Navigation überspringen

Das 49ersFanZone.net-Jubiläums-Shirt – jetzt bestellen!

Game Reports

49ers 27, Panthers 46 (Week 2) (18. Sep. 2016)

Die 49ers verlieren ihr erstes Auswärtsspiel der Saison gegen die Carolina Panthers mit 46-27.

Dabei begann der Tag für die 49ers gut, denn schon im zweiten Play des Tages konnte Antoine Bethea einen Pass von Cam Newton abfangen. Die Offense der 49ers konnte die gute Field Position nicht ausnutzen und es reichte nur für ein Field Goal. Die Panthers machten es nach einem Ballverlust von Carlos Hyde im ersten Viertel besser und OLB Shaq Thompson trug den eroberten Ball direkt in die Endzone der 49ers.

Zu Beginn des zweiten Viertels gab es den nächsten Ballverlust. Diesmal erneut für die Carolina Panthers. Fozzy Whittaker verlor den Ball und Ray Ray Armstrong eroberte ihn. Und diesmal nutze die 49ers Offense diese Chance. Blaine Gabbert bediente Torrey Smith mit einem Pass für 28 Yards und der erzielte seinen ersten Touchdown der Saison.

Die Panthers zeigten sich aber keinesfalls schockiert von der Führung der 49ers. Direkt nach dem Kickoff Return bediente Cam Newton seinen Pro Bowl Tight End Greg Olson für einen 78 Yard Touchdown. Und kurz vor der Halbzeit erzielten die Panthers mit einem Field Goal weitere Punkte und gingen mit einer 17-10 Führung in die Halbzeit.

Das dritte Viertel sollten die favorisierten Panthers dominieren. Die 49ers hatten zunächst den Ball, aber die Angriffssequenz dauerte nur drei Plays. Cam Newton und die Panthers machten es besser. Newton bediente Kelvin Benjamin zunächst für einen 10 Yard Touchdown. Und einen Drive später erzielte erneut Kelvin Benjamin nach einem 9 Yard Pass das 31-10. Das Spiel schien entschieden, denn der 49ers Offense gelang in dieser Phase nicht viel.

Zu Beginn des letzten Viertels machte ein Fumble von Cam Newton den 49ers etwas Hoffnung. Phil Dawson verkürzte den Rückstand zunächst mit einem Field Goal. Und ein weiterer Ballverlust der Panthers beim anschließenden Kickoff Return brachte die 49ers erneut in eine gute Position. Blaine Gabbert verkürzte den Rückstand durch einen Touchdown Lauf weiter.

Die Carolina Panthers versuchten nun bereits Zeit von der Uhr zu spielen. Nach einem längeren Drive und weiteren drei Punkten und einer 14 Punkte Führung der Panthers schien das Spiel entschieden zu sein. Die 49ers gaben sich aber weiter nicht geschlagen. Blaine Gabbert bediente Vance McDonald mit einem langen Pass und dieser lief nach 75 Yards in die Endzone der Panthers.

Die Panthers konterten erneut mit einem längeren Drive und einem erneuten Field Goal. 4 Minuten vor dem Ende des Spiels versuchten es die 49ers weiter. Blaine Gabbert warf erneut einen langen Pass auf Vance McDonald, der den Ball diesmal jedoch nicht festhalten konnte. Einen Spielzug später fing LB Lane Kuechly den Pass von Blaine Gabbert ab und entschied damit das Spiel. Kurze Zeit später bediente Newton Wide Receiver Devin Funchess für einen weiteren Touchdown.

Blaine Gabbert warf in den letzten Minuten des Spiels eine weitere Interception und Panthers Kicker Graham Gano stellte mit einem Field Goal den Entstand her.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. stig49 (18. Sep. 2016)

    Wie schon im Live-Thread gesagt: Wir sind zwar weiter als letzte Saison, aber immernoch unter Durchschnitt. Das erste Spiel diese Saison sagt genauso wenig aus wie das erste Spiel vergangene Saison. Die Defense ist nicht durchgehend gut, der QB ist ganz sicher nicht durchgehend gut, der Run war heute durchgehend schlecht, was drauf schließen lässt, dass sich auch die O-Line noch nicht so zusammengefunden hat, wie man es sich erhoffte. Ansätze waren da, aber gegen diese Panthers mit all ihren Fehlern wäre mehr drin gewesen. Dann darf man aber selbst eben nicht so viele machen.
  2. reagan - The Left Hand (18. Sep. 2016)

    Uns fehlt auf den Skillpositionen die hohe Qualität, um vorne mit dabei zu sein. Wir sind definitiv besser als letzte Saison, aber wir müssen für die Offense mal hoch draften und Geld in die Hand nehmen. Es wird auch noch ein bisschen dauern, eh wir eingespielt sind.
  3. 9ers4ever (18. Sep. 2016)

    wie stig sagte.. ansaetze waren da...

    wir waren knapper dran als es haette eigentlich sein muessen (aus katzen sicht), wenn wir da dann richtig zubeissen, gewinnen wir vielleicht das spiel. ob verdient oder nicht juckt dann eh niemanden.

    vielleicht sollte man bethea ne pause geben.. der war doch , so hatte es den anschein, im gedanken zum teil ganz woanders...

    immerhin haben wir den mvp vom letzten jahr doch stellenweise richtig nervoes gemacht und uns ne weile richtig gut gewehrt.
  4. stig49 (18. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.
  5. MaybeDavis (18. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.
    Naja, der hat trotz "verbesserter" Statistiken keine 50% der Bälle angebracht (natürlich auch dank Drops).
  6. MaybeDavis (18. Sep. 2016)

    Maybedavis:
    Und noch ne Frage: Sollte Gabbert die nächsten 3 Wochen so spielen wie in week 1 u 2, würdest du ihn gern weiter als Starter sehn????

    MoRe:
    Wenn ich statt Gabbert den Kaepernick der letzten Saison bekomme, ja.

    Maybedavis:
    Nein, du bekommst den Kaepernick von diesem Jahr. Welcher das ist wissen wir alle nicht, aber mit unserer nicht so schlechten Defense im Rücken, Kellys System und der verbesserten O-Line, glaub ich kaum das er so schlecht wie Gabbert spielen wird und kann.
  7. Candlestick (18. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.

    CK ist auch kein Winner, sah man leider, als wir noch nen Super Bowl Team hatten.

    Wenn man so sagen will, dann sind alle unsere QBs Teil des Problems. Ich bleib dabei, ist alles nen Nachkommakrieg!
  8. Norton51 (18. Sep. 2016)

    Unsere QBs sind in dieser Offense sicher auch nicht das alleinige Hauptproblem. Egal wie oft ihr noch versucht aus jedem Thread ne Gabbert vs Kaepernick Story zu machen. Wird das nicht auch mal langweilig?
  9. stig49 (18. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.

    CK ist auch kein Winner, sah man leider, als wir noch nen Super Bowl Team hatten.

    Wenn man so sagen will, dann sind alle unsere QBs Teil des Problems. Ich bleib dabei, ist alles nen Nachkommakrieg!
    Was für Nachkommer? Im Ernst: Kreativer Ausdruck!  :pleased:
  10. MaybeDavis (18. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.

    CK ist auch kein Winner, sah man leider, als wir noch nen Super Bowl Team hatten.

