Umfrage

Der Gameball geht an …

Blaine Gabbert
3 (5.7%)
Joe Staley
2 (3.8%)
NaVorro Bowman
27 (50.9%)
Jeremy Kerley
14 (26.4%)
einen anderen (bitte im Thread begründen)
7 (13.2%)

Stimmen insgesamt: 52

Umfrage geschlossen: 18. Sep. 16, 08:23

Autor Thema: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)  (Gelesen 8804 mal)

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.746
    • San Francisco Blog
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #100 am: 14. Sep. 16, 15:01 »
Wenn du Peyton Manning in eine Chip Kelly Offense steckst, ist er vermutlich nicht so gut. Wenn das System die Stärken nutzt und die Schwächen maskiert, wird der Spieler funktionieren. Klar müssen da auch Stärken überhaupt vorhanden sein.

Ob Kaepernick den einen oder anderen Ball besser, schlechter oder gar nicht geworden hätte, ist doch eine unsinnige Diskussion. Gabbert spielte solide und man hat das Spiel gewonnen. Gabbert galt nun auch nicht als der QB, welcher die Bälle regelmässig in enge Windows wirft. Nun hat er einige echt gute Würfe gehabt. Auch einige grottige. Mal abwarten wie er sich entwickelt. Aber jetzt nach Kaepernick zu schreien ist einfach mMn lächerlich.
Da stimme ich dir zu. - Mir geht es auch nur um das "Ausgangsmaterial" an und für sich, welches man auf die QB-Position stellt.

Zurück zum Thread-Thema:
Wollen wir in den nächsten 2 Spiele auch nur irgendeine Chance haben, muss sich Gabbert um einiges steigern - die grausamen Screens müssen Geschichte sein....

Sicher über das Ausgangsmaterial kann man diskuttieren. Man findet bei allen QBs auf unserem Roster Aspekte, die man nutzen kann, welche erfolgsversprechend sein können. Gleichzeitig bestehen bei allen drei QBs grosse Fragezeichen. Die grosse Frage bei allen ist, ob genug Stärken da sind, damit die Schwächen unwesentlich werden.

Nochmals: Peyton Manning war kein athletischer QB. Diese "Schwäche" fiel durch sein überragendes Spielverständnis und seine Passer Qualitäten einfach nicht ins Gewicht.

Persönlich glaube ich aktuell, dass die Schwächen von Gabbert etwas weniger Einfluss auf die Offense der 49ers haben.*

*edit: Dies natürlich unter der Voraussetzung, dass Kaepernick nicht einen deutlichen Schritt als Passer machte. Dies lässt sich aktuell allerdings nicht beurteilen.
« Letzte Änderung: 14. Sep. 16, 15:03 von IamNINER »
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.418
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #101 am: 14. Sep. 16, 17:11 »
Gabbert spielte solide und man hat das Spiel gewonnen.
Du meinst, er hat's nicht verloren; und solide ist anders. Unter solide verstehe ich nicht, dass der QB zigmal Glück hatte, dass der Ball nicht beim Defender landete. Es war akzeptabel, aber mehr auch nicht. Es war gerade gut genug, um ihn nicht gleich nach dem ersten Spiel in Frage zu stellen.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.703
  • Faithful for Life
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #102 am: 14. Sep. 16, 17:20 »
schon komisch.

Anstatt sich über den Sieg zu freuen, Spielzüge zu analysieren, Units zu bewerten oder was auch immer, wird vorsichtshalber Kaep schon einmal schlechtgeredet für den Fall....

Recht hast du, es ist wirklich komisch! Fakt ist, wir haben mit oder trotz Gabbert gewonnen.  Darüber kann und sollte man, wenn man möchte, diskutieren. Kaepernick spielt keine Rolle, er startet nicht und wird auch nächste und wahrscheinlich über nächste Woche nicht starten. Wenn man ihn ins Spiel bringen will, dann wegen den drei aktuellen Snaps, die er am Ende "verwerten" oder auch nicht durfte. Ich finde es schade, wobei ich auch der Auffasung bin das es natürlich jedem frei steht welche Themen man diskutiert, sich immer in Vergleichen, gerade bei den QB, aufzuhalten. Wie hier mehrfach auch schon durchklang, ist doch das letzte Spiel die wesentliche und repräsentative Grundlage. Auch das kann natürlich jeder gerne anders sehen und ich weiß das ich es ja nicht lesen muss, aber immer wieder darüber zu diskutieren was einer kann oder auch nicht, oder wer wie was wo mal geleistet hat, macht vielleicht Spaß, ist für mich aber was Gabbert und Kaepernick betrifft, irgendwie ausgelutscht. Ich habe meine Meinung zu den beiden mehrfach geäußert, Gabbert ist, obwohl ich Kaepernick favorisiere, zurzeit mein Quarterback (Gesamt-Leistung sehe ich eher negativ), unsere 49ers haben gewonnen, was mich sehr freut mit den vielen positiven Aspekten und unter Berücksichtigung der Leistung der Rams und nun freue ich mich auf das nächste Spiel, mit der Hoffnung, dass viele der positiven Überraschungen, in diesem Jahr des Umbruches, bestätigt werden. Oder eben auch nicht!

