Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Mock Draft Zone / NFL-Talk Mock Draft 2017 - Runde 2
« Letzter Beitrag von frontmode am Heute um 17:55 »
So, jetzt haben wir ein paar Tage Pause, bevor wir mit Pick 34 wieder dran sind.
2
Mock Draft Zone / Re: NFL-Talk Mock Draft 2017 - Runde 1
« Letzter Beitrag von frontmode am Heute um 17:53 »
MG ist wie erwartet an die Browns gegangen. Ich hatte noch einen Downtrade auf #12 mit drn Browns versucht, aber er wollte seine beiden Zweitrunder nicht aufgeben.

49erChrisB und ich haben dann eine Stunde gechattet und uns am Ende gegen Salomon Thomas und für Malik Hooker entschieden (und viel Lob dafür kassiert).

Nach uns haben sich die Bears mit Jalen Adams für einen weiteren Safety entschieden, die Jaguars haben dann Fournette gepickt.
3
........ Dazu kommt das Alter. Der Mann ist nächste Saison 30. Er lebt von seiner athletischen Spielweise. Das beißt sich einfach und ist kombination mit seiner generell fehlenden Entwicklung nichts was dafür sorgt dass man vertrauen darin haben kann dass er seine Leistung bringt.
Im zweiten Viertel spielte Kaepernick meist noch durchaus auf hohem Niveau letzt Saison, der wirkliche Einbruch kam erst mit der Halbzeitpause. Die einstudierten Spielzüge spielen da sicherlich mit rein, aber vor allem waren die Defenses dazu in der Lage sich in der Pause auf Kaepernick einzustellen.

Erst einmal gut, dass du klar herausstellst, dass du eine Meinung vertrittst! Besser als die einigen Aussagen, die nur beleidigen sollen.
Mit dem Alter gehe ich auch ein wenig mit. Da er das Passspiel sicherlich nicht mehr revolutionieren wird, ist die Attlethik sicher ein Faktor bei ihm. Jedoch wird die sicherlich noch bestimmt drei bis vier Jahre bei ihm weiterhin klasse sein (ohne Verletzungen natürlich).
Wo ich überhaupt nicht mitgehe, ist das "Einstellen der Defense". Die sind schon Tage vorher auf ihn eingestellt. Da sehe ich eher die Faktoren fieldposition, Defense/ST, Spielstand, Mitspieler, OL, Fitness im Team und natürlich vor allem Coaching. Diesbezüglich habe ich mich ja schon zu Roman/Smith-Zeiten aufgeregt. Leider ist es bis dato sogar schlechter geworden.
4
Open Talk Zone / Re: Neu an Bord
« Letzter Beitrag von wizard49er am Heute um 16:55 »
Moin und herzlich Willkommen... Die einzige ungeklärte und Rätselhafte Frage die mir bleibt, ist: Was soll "JM16" bedeuten  ;D
Witzbold
5
Football Games Zone / Re: QFL – Season III
« Letzter Beitrag von owl49er am Heute um 16:46 »
Alles gut :thumbup:
Viel Spaß bei Mickey Mouse
6
Vielleicht heißt für dich "liefern", übertrieben gesagt, das er eine MVP-Saison spielen muss. Für manch anderen bedeutet das vielleicht das er eigentlich eine gute Saison hatte, wenn man sich die restlichen Leistungen des Teams ansieht. Er ist definitiv kein Aaron Rodgers, aber man kann die 2-14 sicherlich nicht ihm in die Schuhe schieben...
7
49ers News Zone / Re: DL Jacquies Smith besucht die Niners
« Letzter Beitrag von jwiebe1 am Heute um 16:05 »
Trent Baalke nickt zufrieden während er das liest.
8
erstmal: die Yards von Kaepernick sind hochgerechnet auf 16 Spiele und die restlichen Stats sind keine absoluten werte sondern relative  ;)

Aaron Rodgers ist Hall of Fame und hat, wie du ja selbst anmerkst das es kommen wird, einen viel besseren Supporting Cast. Wenn das die Messlatte ist, reden wir eindeutig aneinander vorbei, denn davon geht hier in dieser Diskusion, bei Kaep, keiner von aus.
Es ging anfangs darum dass Kaepernick laut Patrick Esume "geliefert hat" - und das hat er meiner Meinung nach nicht da er die Messlatte für "geliefert" an einem Punkt setze an der er das Team um sich herum besser macht und mit nach oben zieht. Kaepernick war 2016 für aber nur Mitläufer dessen Leistung sich komplett nach dem restlichen Niveau des Teams gerichtet hat.

