrambles wurde Gabbert dann an der LOS eingeholt was als Sack gewertet wurde. Kaepernick wäre hier wohl weg gewesen, ich weiß aber nichtob er nicht eventuell auch schon früher gestellt worden wäre (wie gesagt: er ist eher der Top Speed Guy, während Gabbert eher wendiger ist).

    Zitat
       
    Zitat
          
    Zitat
             Celek und McDonald sind zwar beide auch für den einen oder anderen Drop gut, aber fangen auch mal Bälle ;).
          
          Als RB mit Handoff vielleicht.
       
    Wie oben, ohne Substant der Kommentar
    Doch, das hat (im Gegensatz zu oben) Substanz: Celek und McDonald sind keine zuverlässigen Passempfänger und lassen (im Falle von Celek in diesem Spiel nicht nur) gefühlt mehr Bälle fallen als sie fangen. Der "Spitzname" McDrop kommt ja nun nicht von ungefähr.

    Zitat
       
    Zitat
          Siehe oben: Wirklich überworfen im klassichen Sinne hat er niemanden.
       
       Ansichtssache.
    Nein, das ist eigentlich keine Ansichtssache. Wenn ein Ball überworfen wird ist er überworfen, wenn der Receiver sein Route falsch (oder anders als vom QB vermutet) läuft dann ist der Ball nicht überworfen selbst wenn er zu weit fliegt. Wo dann der Fehler liegt ist eine andere Sache und lässt sich ohne Kenntnis des Playbooks nicht nachvollziehen, aber überworfen ist der Ball dann nicht.

    Wenn Kaepernick übernimmt und plötzlich flutscht alles, nehme ich das gerne mit. Mir fehlt nur einfach der Glaube dass a) er besser ist als 2014/15 und b) unsere Offense  so besetzt ist dass es irgendeiner Form einen Unterschied macht wer als QB aufläuft.

    Gabbert hat ganz sicher nicht perfekt gespielt. Er scheint Abstimmungsprobleme mit den Receivern zu haben und kann seine Receiver nicht konstant frei werfen - wir haben aber keinen QB auf dem Roster bei dem das anders ist und solange das nötig ist um die Drives am Leben zu halten ist es völlig egal wer unser QB ist.

    Daher nochmal was ich woanders (oder hier) schonmal schreib: Roddy White und andere Receiver zum Workout einladen um dem QB irgendjemandem zu geben der nicht Kerley heißt oder RB ist und auch mal anspielbar ist.

    @Lars_wegas: ob ich ihn Cutten würde weiß ich nicht. Ein Jahr Bank und intensiv an den Basics arbeiten, dann KÖNNTE er nächstes Jahr eventuell zum Starter taugen wenn man den Supporting Cast deutlich verbessert. Ohne verbesserte Basics und einen Supporting Cast der es zulässt ihn gemäß seiner Stärken einzusetzen wird das aber nichts.
  96. MaybeDavis (9. Okt. 2016)

    Ähhh, Jungs ... das mit dem abschnittsweisen Zitieren ist ja schön und gut. Darauf zu antworten sollte dann aber auch passen. Und beim Posting von MaybeDavis habe ich aktuell nicht den leisesten Schimmer, von wem nun tatsächlich was stammt, weil, wenn ich das richtig sehe, Antworten auf das Posting von Diabolo als Zitate drin stehen. Darauf wetten, dass ich damit richtig liege, würde ich aber nicht.  :nuts:  :dizzy:  Fix this, please!  :pray:  ;)  :cheers:
    Ich habs mal eben versucht zu fixen (sorry MaybeDavis, mehr hab ich aber nicht editiert)

    Das sieht aber irgendwie immer noch nicht so aus, wie es wohl gedacht ist. Es wird mMn immer noch nicht wirklich klar, wo ein Zitat beginnt und endet und wo die Meinung von MaybeDavis dazu ist. Genauer gesagt: das, was von MybeDavis ist, darf nicht in einem Zitat stehen. Beispiel:

    So stellt sich das für mich aktuell dar:

    Zitat
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von A
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von B
    Zitat
    Neue Aussage 1 von A als Antwort auf Blabla Zitat 1 von B

    Tatsächlich müsste das aber für jede zuvor zitierte und dann beantwortete Aussage so aussehen:

    Zitat
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von A
    Blabla Zitat 1 von B
    Neue Aussage 1 von A als Antwort auf Blabla Zitat 1 von B