    Wenn man so sagen will, dann sind alle unsere QBs Teil des Problems. Ich bleib dabei, ist alles nen Nachkommakrieg!
    Aha... Wegen dem Super Bowl, ja? Na wenn das der Anspruch ist sind Peyton manning und Brady auch keine Winner.
  11. reagan - The Left Hand (19. Sep. 2016)

    Naja, die haben mit SB-Teams auch mal den SB geholt. Aber sei es drum. Kaep wird nicht die Lösung sein. Und wenn wir weiter unsere gedrafteten Qbs anderen Teams überlassen, dann werden wir nicht weiter kommen.
  12. Zacharry (19. Sep. 2016)

    seltsames spiel. man muss eigentlich sagen, das auch die panthers recht schwach waren, oder besser, sie haben das nötigste getan und die 49ers lebten von deren fehlern. als die panthers im 4. Q schon fast eingeschlafen waren wurde es sogar nochmal knapp, es wäre noch knapper gewesen, hätten die 49ers alle fehler der panthers wirklich ausgenutzt. aber immer, wenn das heimteam aufdrehte war sofort klar, das den 49ers die qulität fehlt. ist aber auch verständlich.

    in diesem spiel gab es noch keinen grund, ck einzuwechseln, immerhin kam man aus einem 28:0 monday night game. aber weniger wegen gabberts schwächen oder ck stärken, sondern viel mehr durch die schweren spiele in nächster zeit wird ck's stunde sicher kommen. gabbert ist und bleibt ein backup QB. da wird sich nicht mehr viel tun. noch 2-3 niederlagen und man wird ck schon deswegen bringen um herauszufinden, ob man ihn nun endlich cutten kann.

    das spiel gegen die hawks wird sicher ganz ähnlich laufen. mit so viel freiem capspace und so vielen 2. klassigen spielern auf starterpositionen kann das team ja auch gar nicht besser sein als es nunmal ist. dennoch gab es auch positive momente, genau wie im ersten spiel habe ich das gefühl, das die einstellung und das mannschaftsgefühl der 49ers stimmt und jeder im team wirklich gewinnen will und auch alles dafür tut. wenn unsere vom potenzial her brachiale d-line erstmal zusammengewachsen ist und etwas erfahrung hat und man endlich mal die secondary verstärkt sieht die welt auch gleich ganz anders aus. im angriff ist die aussicht deutlich düsterer. das wir keine guten WR haben und verpflichten wollten ist verständlich, bei den QB's auch nicht nötig. hier wird es spannend werden, wen man nächstes jahr noch auf dem roster hat. dafür dient dieses jahr eigentlich, zu schauen wen der jungen spieler man entwicklen kann und wo man nachbessern muss.

  13. Young#8 (19. Sep. 2016)

    das spiel gegen die hawks wird sicher ganz ähnlich laufen.

    Konnte nur noch den 4. Quarter live sehen. Da war es knapp, VMcD droppt den Ball und dann wirft BG die INT. Sehr schade :(

    Aber: Wir haben uns wohl ganz achtbar geschlagen.
    In week 1 haben wir die Rams dominiert.
    Die Hawks gewannen knapp und mit Dusel gegen die 'Fins. Heute bekamen sie eine "Watschn" von den Rams.
    Heißt das nun, wir sind kommente Woche gegen die Hawks der haushohe Favorit? ;D  ;)
  14. Cordovan (19. Sep. 2016)

    Naja, die haben mit SB-Teams auch mal den SB geholt. Aber sei es drum. Kaep wird nicht die Lösung sein. Und wenn wir weiter unsere gedrafteten Qbs anderen Teams überlassen, dann werden wir nicht weiter kommen.
    Man könnte aber auch sagen, Baalke ist so gut, dass er auch für andere Teams draftet.  ::)
  15. zugschef (19. Sep. 2016)

    McDonald: same old.

    Sowas wie den TD auf Olsen darf's eigentlich nicht geben. 78 Yards auf einen Tight End, der nicht für seine außergewöhnliche Athletik bekannt ist?

    Gabbert hat einfach keine guten Instinkte, so wie einst Smith. Und bei dem dauerte das 8 Jahre, um ihm notwendige Dinge einzucoachen. Bezeichnend war das Play vor dem Fumble, bei dem Gabbert aus der Pocket läuft und anstatt den Ball wegzuwerfen beinahe noch einen Hit beim Weg ins Seitenaus für no Gain abbekommt.

    Kellys System produziert Punkte. Das wusste man, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass seine Teams selber nicht damit umgehen können, wie schnell das alles passiert.
  16. oj23 (19. Sep. 2016)

    Grundsätzlich war ich von den Niners - trotz alle Unzulänglichkeiten, die da zu sehen waren - positiv überrascht. Und mit Blick auf das Ergebnis von SEA ist offensichtlich derzeit alles für das Team möglich.
  17. reagan - The Left Hand (19. Sep. 2016)

    Am Ende müssen wir ja nur unsere Division gewinnen. 8) Und da sehe ich Potential.
  18. snoopy (19. Sep. 2016)

    Genau !!!!!

    sehr schön ;D
  19. Candlestick (19. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.

    CK ist auch kein Winner, sah man leider, als wir noch nen Super Bowl Team hatten.

    Wenn man so sagen will, dann sind alle unsere QBs Teil des Problems. Ich bleib dabei, ist alles nen Nachkommakrieg!
    Aha... Wegen dem Super Bowl, ja? Na wenn das der Anspruch ist sind Peyton manning und Brady auch keine Winner.

    Nein ich beziehe da alle seine Spiele unter Harbaugh ein. Aber natürlich sind Pässe in entscheidenden Spielen wie auf Sherman ein schönes Bild für seine ständig wiederkehrenden, sich wiederholenden Fehlentscheidungen auf dem Feld.

    Aber keine Angst, auf dem Niveau von Gabbert sehe ich Kaep auch.
  20. frontmode (19. Sep. 2016)

    Maybedavis:
    Nein, du bekommst den Kaepernick von diesem Jahr. Welcher das ist wissen wir alle nicht, aber mit unserer nicht so schlechten Defense im Rücken, Kellys System und der verbesserten O-Line, glaub ich kaum das er so schlecht wie Gabbert spielen wird und kann.

    1) Die O-Line sah gestern nicht danach aus, als sei sie wirklich besser

    2) Es ist nicht ausgeschlossen, dass Kelly System entweder nicht so gut ist wie gehofft oder es doch bereits entschlüsselt wurde

    3) Gabbert hat die gleichen Probleme wir CK: Licht und Schatten wechseln sich ab. Es kann mit CK besser werden, muss es aber nicht.

    4) Wenn wir nur ein QB-Problem hätten, wäre ich ziemlich happy
  21. snoopy (19. Sep. 2016)

    Das mit dem "entschlüsseltem System" ist ja nun überhaupt nicht mein Ding.

    Es geht immer um Aktion und Reaktion und wieder Aktion und Reaktion usw.usw.
    Es gibt fast nichts, was wir vor 20 Jahren nicht auch schon in College oder NFL gesehen haben.
    Es geht darum, dass, was man sich vorstellt, auch gut auszuführen oder aber, die entsprechenden Spieler dafür zu haben (athletisch und vom Verständnis her).

    Zu Punkt 1 und 3 von dir: wir wissen es halt nicht. mal sehen.

    Punkt 4: genau !   (ein weiser Mann sagte schon oft: "wir haben mehr Baustellen als nur QB")
  22. snoopy (19. Sep. 2016)

    Aber: als PO-Contender jammern wir auf hohem Niveau  ;D ;) 8)
  23. Cordovan (19. Sep. 2016)

    Maybedavis:
    Nein, du bekommst den Kaepernick von diesem Jahr. Welcher das ist wissen wir alle nicht, aber mit unserer nicht so schlechten Defense im Rücken, Kellys System und der verbesserten O-Line, glaub ich kaum das er so schlecht wie Gabbert spielen wird und kann.