Zitat
Meine Meinung ist einfach folgende:
Betrachtet man Kaeps Karriere und alles spielerische (!!!), und würde man davon ausgehen es gebe nicht die "knie-Aktion", würde Kaep in der FA, in seinem Alter, mit den Fähigkeiten die er hat und mit dem was er alles schon gezeigt hat (also auch letzte und vorletzte Saison eingeschlossen), jetzt entweder irgendwo einen Vertrag als Starter haben oder zumindest wo er als Starter konkuriert. Und dass das nicht der Fall ist, liegt mMn klar am Politischen. Was aus gewisser Sicht auch Nachvollziehbar ist, aufgrund der entstehenden Nebengeräusche.
Das sehe ich anders. Kaepernick entwickelt sich nicht weiter und gibt keinen Anlass dazu davon auszugehen dass er konstant gute Spiele zeigen kann. Die wirklich ausgezeichneten Leistungen die er geracht hat sind alle schon mehrere Jahre her. Dazu kommt das Alter. Der Mann ist nächste Saison 30. Er lebt von seiner athletischen Spielweise. Das beißt sich einfach und ist kombination mit seiner generell fehlenden Entwicklung nichts was dafür sorgt dass man vertrauen darin haben kann dass er seine Leistung bringt. Das Politische spielt sicherlich eine Rolle, aber halt auch nur und ausschliesslich weil die restliche Leistung nicht auf einem Niveau ist dass sie die Nebengeräusche rechtfertigt. Hätte er konstant die Leistungen von 2013 gezeigt dann würden wir darüber garnicht reden.

Zitat
8 Siege der Colts, 7 Siege der Saints, Chargers 5 Siege, 6 Siege der Bengals und 6 Siege der Panthers 2016. Alle 5 QBs gehören zur Elite (oder sind zumindest gute bis sehr gute QBs) und sind besser als Kaep und alle 4 Teams sind, völlig abgesehen vom QB, besser als die Niners. 2015: 5 Siege der Ravens, 4 Siege der Chargers, 4 Siege der Cowboys, 6 Siege der Giants usw....

Ich finde das kann man schon mit den 2 Siegen der Niners vergleichen. Und Kaepernick hat auch nur die Hälfte der Saison gespielt.
Er hat also nur eines der Spiele gegen die Rams gewonnen, cool. Macht keinen Unterschied, genauso wie seine Präsenz auf dem Feld. Was deine Vergleichsteams angeht: keines davon hat die Saison mit nur 2 Siegen abgeschlossen (proving my point).

Im Detail für 2016:
Colts mit 8 Siegen einen Sieg von den Playoffs entfernt (nicht eine Niederlage von dem First Overall Pick) - der Vergleich ist völlig daneben.
Saints hatten die nach Yards beste Offense der Liga und kamen auf mehr als das dreifache an Siegen.
Chargers auf dem Niveau, das die 49ers mit Rivers auch gezeigt hätten.
Bengals hatten einen deutlich schwereren Schedule.
Panthers hatten einen QB der nicht annähernd an die Vorjahresleistung ran gekommen ist.

Ich kenne mich jaus Nüsse aus aber dieses eingehen in der zweiten Hälfte oder sagen wir ab dem zweiten Viertel spricht doch vieles für die logische Theorie das diese Spielzüge am Anfang alle einstudiert sind und Colin führt sie einfach großartig aus.

Sobald das einstudierte dann weg fällt bekommt er grosse Probleme weil er anscheinend die Reads nicht beherrscht oder nicht gut genug improvisieren kann.
Im zweiten Viertel spielte Kaepernick meist noch durchaus auf hohem Niveau letzt Saison, der wirkliche Einbruch kam erst mit der Halbzeitpause. Die einstudierten Spielzüge spielen da sicherlich mit rein, aber vor allem waren die Defenses dazu in der Lage sich in der Pause auf Kaepernick einzustellen.
9
NFL Zone / Re: Mock Drafts 2017
« Letzter Beitrag von philsky am Heute um 15:19 »
Mittlerweile seh ich das Feld nach Garrett schon so breit, das ich mich auch immer mehr mit dem Pick eines QBs anfreunden könnte. Ich meine bei uns sind so viele Spieler im Gespräch, das man einen davon sogar an 10 oder 15 noch bekommen könnte. Warum nicht einfach den besten QB der Draft nehmen (wer auch immer das in Shanahans Augen sein mag)...

Die Frage ist mit dem man einen Downtrade durchführen könnte und wie das Angebot aussähe. Aus den  (auch von dir) genannten Gründen, könnte das die Wahrscheinlichkeit eines downtrades ziemlich verringern.
10
NFL Zone / Re: Mock Drafts 2017
« Letzter Beitrag von philsky am Heute um 15:17 »
Gab es bei Foster eigentlich vorher schon ähnliche Vorfälle? Konnte bis zur Combine eigentlich nur positives finden. Soweit ich weiß galt er auch als Anführer und wurde nicht nur für seine sportlichen Leistungen, sondern auch für seine Mentalität gelobt. Von dem was ich bisher gesehen habe würde er mir am besten gefallen bzw. einer der beiden Top-Receiver, weil dort das need gefühlt größer ist als auf safety.
Habe gehört, ja... Ein GM (oder Team Executive) meinte wohl, abgesehen vom Vorfall bei der Draft, hätten sie ihn aus Charakterlichen Gründen eh nicht genommen.

Spielerisch und von der Leader mentalität im Team usw. würde ich ihn auch sofort mit Kusshand nehmen an #2 (falls Garrett, wie erwartet, weg sein sollte).


Foster's interviews waren wohl echt schlecht. Teams stellen wohl seinen football IQ in Frage. Das hat er auch mehr oder weniger selbst zugegeben, sinngemäß: "ich weiß da muss ich noch dran arbeiten"
Seiten: [1] 2 3 ... 10