    Dann kann man die einzelnen neuen Aussagen auch den jeweiligen Zitaten klar(er) zuordnen;)
    Eigentlich ists immer so:
    Meine Aussage
    Diabolos Antwort
    Meine Antwort
    Und wieder von vorne.
  97. Norton51 (9. Okt. 2016)

    Ähhh, Jungs ... das mit dem abschnittsweisen Zitieren ist ja schön und gut. Darauf zu antworten sollte dann aber auch passen. Und beim Posting von MaybeDavis habe ich aktuell nicht den leisesten Schimmer, von wem nun tatsächlich was stammt, weil, wenn ich das richtig sehe, Antworten auf das Posting von Diabolo als Zitate drin stehen. Darauf wetten, dass ich damit richtig liege, würde ich aber nicht.  :nuts:  :dizzy:  Fix this, please!  :pray:  ;)  :cheers:
    Ich habs mal eben versucht zu fixen (sorry MaybeDavis, mehr hab ich aber nicht editiert)

    Das sieht aber irgendwie immer noch nicht so aus, wie es wohl gedacht ist. Es wird mMn immer noch nicht wirklich klar, wo ein Zitat beginnt und endet und wo die Meinung von MaybeDavis dazu ist. Genauer gesagt: das, was von MybeDavis ist, darf nicht in einem Zitat stehen. Beispiel:

    So stellt sich das für mich aktuell dar:

    Zitat
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von A
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von B
    Zitat
    Neue Aussage 1 von A als Antwort auf Blabla Zitat 1 von B

    Tatsächlich müsste das aber für jede zuvor zitierte und dann beantwortete Aussage so aussehen:

    Zitat
    Zitat
    Blabla Zitat 1 von A
    Blabla Zitat 1 von B
    Neue Aussage 1 von A als Antwort auf Blabla Zitat 1 von B

    Dann kann man die einzelnen neuen Aussagen auch den jeweiligen Zitaten klar(er) zuordnen;)
    Eigentlich ists immer so:
    Meine Aussage
    Diabolos Antwort
    Meine Antwort
    Und wieder von vorne.

    Eigentlich muss man das auch nicht mehr lesen. Bei euch beiden geht es inzwischen doch nur noch ums Recht haben. ;)

  98. Bastarto (9. Okt. 2016)

    In meinen Augen wäre eh jetzt der Zeitpunkt für z.b. nen QB Wechsel. Bis zum nächsten Spiel hat man jetzt 10 Tage Zeit. Ob das was bringt kann man eh erst dann sehen aber irgendwas muss passieren.
    Ob das nun Kaep oder Ponder sein wird, kann ich nicht beurteilen.
    Manchmal reicht ein Zeichen setzen, um ein positiveres Ergebnis zu erreichen.
    Für Gabbert müsste man Kerley noch zweimal klonen. Dann hätte er genug andere Anspielstationen.  8)
    Eine andere Möglichkeit wäre dann noch ein paar Spieler die gegen den Lauf gut sind. Die werden wir wohl diese Saison aber nicht mehr bekommen.
    Vielleicht hat Kelly auch den großen Masterplan:
    Gabbert spielen lassen, 1st ovr Pick holen.
    Kaep in Ruhe gesund werden lassen und das System lernen.
    In der Offseason 2 WR als FA verpflichten, einen CB, einen MLB, einen Pass Rusher.
    In der Draft einen QB mit 1st Ovr.
    Kaep startet nächste Saison während der Rookie lernt.

    Oder: Ich schreibe hier nur Bullshit ;)
    Wenn das so kommt und funktioniert...Kamm man darauf wetten?


    Sent from my iPhone using Tapatalk
  99. Diabolo (9. Okt. 2016)

    Eigentlich muss man das auch nicht mehr lesen. Bei euch beiden geht es inzwischen doch nur noch ums Recht haben. ;)
    Recht haben wir beide (okay, ausser bei dem überwerfen von Gabbert ;D) nur die individuelle Gewichtung und Einschätzung der Situation und Leistungsfähigkeit ist anders. ;D
  100. zugschef (9. Okt. 2016)

  101. Flames1848 (9. Okt. 2016)

    Unübersichtlich könnt ihr auf jedenfall
  102. Diabolo (9. Okt. 2016)

    Bzgl. Gabberts Leistung gegen die Cards: http://sports.yahoo.com/news/greg-cosells-look-ahead-the-49ers-might-need-to-make-a-qb-change-173905536.html
    "Gabbert threw it too high and too far outside. It wasn’t even close, and Celek was wide open."
    Ja genau. "too far to the outside" führt dazu dass der Ball "inside" an Celek vorbei fliegt.