    2) Es ist nicht ausgeschlossen, dass Kelly System entweder nicht so gut ist wie gehofft oder es doch bereits entschlüsselt wurde

    Das denke ich (noch) nicht. Der Spielplan der 9ers heuer ist halt auch denkbar ungünstig für ein neues System. Da spielt man in den ersten 3 Wochen gleich mal gegen die TOP-Defenses der letzten Jahre (bzw. in den ersten 5 Wochen gegen 4 sehr gutes Defenses). Wir sollten da etwas geduldiger sein - zumal ja die wenigsten wirklich was von dieser Saison erwarten.
  24. frontmode (19. Sep. 2016)

    Vor allem beim Laufspiel hatte man schon den Eindruck, dass das wenig überraschendes für die Panthers dabei war.
  25. Andy49ers (19. Sep. 2016)

    Vor allem beim Laufspiel hatte man schon den Eindruck, dass das wenig überraschendes für die Panthers dabei war.

    Ich hatte den Eindruck das dass Laufspiel immer nur durch die Mitte war wo kaum Platz war.
  26. snoopy (19. Sep. 2016)

    Müsste man noch einmal in Ruhe anschauen, aber haben sich die Panthers evtl. auch auf Laufspiel konzentriert (mangels Respekt für das Passpiel) ?
  27. jetto (19. Sep. 2016)

    Müsste man noch einmal in Ruhe anschauen, aber haben sich die Panthers evtl. auch auf Laufspiel konzentriert (mangels Respekt für das Passpiel) ?

    Das definitiv, wobei es bei der individuellen Klasse der LB von denen zB auch nicht sonderlich schwer war.
    Mir kam schon vor, dass es zumindest ein paar versuche über außen gab. Gebracht hat es aber leider nichts. Running Game war leider sehr mau.
  28. frontmode (19. Sep. 2016)

    Vor allem beim Laufspiel hatte man schon den Eindruck, dass das wenig überraschendes für die Panthers dabei war.

    Ich hatte den Eindruck das dass Laufspiel immer nur durch die Mitte war wo kaum Platz war.

    So unterschiedlich kann man ein Spiel sehen - ich fand, die sind viel zu viel nach außen ausgebrochen und dort gestoppt worden...
  29. igor (19. Sep. 2016)

    Das Spiel war weniger schlimm als befürchtet – aber gut war unsere Leistung deswegen noch lange nicht.  Die Panthers kamen nie wirklich in Gefahr, daß sie dieses Spiel verlieren könnten.

    Unterm Strich muß man sagen: paßt scho …  für unsere momentanen Verhältnisse war’s eigentlich ganz okay.  Viel mehr ist zur Zeit halt nicht drin.  Nach den ersten beiden Spielen bin ich jedenfalls positiv gestimmt, daß wir am Ende der Saison mehr Siege auf dem Konto haben werden als letztes Jahr.
  30. Obi4Niners (19. Sep. 2016)

    Fun- Stats?!
    Wenn ich es gestern auf Pro7maxx richtig gehört habe, ist Blaine Gabbert der QB, der die längste Serie TDs in aufeianderfolgenden Spielen erworfen hat. (10 Spiele mit mindestens einem TD)
    Kann das sein oder habe ich da schon ein wenig geschlafen?
    Russell Wilson fiel gestern heraus, weil er ohne TD blieb.
  31. jetto (19. Sep. 2016)

    Fun- Stats?!
    Wenn ich es gestern auf Pro7maxx richtig gehört habe, ist Blaine Gabbert der QB, der die längste Serie TDs in aufeianderfolgenden Spielen erworfen hat. (10 Spiele mit mindestens einem TD)
    Kann das sein oder habe ich da schon ein wenig geschlafen?
    Russell Wilson fiel gestern heraus, weil er ohne TD blieb.

    Vielleicht die längste derzeitige Serie weil ich meine mich zu erinnern dass P. Manning/Brees oder Brady mal ca. 35 Spiele am Stück mind. 1 TD geworfen haben
  32. Obi4Niners (19. Sep. 2016)

    Jaja, das ist klar: Die längste aktuelle Serie, aber trotzdem..... kann es kaum glauben.
  33. sf49er (19. Sep. 2016)

    Nachdem wir im ersten Spiel die beste Defense hatten und keine Punkte eingeschenkt bekamen, hatten wir gestern die schlechteste mit 46  :-\

    Shit happens! Sind wir alle wieder schlauer geworden, was unser Team drauf hat. Gegen die Seachickens brauchen wir uns auf jeden Fall nicht verstecken!!

    Go Niners :49ers: :49ers: :49ers:
  34. reagan - The Left Hand (19. Sep. 2016)

    Unsere Läufe begannen oft mit einer Read Option, bei der Gabbert kein einziges Mal (Zumindest in meiner Erinnerung) selbst gelaufen ist. Dann wird es halt schnell ausrechenbar. Da muss man den QB schon ein paar mal auch selbst laufen lassen. Unsere Tiefe in der O-Line ist doch noch begrenzt. Der Ausfall von Davis hat sich sofort bemerkbar gemacht, als Tiller mal vom Feld musste und Martin für ihn RG spielte. Die Kombination Gabbert/McDonald kommt mir auch immer zu spät. Und leider gestern auch wieder mit ein bisschen McDrop
  35. Andy49ers (19. Sep. 2016)

    Jaja, das ist klar: Die längste aktuelle Serie, aber trotzdem..... kann es kaum glauben.

    Es stimmt aber und es sind 12 Spiele, vorher war es Wilson mit 15 meine ich aber er hat ja gestern keinen geworfen.
  36. vorschi (19. Sep. 2016)

    Unsere Läufe begannen oft mit einer Read Option, bei der Gabbert kein einziges Mal (Zumindest in meiner Erinnerung) selbst gelaufen ist. Dann wird es halt schnell ausrechenbar. Da muss man den QB schon ein paar mal auch selbst laufen lassen. Unsere Tiefe in der O-Line ist doch noch begrenzt. Der Ausfall von Davis hat sich sofort bemerkbar gemacht, als Tiller mal vom Feld musste und Martin für ihn RG spielte. Die Kombination Gabbert/McDonald kommt mir auch immer zu spät. Und leider gestern auch wieder mit ein bisschen McDrop
    Wenn ich mich nicht täusche hat Kuechly bei vielen dieser Read Options auf Gabbert geachtet, da sollte er den Ball dann auch abgeben wenn einer der besten ILBs nur darauf wartet dass du den Ball behältst. Außerdem hat es sich dann später im Spiel ja ausgezahlt als Gabbert ihn mal behalten hat und in die Endzone marschiert ist.

    Zu Davis: War letzte Woche auch schon so dass Martin Tiller ersetzt hat, wäre diese Woche nicht anders gewesen, zumindest wurde es von Kelly so kommuniziert. Ich frage mich eher warum man Garnett nicht stattdessen gebracht hat.
  37. asme (19. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.

    CK ist auch kein Winner, sah man leider, als wir noch nen Super Bowl Team hatten.