Diesen Sieg haben wir und damit genieße ich die Woche bis zum nächsten Spiel!
Auf der einen Seite ist die ständige QB Diskusion natürlich sehr müßig. Auf der anderen Seite lässt sie sich nicht vermeiden solange du keinen guten Starter am Start hast.

Ich meine, ich weiß es zwar nicht, aber ich kann mir gut vorstellen wie momentan 80-90% der Fan Diskusionen bei den Rams ablaufen ;).
Goff bringen! Noch nicht bringen, zu früh. etc.
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.703
  • Faithful for Life
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #103 am: 14. Sep. 16, 17:26 »
Wenn du Peyton Manning in eine Chip Kelly Offense steckst, ist er vermutlich nicht so gut. Wenn das System die Stärken nutzt und die Schwächen maskiert, wird der Spieler funktionieren. Klar müssen da auch Stärken überhaupt vorhanden sein.

Ob Kaepernick den einen oder anderen Ball besser, schlechter oder gar nicht geworden hätte, ist doch eine unsinnige Diskussion. Gabbert spielte solide und man hat das Spiel gewonnen. Gabbert galt nun auch nicht als der QB, welcher die Bälle regelmässig in enge Windows wirft. Nun hat er einige echt gute Würfe gehabt. Auch einige grottige. Mal abwarten wie er sich entwickelt. Aber jetzt nach Kaepernick zu schreien ist einfach mMn lächerlich.
Gabbert spielte solide? Er hatte solide Phasen im Spiel und ein paar sehr schöne Würfe... Aber alles in allem war das Spiel von ihm nicht solide! Wären nur 2 seiner 4 Würfe, die sichere Picks waren, Intercepted worden, würde keiner das Spiel als solide bezeichnen. Und im Fall von fallengelassenen INTs im vergleich zu gefangenen INTs, sollte sich die Bewertung des QBs objektiv nicht verändern.
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.746
    • San Francisco Blog
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #104 am: 14. Sep. 16, 17:52 »
Glück gehört zum Sport. Eine solide Leistung ist für mich, wenn der QB die Leistung der Mannschaft nicht torpediert und dabei auch gute Aktionen hat.

Klar könnte man nun sagen, dass er INTs hätte haben können. Es gab diese aber nicht. Klar waren teilweise schlechte und grottige Würfe dabei. Daher ist es ja auch nicht so, dass ich von einer guten Leistung, einer sehr guten Leistung oder gar von einer top Leistung sprechen. Gabbert war mMn solide.

Wenn man aber bereits Kaepernick aufs Feld schreiben will, dann muss man natürlich die Leistung von Gabbert als Katastrophal ansehen und spricht dann von kurzen ja eigentlich unbedeutenden Phasen, wo er mit unglaublich viel Glück tatsächlich den einen oder anderen Pass an den Mann gebracht hat.

Ich beschwere mich sicherlich nicht, wenn Kaepernick irgendwann die bessere Option ist, weil er wieder fit wird, weil er einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht hat und sich so aufdrängt Gabbert abzulösen. Von mir aus kann dies auch Ponder sein oder jeder x-beliebige QB. Beim einen sehe ich es halt als wahrscheinlicher an, als bei anderen. Bis sich einer aber aufdrängt oder Gabbert katastrophale Leistungen abliefert, sollte man die Leistungen mal ohne diese Vorurteile bewerten.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.797
  • #56
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #105 am: 14. Sep. 16, 18:09 »
Richtig

Will denn jemand KAEP wieder reinschreiben?
Ich schon einmal nicht, schon gar nicht im im winning-strike.

Ich gebe zu, dass ich ihn lieber spielen sehe, da spektakulärer, aber derjenige soll spielen, mit dem wir gewinnen. Auch wenn dieser (alte AS-Geschichte) mal das Glück hat, das man "trotz ihm" gewinnt.

Mal sehen, was die Saison bringt. KAEP oder vlt. auch Ponder bekommen sicherlich mal ihre Chance. Dann sehen wir ja, wie diese unter Kelly funktionieren.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.703
  • Faithful for Life
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #106 am: 14. Sep. 16, 18:11 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?

Wünschen tue ich mir sicherlich keinen schlechten Starting QB der 49ers.
Und am Anfang des Spiels hat Gabbert auch ziemlich solide gespielt. Er hat, auch durch seine Läufe, die Offense ganz gut geführt. Doch es waren einfach viel zu viele ungenaue Pässe in dem Spiel, direkt in Verteidiger Arme. Abgewehrte Pässe an der Line. 3rd downs vor First Down markierung usw.
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.746
    • San Francisco Blog
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #107 am: 14. Sep. 16, 18:29 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?