    1) Der Ball ist in der Luft bevor sich Celek umdreht.
    2) Der Ball ist auf die Innenschulter geworfen, Celek dreht sich nach außen.
    3) hätte sich Celek nach innen gedreht hätte er den Ball direkt in den Lauf bekommen.

    Ob der Fehler hier bei Gabbert oder Celek liegt lässt sich nicht sagen ohne zu wissen wie steil die Corner Route von Celek gedacht ist, da davon abhängt ob der Ball auf die Innen- oder Außenschulter geworfen werden muss. Das was Yahoo da aber schreibt ist Bullshit.
  103. Duke (10. Okt. 2016)

    Mein Eindruck ist, dass die Receiver/TE zu oft auf falschen Routen unterwegs sind, ihre Routen falsch laufen, dazu schlecht fangen. das alles verunsichert natürlich einen QB zusätzlich. Wenn er dazu vom Coach noch die Anweisung haben sollte, stur auf die Route zu werfen....

    Der Einwand, Kaep könnte in der Kelly-Offense besser funktionieren: wenn das so wäre, würde er längst spielen. ich kann es mir bei seinen bisher gezeigten Fähigkeiten aber nicht wirklich vorstellen. Da ist es eher Ponder, der ready wird. Was auch die news aus dem Locker erklären könnte.
  104. zugschef (10. Okt. 2016)

    Nachdem der Dback mit inside leverage gespielt hat, hätte der ball auf die outside shoulder gehört...

    Bitte hör mit Ponder auf. Das ist fast so absurd wie sich Tebow zu wünschen. Es hat einen Grund wieso Ponder sich bei den Vikings nicht halten konnte und dann ein Jahr keinen Job in der NFL hatte. Er ist ein third string quarterback, keine Lösung.
  105. Cordovan (10. Okt. 2016)

    Nachdem der Dback mit inside leverage gespielt hat, hätte der ball auf die outside shoulder gehört...

    Bitte hör mit Ponder auf. Das ist fast so absurd wie sich Tebow zu wünschen. Es hat einen Grund wieso Ponder sich bei den Vikings nicht halten konnte und dann ein Jahr keinen Job in der NFL hatte. Er ist ein third string quarterback, keine Lösung.
    Es ist KEIN QB auf dem momentanen Roster der 9ers die Lösung. Und das wir nicht einmal einen QB zum Entwickeln am Roster haben, dafür ist Baalke verantwortlich. Bevor ihr wieder eine QB-Grundsatzdiskussion lostretet gehört Baalke weg - sonst macht das keinen Sinn.
  106. Diabolo (10. Okt. 2016)

    Nachdem der Dback mit inside leverage gespielt hat, hätte der ball auf die outside shoulder gehört...
    Wenn das generell immer so ist, von Kelly so gewünscht ist und im Training so gehandhabt wird wars der Fehler von Gabbert. Der Ball ist aber trotzdem nicht wie im Artikel angegeben "überworfen" und schonmal garnicht "zu weit nach aussen" geworfen (haben die sich das Play überhaupt angesehen?!).

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 10 5 1 W1
Cardinals 7 8 1 W2
Rams 4 12 0 L7
49ers 2 14 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Texans L, 13–24
21.08. @ Broncos W, 31–24
27.08. Packers L, 10–21
02.09. @ Chargers W, 31–21
Regular Season
13.09. Rams W, 28–0
18.09. @ Panthers L, 27–46
25.09. @ Seahawks L, 18–37
02.10. Cowboys L, 17–24
07.10. Cardinals L, 21–33
16.10. @ Bills L, 16–45
23.10. Buccaneers L, 17–34
06.11. Saints L, 23–41
13.11. @ Cardinals L, 20–23
20.11. Patriots L, 17–30
27.11. @ Dolphins L, 24–31
04.12. @ Bears L, 6–26
11.12. Jets L, 17–23 (OT)
18.12. @ Falcons L, 13–41
24.12. @ Rams W, 22–21
01.01. Seahawks L, 23–25

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 7 DeForest Buckner DE
1 28 Joshua Garnett OG
3 68 Will Redmond CB
4 133 Rashard Robinson CB
5 142 Ronald Blair DE
5 145 John Theus OT
5 174 Fahn Cooper OT
6 207 Jeff Driskel QB
6 211 Kelvin Taylor RB
6 213 Aaron Burbridge WR
7 249 Prince Charles Iworah CB

Networking