    Wenn man so sagen will, dann sind alle unsere QBs Teil des Problems. Ich bleib dabei, ist alles nen Nachkommakrieg!
    und das seit mehr als 10 jahre -_-
  38. Andy49ers (19. Sep. 2016)

    Nach dem 27 zu 34 hatte ich kurze Hoffnung das noch was gehen könnte, denn da sahen die Panthers schlecht aus nur dann kam der Return und der Anfang vom Ende fing an.
    Hab es mir auch schlimmer vorgestellt vor dem Spiel und man muss auch sehen das die letzten Punkte im 4 Quater durch unsere Ballverluste stammten.
    Es liegt noch ne Menge Arbeit vor den Jungs in allen Mannschaftsteilen (besonderes in der O) aber bin doch recht positive gestimmt.
  39. Lars_wegas (19. Sep. 2016)

    wenn man sich dennoch die offensieve ansieht!
    wann hatten die niners das letzte mal in 2 aufeinanderfolgenden spielen mehr als 25 punkte auf dem scoreboard.
    gegen die chicken sollte das reichen :-)
  40. frontmode (19. Sep. 2016)

    Nach dem 27 zu 34 hatte ich kurze Hoffnung das noch was gehen könnte, denn da sahen die Panthers schlecht aus ...

    Die hatten das Spiel schon als Sieg verbucht. Man hat gesehen, wie schnell sie dann wieder umschalten konnten und die 49ers kein Land mehr sahen.
  41. Hyde 28 (19. Sep. 2016)

    wenn man sich dennoch die offensieve ansieht!
    wann hatten die niners das letzte mal in 2 aufeinanderfolgenden spielen mehr als 25 punkte auf dem scoreboard.
    gegen die chicken sollte das reichen :-)
    Das wird kein Selbstläufer. Ich befürchte ja, das die gerade gegen uns wieder in die Spur finden.
  42. xSkywalkerx (19. Sep. 2016)

    Also ich finde, das Ergebnis spiegelt den Spiel Verlauf wieder. Wie ich gestern schon geschrieben habe, hatte ich immer das Gefühl das sich die Panthers sich immer noch steigern konnten als sie es mussten.
    Und wir kamen auch erst wieder dran, als die Panthers schon dachten das sie das Spiel schon gewonnen hatten.
    Das unsere Defense nicht so gut ausgesehen hatte, wundert mich nicht, bei den Spielanteilen und der Hitze. Unsere Offensive sollte auch mal unserer Defense die Pausen geben die sie auch braucht. Zugegeben indiviuelle Fehler kamen auch noch dazu. Gerade in der  zweiten Hälfte, war unsere Offensive oft wieder schnell wieder vom Feld.

    Das einzig tröstende bei dem Spiel ist, das man hier eh nicht mit einem Sieg gerechnet hat.
  43. Lars_wegas (19. Sep. 2016)

    ein selbstläufer wird kein spiel, egal gegen wen.
    aber wenn bei uns über die offence gemeckert wird, dann ist das gegeüber dem was bei den chicken bis jetzt zusammen liefm meckern auf hohem niveau.
    gegen die fins gerade so gewonnen und gegen die rams nicht gebacken bekommen.
    wilson ist auch nicht richtig fit, dass darf noch gerne eine weile so bleieben.
  44. 49erflo (19. Sep. 2016)

    Ich sah das Spiel gestern weit weniger negativ, als viele andere hier. Ja, wir waren das eindeutig schwächere Footballteam in Charlotte. Das war allerdings zu erwarten, unser Talentlevel ist eben ziemlich niedrig und wir haben viele sehr junge Spieler im Team, die sich in den nächsten Jahren noch steigern müssen. Dazu kommen Positionen, auf denen nicht mal Potential vorhanden ist, gerade in der Offense.

    Wenn man sich unsere Receiver ansieht, genügt da lediglich Smith höheren Ansprüchen. Kerley ist ganz nett, aber meiner Meinung nach keiner, der als veritable #2 durchgeht. Die Tight Ends können dem Spiel auch nicht den Stempel aufdrücken. Dazu kommt natürlich unser QB-Problem. Gabbert kann solide sein. Manchmal sieht er super aus, dafür gibt's auch Katastrophendrives.

    Im dritten Viertel haben wir den Ball nicht bewegen können, das hat dann unserer Defense auch das Genick gebrochen. Die Panthers haben eine starke D-Line und das vermutlich beste ILB-Duo der NFL. Da läufst Du dann auch nicht so easy durch. Besonders wenn weder QB, noch Receiver eine besondere Gefahr darstellen. Die O-Line sah ich nicht so schlecht, unser QB hat, verglichen mit letztem Jahr, eine gefühlte Ewigkeit Zeit, den Ball zu werfen.

    Die Defense begann sehr stark und hatte die Panthers eigentlich ganz gut im Griff. Der Aussetzer Betheas tat richtig weh. Leider haben wir riesige Probleme damit, Druck auf den QB zu erzeugen. Ich hoffe, dass Armstead und Buckner sich hier noch deutlich entwickeln, aber sie sind beide eben noch sehr jung und technisch recht roh. Auf OLB ist es im Moment wirklich ein Trauerspiel. Dadurch, dass wir da im Moment wirklich ganz schlecht aussehen, muss viel zu oft mit Corner- und Safety-Blitzen gearbeitet werden und ein QB wie Newton bestraft das eiskalt.

    In diesem Spiel hat man auch den Impact offensiver Skillplayer gesehen. Wir konnten Benjamin nicht covern. Unser mit Abstand bester Corner ist Jimmie Ward und mir gefällt er prinzipiell auch sehr gut. Allerdings hatte er gegen Benjamin selbst dann keine Chance, als er dran war. Gegen diese Athletik und Größe sieht er eben alt aus, da kann man wenig machen. Ich trauere hier immer noch Josh Norman hinterher, der hätte uns so verdammt gut getan.

    Leider haben auch die Strafen wieder deutlich zugenommen. Das sollte beim nächsten Mal wieder besser werden. Ich bin aber recht guter Dinge. Mir kommt das Team besser gecoacht vor, der Spirit scheint auch zu stimmen. Ich hoffe wir sammeln über die nächsten zwei Jahre, vor allem auf den offensiven Positionen, gutes Talent an, sowohl über die Draft als auch über die Free Agency. Dann wird das was.

    Das mit der Überforderung der Spieler aufgrund der Pace sehe ich auch anders. Die Geschwindigkeit war gestern nicht besonders hoch, es wurde nur trotzdem auf ein Huddle verzichtet.
  45. IamNINER (19. Sep. 2016)

    Das Spiel war ok mit einigen entscheidenden Problemen.

    Offense: Das Spiel muss natürlich mit 7:0 beginnen. Den ersten Takeaway nutzt man nicht, dadurch hätte man Newton und die Panthers mehr geärgert. Danach fand ich phasenweise die Offense etwas einfallslos und teilweise sehr simpel. Da muss man schon auch die Frage stellen, ob das System von Kelly vielleicht auch nicht genug weiterentwickelt wurde. Der Punkt mit dem Entschlüsseln: Wenn die Hauptelemente deiner Offense relativ einfach zu verteidigen sind, dann kann man klar von entschlüsselt sprechen. Und klar es gibt grundsätzlich gegen jeden Offensiven Spielzug eine Lösung. Nur ist es bei einem vollen Routen-Set viel schwieriger als bei der Read Option. Diesbezüglich fand ich auch bezeichnend, dass man von der 2 Yard Linie aus der Shotgun die genau gleichen Runs läuft wie überall und da z.B. durch Curtis Modkins nicht ein klassischeres Element ins Spiel gebracht wurde, dass man halt tatsächlich mal einen I-Formation Dive oder so hätte. Die TD-Pässe waren absolute Spitze von Gabbert, insbesondere jener auf Torrey Smith. Hoffe das gibt etwas Selbstvertrauen. Die INTs trüben das Bild. Daher fand ich die Leistung wie die des ganzen Teams ok. Klar waren das keine guten Würfe, aber da musste man dann auch etwas riskieren. Insgesamt war aber die Offense zu wenig gefährlich und konnte von den Takeaways zu wenig Punkte machen.

    Defense: Klasse Start, einige sehr gute Aktionen, aber über weite Strecken hatte ich das Gefühl, dass wir schematisch einfach nicht richtig eingestellt waren (Parallele zum letzten Jahr in Pittsburgh). In der Coverage gab es einige Fehler zu viel und Pass Rush war auch kaum vorhanden.

    Special Teams: Insgesamt naja mMn. Der Onside Kick an der 2 Yard Linie war genial, sonst gab es aber eigentlich immer einen ordentlichen Return. Die eigenen Returns waren dagegen nie der Ausgangspunkt von Gefahr.

    Sicher wäre etwas drin gelegen. Dann hätte aber das ganze Team besser spielen sollen (verstehe nicht wie man z.B. Gabbert benchen will. Lieferte 2 TDs. MMn weniger Katastrophen-Pässe - auch wenn 2 INTs da waren. Und es gab auch wieder den einen oder anderen Drop.).

    Das ganze war aber wie im Radio von MoRe99 richtig gesagt auch durch die NFL provoziert. Ich finde es echt unglücklich, dass das Westküsten Team nach MNF in Week 1 an der Ostküste gegen ein Team spielen muss, welches TNF hatte.
  46. igor (19. Sep. 2016)

    Das ganze war aber wie im Radio von MoRe99 richtig gesagt auch durch die NFL provoziert. Ich finde es echt unglücklich, dass das Westküsten Team nach MNF in Week 1 an der Ostküste gegen ein Team spielen muss, welches TNF hatte.
    Eigentlich bräuchte es nur eine ganz simple Regel: ein Spiel darf frühestens um jene Uhrzeit beginnen, zu der beim Auswärtsteam der Kickoff stattfinden würde.  Sprich: Spiele von Westküstenteams starten immer im späten Slot, unabhängig davon wo gespielt wird.  Dann wäre zumindest das Thema Ostküste/Westküste erledigt.  Das mit den TNF und den dadurch entstehenden Quasi-Byes ist sowieso eine eigene Sache, die man nicht wirklich zufriedenstellend wird lösen können.
  47. Diabolo (19. Sep. 2016)

    Das mit den TNF und den dadurch entstehenden Quasi-Byes ist sowieso eine eigene Sache, die man nicht wirklich zufriedenstellend wird lösen können.
    Ein TNF Team spielt in der folgenden Woche grundsätzlich gegen ein Team dass Sonntag 1pm oder früher gespielt hat. Thema erledigt.
  48. vorschi (19. Sep. 2016)

    Das mit den TNF und den dadurch entstehenden Quasi-Byes ist sowieso eine eigene Sache, die man nicht wirklich zufriedenstellend wird lösen können.
    Ein TNF Team spielt in der folgenden Woche grundsätzlich gegen ein Team dass Sonntag 1pm oder früher gespielt hat. Thema erledigt.
    Außerdem fände ich es sinnvoll wenn die MNF-Teams am folgenden Wochenende zuhause spielen dürfen. Das würde die ohnehin schon kurze Woche zumindest um die Reisestrapazen erleichtern.
  49. Diabolo (19. Sep. 2016)

    Nur mal so nebenbei:
    Die 49ers haben in dieser Saison sieben mal so viele Touchdowns erzielt wie die Rams und Seahawks zusammen. ;D
  50. frontmode (19. Sep. 2016)

    Nur mal so nebenbei:
    Die 49ers haben in dieser Saison sieben mal so viele Touchdowns erzielt wie die Rams und Seahawks zusammen. ;D

    0??
  51. snoopy (19. Sep. 2016)

    Nur ist es bei einem vollen Routen-Set viel schwieriger als bei der Read Option.

    Gehe mal davon aus, dass jedes Profiteam sowohl einen vollen Routenbaum als auch die Option oder Readoption im pb hat.
    Die Frage ist nur, wann spielt man was und wie gut.
  52. 49erflo (19. Sep. 2016)

    https://www.profootballfocus.com/pro-sf-car-grades/

    Sehr interessante Bewertung bei pff. Die O-Line mit durchweg guter Bewertung, Gabbert wird hingegen recht stark kritisiert. Interessantes Zitat: "An offense severely lacking talent can at least be confident of its production in the trenches."


    Das Bild der Defense deckt sich stark mit den meisten Einschätzungen hier, es krankt am Pass Rush! "Good players can be found throughout the core of the 49ers’ roster, but the absence of top edge rushers is evident."
  53. reagan - The Left Hand (19. Sep. 2016)

    Naja, die O-Line hatte schon zu kämpfen und der Bock von Martin hat uns eventuell einen TD gekostet.
  54. reagan - The Left Hand (19. Sep. 2016)

    @49erflo

    Tolle Zusammenfassung. Sehe ich genauso!
  55. 49erflo (19. Sep. 2016)

    Naja, die O-Line hatte schon zu kämpfen und der Bock von Martin hat uns eventuell einen TD gekostet.

    Marcus Martin ist wirklich ein unglaublicher Flop, der baut eigentlich nur Mist. Ich hatte in ihn einige Hoffnungen gelegt, galt er bei der Draft doch als Center mit größter Upside. Mittlerweile bricht bei mir der kalte Schweiß aus, sobald er das Spielfeld betritt. :-\ Verstehe nicht, wieso Garnett da nicht die Snaps bekommt.
  56. IamNINER (19. Sep. 2016)

    Nur ist es bei einem vollen Routen-Set viel schwieriger als bei der Read Option.

    Gehe mal davon aus, dass jedes Profiteam sowohl einen vollen Routenbaum als auch die Option oder Readoption im pb hat.
    Die Frage ist nur, wann spielt man was und wie gut.

    Das steht ja gar nicht zur Debatte. Klar sind beide Elemente vorhanden. Der Punkt mit dem Entschlüsseln bezieht sich auf den Aufbau der Offense. Wenn die Hauptwaffe Read Option Runs heisst, dann wird sich die Defense auf die Verteidigung dieses Elements fokussieren und das ist eher einfach: Contain halten oder Spy. Nun ist dies natürlich schwieriger, wenn die Varianten im Passgame gefährlich sind. Die wirken bei uns aber bisher eher harmlos. Also wird die Defense weiter hart gegen die Read Option verteidigen.

    MMn kann man das Spiel über das Passgame und mit under center Runs einfach variantenreicher aufziehen. Darum glaube ich nicht so recht an den nachhaltigen Erfolg der Chip Kelly Offense, da die Athletik im Vergleich zum College viel weniger Einfluss hat.
  57. snoopy (19. Sep. 2016)

    Daher mein wann was und wie gut.

    Das Thema hatten wir bei CK ja oft genug.
    Ist ja klar: wenn man ein Pasinggame hat, ist Option eine Hammerwaffe. Wenn es nur meine einzige Waffe ist, natürlich nicht.
    Das gilt aber für alle Spielzüge und Systeme.
  58. snoopy (19. Sep. 2016)

    Gameball ?

    Lee ?
  59. igor (19. Sep. 2016)

    Nur mal so nebenbei:
    Die 49ers haben in dieser Saison sieben mal so viele Touchdowns erzielt wie die Rams und Seahawks zusammen. ;D

    0??
    Wieso null?  Die Seahawks haben letzte Woche einen TD erzielt, also lautet die Rechnung 1 × 7 = 7.
  60. Marcello (19. Sep. 2016)

    @49erflo

    Tolle Zusammenfassung. Sehe ich genauso!

    Kann dem auch nur zustimmen. Wobei es mich natürlich trotzdem ärgert, das wir durch unsere eigenen Fehler dieses Spiel verlieren.

    P.S.: Das Spiel dauerte ewig, waren 3 3/4 Stunden, schon echt lange  :o
  61. frontmode (19. Sep. 2016)

    Nur mal so nebenbei:
    Die 49ers haben in dieser Saison sieben mal so viele Touchdowns erzielt wie die Rams und Seahawks zusammen. ;D

    0??
    Wieso null?  Die Seahawks haben letzte Woche einen TD erzielt, also lautet die Rechnung 1 × 7 = 7.

    Ups, ich dachte, das wären auch nur FGs gewesen....
  62. MaybeDavis (19. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.

    CK ist auch kein Winner, sah man leider, als wir noch nen Super Bowl Team hatten.

    Wenn man so sagen will, dann sind alle unsere QBs Teil des Problems. Ich bleib dabei, ist alles nen Nachkommakrieg!
    Aha... Wegen dem Super Bowl, ja? Na wenn das der Anspruch ist sind Peyton manning und Brady auch keine Winner.

    Nein ich beziehe da alle seine Spiele unter Harbaugh ein. Aber natürlich sind Pässe in entscheidenden Spielen wie auf Sherman ein schönes Bild für seine ständig wiederkehrenden, sich wiederholenden Fehlentscheidungen auf dem Feld.

    Aber keine Angst, auf dem Niveau von Gabbert sehe ich Kaep auch.
    Aber wenn du die Spiele unter Harbaugh gelten lässt (was ja nicht alle tun  ::) ;)) und nicht explizit den Super Bowl meinst, kann man Kaep schon nicht die Winner Mentalität absprechen. Er hatte wirklich großartige Spiele und auch tolle Comebacks (zb gegen die Pats).
  63. wizard49er (19. Sep. 2016)

    Ja - Ansätze sind da, und das sogar bei Gabbert. Trotzdem kostet mich der Mann Nerven. Er ist einfach kein Winner. Wenn ich schon diese Kurzpässe sehe, mit denen er immer seine Statistiken besser aussehen lässt. Ich sage nicht, Kap ist die Lösung und ich sage auch nicht, Gabbert ist alleine schuld. Aber er ist ein Teil des Problems.
    Genauso habe ich das schon im ersten Spiel gesehen. Gabbert sieht dadurch besser aus als er ist. Der Spielzug zu seinem TD Lauf hat mir aber sehr gut gefallen. Da hat alles gepasst.
  64. Candlestick (19. Sep. 2016)

    Aber wenn du die Spiele unter Harbaugh gelten lässt (was ja nicht alle tun  ::) ;)) und nicht explizit den Super Bowl meinst, kann man Kaep schon nicht die Winner Mentalität absprechen. Er hatte wirklich großartige Spiele und auch tolle Comebacks (zb gegen die Pats).

    Für mich ist das aber keine Winnereigenschaft, denn er hat auch viele Spiele irr und wirr verloren. Aber eine feste Eigenschaft ist, dass man das mehr als ab und zu tut, wenn es drum geht. Montana hatte das!

    Bei Kaep ist es leider so, dass ich ihn als Instinktspieler sehe, der sowas nicht auf Knopfdruck abrufen kann, sondern es passiert oder es passiert nicht. Er reflektiert das nicht auf dem Feld und er kann das glaub ich auch kaum. Daher hat er mal nen Positivlauf und blitzschnell auch einen Negativlauf. Und plötzlich läuft es wieder. Und dann wieder nicht.

    Unterm Strich Schade um einen der eine Menge guter physischer Voraussetzungen mitbringt, der aber nie gelernt hat wie ein Elite-QB zu denken.
  65. Cordovan (19. Sep. 2016)

    Nur mal so nebenbei:
    Die 49ers haben in dieser Saison sieben mal so viele Touchdowns erzielt wie die Rams und Seahawks zusammen. ;D

    0??
    Wieso null?  Die Seahawks haben letzte Woche einen TD erzielt, also lautet die Rechnung 1 × 7 = 7.

    Ups, ich dachte, das wären auch nur FGs gewesen....
    0 x 7 = 0 - das lernt man doch schon in der Volksschule (Grundschule) (1. Klasse)  :prof: :cheers: :winkgrin:
  66. Norton51 (19. Sep. 2016)

    Aber wenn du die Spiele unter Harbaugh gelten lässt (was ja nicht alle tun  ::) ;)) und nicht explizit den Super Bowl meinst, kann man Kaep schon nicht die Winner Mentalität absprechen. Er hatte wirklich großartige Spiele und auch tolle Comebacks (zb gegen die Pats).

    Für mich ist das aber keine Winnereigenschaft, denn er hat auch viele Spiele irr und wirr verloren. Aber eine feste Eigenschaft ist, dass man das mehr als ab und zu tut, wenn es drum geht. Montana hatte das!

    Bei Kaep ist es leider so, dass ich ihn als Instinktspieler sehe, der sowas nicht auf Knopfdruck abrufen kann, sondern es passiert oder es passiert nicht. Er reflektiert das nicht auf dem Feld und er kann das glaub ich auch kaum. Daher hat er mal nen Positivlauf und blitzschnell auch einen Negativlauf. Und plötzlich läuft es wieder. Und dann wieder nicht.

    Unterm Strich Schade um einen der eine Menge guter physischer Voraussetzungen mitbringt, der aber nie gelernt hat wie ein Elite-QB zu denken.

    Kaepernick ist nicht Montana...? Echt nicht? Nun gut, gilt ja auch für alle anderen bisherigen QBs in der NFL. :) Das ist ein geradezu irrer Vergleich, sorry.

    Torrey Smith ist übrigens auch nicht Jerry Rice.
  67. Candlestick (19. Sep. 2016)

    Aber wenn du die Spiele unter Harbaugh gelten lässt (was ja nicht alle tun  ::) ;)) und nicht explizit den Super Bowl meinst, kann man Kaep schon nicht die Winner Mentalität absprechen. Er hatte wirklich großartige Spiele und auch tolle Comebacks (zb gegen die Pats).

    Für mich ist das aber keine Winnereigenschaft, denn er hat auch viele Spiele irr und wirr verloren. Aber eine feste Eigenschaft ist, dass man das mehr als ab und zu tut, wenn es drum geht. Montana hatte das!

    Bei Kaep ist es leider so, dass ich ihn als Instinktspieler sehe, der sowas nicht auf Knopfdruck abrufen kann, sondern es passiert oder es passiert nicht. Er reflektiert das nicht auf dem Feld und er kann das glaub ich auch kaum. Daher hat er mal nen Positivlauf und blitzschnell auch einen Negativlauf. Und plötzlich läuft es wieder. Und dann wieder nicht.

    Unterm Strich Schade um einen der eine Menge guter physischer Voraussetzungen mitbringt, der aber nie gelernt hat wie ein Elite-QB zu denken.

    Kaepernick ist nicht Montana...? Echt nicht? Nun gut, gilt ja auch für alle anderen bisherigen QBs in der NFL. :) Das ist ein geradezu irrer Vergleich, sorry.

    Torrey Smith ist übrigens auch nicht Jerry Rice.

    Aber hier gilt schon auch mein Lieber: Ich habe nur eine Eigenschaft benannt und das Beispiel einer Person gebracht, die diese Eigenschaft hatte. Ich habe nirgends darüber hinaus einen Vergleich angestellt.
  68. frontmode (19. Sep. 2016)

    Nur mal so nebenbei:
    Die 49ers haben in dieser Saison sieben mal so viele Touchdowns erzielt wie die Rams und Seahawks zusammen. ;D

    0??
    Wieso null?  Die Seahawks haben letzte Woche einen TD erzielt, also lautet die Rechnung 1 × 7 = 7.

    Ups, ich dachte, das wären auch nur FGs gewesen....
    0 x 7 = 0 - das lernt man doch schon in der Volksschule (Grundschule) (1. Klasse)  :prof: :cheers: :winkgrin:

    Daher war ich ja auch über die Aussage überrascht ;)
  69. Norton51 (19. Sep. 2016)

    Aber wenn du die Spiele unter Harbaugh gelten lässt (was ja nicht alle tun  ::) ;)) und nicht explizit den Super Bowl meinst, kann man Kaep schon nicht die Winner Mentalität absprechen. Er hatte wirklich großartige Spiele und auch tolle Comebacks (zb gegen die Pats).

    Für mich ist das aber keine Winnereigenschaft, denn er hat auch viele Spiele irr und wirr verloren. Aber eine feste Eigenschaft ist, dass man das mehr als ab und zu tut, wenn es drum geht. Montana hatte das!

    Bei Kaep ist es leider so, dass ich ihn als Instinktspieler sehe, der sowas nicht auf Knopfdruck abrufen kann, sondern es passiert oder es passiert nicht. Er reflektiert das nicht auf dem Feld und er kann das glaub ich auch kaum. Daher hat er mal nen Positivlauf und blitzschnell auch einen Negativlauf. Und plötzlich läuft es wieder. Und dann wieder nicht.

    Unterm Strich Schade um einen der eine Menge guter physischer Voraussetzungen mitbringt, der aber nie gelernt hat wie ein Elite-QB zu denken.

    Kaepernick ist nicht Montana...? Echt nicht? Nun gut, gilt ja auch für alle anderen bisherigen QBs in der NFL. :) Das ist ein geradezu irrer Vergleich, sorry.

    Torrey Smith ist übrigens auch nicht Jerry Rice.

    Aber hier gilt schon auch mein Lieber: Ich habe nur eine Eigenschaft benannt und das Beispiel einer Person gebracht, die diese Eigenschaft hatte. Ich habe nirgends darüber hinaus einen Vergleich angestellt.

    Ja klar, aber du hast zufällig genau einer der 2 größten Stärken von Montana rausgesucht. ;) Was ist das sonst, wenn nicht ein Vergleich?
    Das ist doch im Endeffekt das Kernproblem vieler Ninersfans: Alles unter Steve Young und Montana ist gleich mal Schrott. Das war ja selbst bei QBs die riesige Stats abgeliefert haben wie zB Garcia so. 
    Kaepernick ist nicht Montana, wird nicht Montana, wird nicht Steve Young. - Ich bin mir aber sehr sicher, dass Fans von Teams wo so Leute wie Tannehill seit vielen Jahren rumgraupen, die 2 Conferencefinaljahre in Folge mit Kaepernick unbesehen genossen hätten.

  70. Candlestick (19. Sep. 2016)

    Ja klar, aber du hast zufällig genau einer der 2 größten Stärken von Montana rausgesucht. ;) Was ist das sonst, wenn nicht ein Vergleich?
    Das ist doch im Endeffekt das Kernproblem vieler Ninersfans: Alles unter Steve Young und Montana ist gleich mal Schrott. Das war ja selbst bei QBs die riesige Stats abgeliefert haben wie zB Garcia so. 
    Kaepernick ist nicht Montana, wird nicht Montana, wird nicht Steve Young. - Ich bin mir aber sehr sicher, dass Fans von Teams wo so Leute wie Tannehill seit vielen Jahren rumgraupen, die 2 Conferencefinaljahre in Folge mit Kaepernick unbesehen genossen hätten.

    Wenn du mal liest wie es zu meiner Aussage kam, dann ging es ursprünglich um Gabbert dem diese Winnereigenschaft abgesprochen  wurde. Ich habe dann schlicht geschrieben, dass CK diese auch nicht hat und sich unsere QBs auf einem ähnlichen Niveau befinden.

    Darauf kam der Einwand, dass CK aber doch Spiele sehr wohl gewonnen hat. Auch das stimmt und daraufhin habe ich sehr bewusst Montana genannt um zu verdeutlichen was es für mich bedeutet diese Eigenschaft zu symbolisieren/zu vertreten. Das dies jetzt als Vorwurf kommt irritiert mich. Um das zu symbolisieren braucht es doch ein Beispiel was nahezu die Perfektion dieser Eigenschaft darstellt.

    Das war aber absolut nicht generell abwertend gegenüber CK gemeint und kein Vergleich mit dem Gesamtpaket Montana.

    Ich bin bis heute der Meinung, dass Alex Smith ein guter und ausreichender QB ist.

    Ich bin bis heute der Meinung, dass Colin Kaepernick 2 Jahre ein guter und ausreichender QB war.

    Von daher passe ich nicht in die Schublade, in die du mich gerade stecken willst.

    Wir können es übrigens auch mal umdrehen. Nehmen wir die Eigenschaft Athletik und Mobilität beim QB. Wenn wir hier das perfekte Symbol suchen, was dies verdeutlicht, ist das nicht der CK aus seiner Anfangszeit bei uns? Und wie sieht Montana dagegen aus? War Montana aus deiner Sicht direkt nen schlechter QB, weil er in dieser Eigenschaft meilenweit hinter CK anzusiedeln ist?
  71. Cordovan (19. Sep. 2016)

    Nur mal so nebenbei:
    Die 49ers haben in dieser Saison sieben mal so viele Touchdowns erzielt wie die Rams und Seahawks zusammen. ;D

    0??
    Wieso null?  Die Seahawks haben letzte Woche einen TD erzielt, also lautet die Rechnung 1 × 7 = 7.

    Ups, ich dachte, das wären auch nur FGs gewesen....
    0 x 7 = 0 - das lernt man doch schon in der Volksschule (Grundschule) (1. Klasse)  :prof: :cheers: :winkgrin:

    Daher war ich ja auch über die Aussage überrascht ;)
    Dachte ich mir, dass du auch die Grundschule besucht hast!  ;D :cheers:
  72. zugschef (20. Sep. 2016)

    In der ersten Klasse lernt man aber nicht multiplizieren.

    Wie Zach schrieb, ist es bloß eine Frage der Zeit, bis Kaepernick das Feld sieht, ob ihr das nun wollt oder nicht. Er und das Team spielen nicht gut genug, um an ihm festzuhalten, um den Erfolg nicht zu gefährden. Stattdessen wird man herausfinden wollen, ob Kaep noch wert als Starter hat oder ob er in die Liga von Gabbert gehört und dementsprechend extrem überbezahlt ist.
  73. Cordovan (20. Sep. 2016)

    In der ersten Klasse lernt man aber nicht multiplizieren.

    Wie Zach schrieb, ist es bloß eine Frage der Zeit, bis Kaepernick das Feld sieht, ob ihr das nun wollt oder nicht. Er und das Team spielen nicht gut genug, um an ihm festzuhalten, um den Erfolg nicht zu gefährden. Stattdessen wird man herausfinden wollen, ob Kaep noch wert als Starter hat oder ob er in die Liga von Gabbert gehört und dementsprechend extrem überbezahlt ist.
    Vielleicht bei euch nicht - bei uns im W4 jedoch schon. Meine Tochter geht jetzt in die 3. Klasse und was die schon alles können müssen - brrrr....bei gewissen Themen müssen dann auch schon mal die Eltern Mr. bzw. Mrs. Google fragen  ;) - aber das gehört jetzt sicherlich nicht hier her.
  74. frontmode (20. Sep. 2016)

    Wie Zach schrieb, ist es bloß eine Frage der Zeit, bis Kaepernick das Feld sieht, ob ihr das nun wollt oder nicht. Er und das Team spielen nicht gut genug, um an ihm festzuhalten, um den Erfolg nicht zu gefährden. Stattdessen wird man herausfinden wollen, ob Kaep noch wert als Starter hat oder ob er in die Liga von Gabbert gehört und dementsprechend extrem überbezahlt ist.

    Da magst Du Recht haben, allerdings dürfte das seine letzte Chance bei den 49ers (und evtl. der NFL sein) und damit auch Kelly einzige Chance, dass er ihn behalten kann.

    Also wird er vermutlich erst dann auf das Feld sehen, wenn er 100% fit ist und entsprechende Leistung im Training zeigt, oder Gabbert derart schlecht spielt, dass er quasi der Alleinschuldige an schlechten Spielen ist (was auf Sonntag nicht zutrifft).
  75. Cordovan (20. Sep. 2016)

    In der ersten Klasse lernt man aber nicht multiplizieren.

    Wie Zach schrieb, ist es bloß eine Frage der Zeit, bis Kaepernick das Feld sieht, ob ihr das nun wollt oder nicht. Er und das Team spielen nicht gut genug, um an ihm festzuhalten, um den Erfolg nicht zu gefährden. Stattdessen wird man herausfinden wollen, ob Kaep noch wert als Starter hat oder ob er in die Liga von Gabbert gehört und dementsprechend extrem überbezahlt ist.
    Vielleicht bei euch nicht - bei uns im W4 jedoch schon. Meine Tochter geht jetzt in die 3. Klasse und was die schon alles können müssen - brrrr....bei gewissen Themen müssen dann auch schon mal die Eltern Mr. bzw. Mrs. Google fragen  ;) - aber das gehört jetzt sicherlich nicht hier her.
    @zugschef: Um meinen Satz (nach Rücksprache mit meiner Frau) nochmals zu präzisieren: gelernt haben sie in der ersten Klasse multiplizieren mit der 2er-Reihe und 3er-Reihe - die restlichen "Reihen" wurden dann gleich am Beginn der 2. Klasse "nachgeholt". - Also ist meine Aussage nicht zu 100 % korrekt, da die 7er-Reihe erst ziemlich am Beginn der 2. Klasse war. ;)

    Zum Thread-Thema: Wie ihr es schreibt, hat der Einsatz eh nur "Evaluierungscharakter"?! - Kelly vs. Baalke da bin ich mal gespannt wer da gewinnt.
  76. stig49 (20. Sep. 2016)

    In der ersten Klasse lernt man aber nicht multiplizieren.

    Wie Zach schrieb, ist es bloß eine Frage der Zeit, bis Kaepernick das Feld sieht, ob ihr das nun wollt oder nicht. Er und das Team spielen nicht gut genug, um an ihm festzuhalten, um den Erfolg nicht zu gefährden. Stattdessen wird man herausfinden wollen, ob Kaep noch wert als Starter hat oder ob er in die Liga von Gabbert gehört und dementsprechend extrem überbezahlt ist.
    Vielleicht bei euch nicht - bei uns im W4 jedoch schon. Meine Tochter geht jetzt in die 3. Klasse und was die schon alles können müssen - brrrr....bei gewissen Themen müssen dann auch schon mal die Eltern Mr. bzw. Mrs. Google fragen  ;) - aber das gehört jetzt sicherlich nicht hier her.
    @zugschef: Um meinen Satz (nach Rücksprache mit meiner Frau) nochmals zu präzisieren: gelernt haben sie in der ersten Klasse multiplizieren mit der 2er-Reihe und 3er-Reihe - die restlichen "Reihen" wurden dann gleich am Beginn der 2. Klasse "nachgeholt". - Also ist meine Aussage nicht zu 100 % korrekt, da die 7er-Reihe erst ziemlich am Beginn der 2. Klasse war. ;)


    Na dann bin ich jetzt doch wieder zuversichtlich, dass Ihr irgendwann auch eine Präsidentenwahl hinbekommen werdet - trotz der vielen Zahlen 8) :cheers:
  77. snoopy (20. Sep. 2016)

    Macht euch nicht zu viele Gedanken.
    Ich war Schulpflegschaftsvorsitzender in der Grundschule und meine Kinder sind beide auf dem Gymnasium.
    Dabei kenne ich nicht einmal dieses W4. :o

  78. snoopy (20. Sep. 2016)

    Zurück zum Football:
    körperliche Eigenschaften mit Klasse zu vergleichen ist schwer.
    Einige wenige (so ca. einer in 3 Jahren) haben einfach Klasse, die man nicht immer bemessen kann. Da muss aber dennoch das System stimmen und zu ihm passen.

    Wie auch immer, es gibt QBs, die kann man einfach nicht mit anderen vergleichen.
    In dieser Riege gehören halt Montana, P.Manning, Tarkenton, Young, Marino......
  79. Cordovan (20. Sep. 2016)

    Macht euch nicht zu viele Gedanken.
    Ich war Schulpflegschaftsvorsitzender in der Grundschule und meine Kinder sind beide auf dem Gymnasium.
    Dabei kenne ich nicht einmal dieses W4. :o
    W4 = Waldviertel = das "oberste" = nördlichste Viertel im Osten von Österreich.  ;D (Dort wo sich Fuchs und Henn' "Gute Nacht" sagen)  ;)
  80. snoopy (20. Sep. 2016)

    oh mann
    Da wäre ich wirklich nie drauf gekommen
  81. wizard49er (20. Sep. 2016)

    oh mann
    Da wäre ich wirklich nie drauf gekommen
    Net nur du. Wer soll denn so etwas wissen ???
  82. jetto (20. Sep. 2016)

    Banausen, tststststs...

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 10 5 1 W1
Cardinals 7 8 1 W2
Rams 4 12 0 L7
49ers 2 14 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Texans L, 13–24
21.08. @ Broncos W, 31–24
27.08. Packers L, 10–21
02.09. @ Chargers W, 31–21
Regular Season
13.09. Rams W, 28–0
18.09. @ Panthers L, 27–46
25.09. @ Seahawks L, 18–37
02.10. Cowboys L, 17–24
07.10. Cardinals L, 21–33
16.10. @ Bills L, 16–45
23.10. Buccaneers L, 17–34
06.11. Saints L, 23–41
13.11. @ Cardinals L, 20–23
20.11. Patriots L, 17–30
27.11. @ Dolphins L, 24–31
04.12. @ Bears L, 6–26
11.12. Jets L, 17–23 (OT)
18.12. @ Falcons L, 13–41
24.12. @ Rams W, 22–21
01.01. Seahawks L, 23–25

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 7 DeForest Buckner DE
1 28 Joshua Garnett OG
3 68 Will Redmond CB
4 133 Rashard Robinson CB
5 142 Ronald Blair DE
5 145 John Theus OT
5 174 Fahn Cooper OT
6 207 Jeff Driskel QB
6 211 Kelvin Taylor RB
6 213 Aaron Burbridge WR
7 249 Prince Charles Iworah CB

Networking