Wünschen tue ich mir sicherlich keinen schlechten Starting QB der 49ers.
Und am Anfang des Spiels hat Gabbert auch ziemlich solide gespielt. Er hat, auch durch seine Läufe, die Offense ganz gut geführt. Doch es waren einfach viel zu viele ungenaue Pässe in dem Spiel, direkt in Verteidiger Arme. Abgewehrte Pässe an der Line. 3rd downs vor First Down markierung usw.

Das lässt sich so allgemein mMn nicht ausdrücken. Waren es zwei INTs, die durch sehr gute Plays der Defense passierten? Stand ein Receiver total frei und Gabbert wift dem Defender auf die Nummer? Gab es Druck des Pass Rushes? Wie war die Spielsituation? War es bei einem 3rd and long? Musste man etwas riskieren?

Wie gesagt, die Leistung war ein ordentliches Stück entfernt von der Bewertung gut. Mit nicht eingetretenen Eventualitäten kann man mMn die Leistung nicht bewerten. Wenn man aus der Red Zone nicht die TDs erlaufen hätte, hätte Gabbert auch 4 TDs haben können und minimal mehr Yards. wäre es dann eine Topleistung? Die 4 TDs gab es nicht, daher müssig zu diskuttieren.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.703
  • Faithful for Life
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #108 am: 14. Sep. 16, 18:49 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?

Wünschen tue ich mir sicherlich keinen schlechten Starting QB der 49ers.
Und am Anfang des Spiels hat Gabbert auch ziemlich solide gespielt. Er hat, auch durch seine Läufe, die Offense ganz gut geführt. Doch es waren einfach viel zu viele ungenaue Pässe in dem Spiel, direkt in Verteidiger Arme. Abgewehrte Pässe an der Line. 3rd downs vor First Down markierung usw.

Das lässt sich so allgemein mMn nicht ausdrücken. Waren es zwei INTs, die durch sehr gute Plays der Defense passierten? Stand ein Receiver total frei und Gabbert wift dem Defender auf die Nummer? Gab es Druck des Pass Rushes? Wie war die Spielsituation? War es bei einem 3rd and long? Musste man etwas riskieren?

Wie gesagt, die Leistung war ein ordentliches Stück entfernt von der Bewertung gut. Mit nicht eingetretenen Eventualitäten kann man mMn die Leistung nicht bewerten. Wenn man aus der Red Zone nicht die TDs erlaufen hätte, hätte Gabbert auch 4 TDs haben können und minimal mehr Yards. wäre es dann eine Topleistung? Die 4 TDs gab es nicht, daher müssig zu diskuttieren.
Ich rede jetzt nicht von irgendwelchen hypothetischen Situationen. Ich rede genau von dem Spiel. Schau dir das Spiel nochmal an und such dir 2 Situationen deiner Wahl heraus, bei denen ein Rams Defender einen Gabbert Pass fallen lies. Und dann sag mir: Wäre es eine solide Leistung von gabbert gewesen?
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Offline Diabolo

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.736
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #109 am: 14. Sep. 16, 18:58 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?
Ich weiß nicht mehr von wem das kommt, aber ein QB (Montana, Manning, Rodgers, Brady... auf jeden Fall einer der wirklich namhaften) hat das mal zusammengefasst:

In jedem Spiel hat jeder Quarterback mindestens zwei Pässe die Intercepted werden könnten, bei den guten Quarterbacks werden die gedroppt. (i'm paraphrasing here)
11.85
American Football is a Turn Based Strategy Game with pseudo real time, non leathal combat that requires four GMs to properly enforce the Rules and has more stats than Advanced Dungeons and Dragons. American Football is nerdier than Blood Bowl and Blood Bowl has Goblins in it.

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 7.871
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #110 am: 14. Sep. 16, 19:06 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?
Ich weiß nicht mehr von wem das kommt, aber ein QB (Montana, Manning, Rodgers, Brady... auf jeden Fall einer der wirklich namhaften) hat das mal zusammengefasst:

In jedem Spiel hat jeder Quarterback mindestens zwei Pässe die Intercepted werden könnten, bei den guten Quarterbacks werden die gedroppt. (i'm paraphrasing here)

 ;D :respekt:
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.746
    • San Francisco Blog
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #111 am: 14. Sep. 16, 19:09 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?

Wünschen tue ich mir sicherlich keinen schlechten Starting QB der 49ers.
Und am Anfang des Spiels hat Gabbert auch ziemlich solide gespielt. Er hat, auch durch seine Läufe, die Offense ganz gut geführt. Doch es waren einfach viel zu viele ungenaue Pässe in dem Spiel, direkt in Verteidiger Arme. Abgewehrte Pässe an der Line. 3rd downs vor First Down markierung usw.

Das lässt sich so allgemein mMn nicht ausdrücken. Waren es zwei INTs, die durch sehr gute Plays der Defense passierten? Stand ein Receiver total frei und Gabbert wift dem Defender auf die Nummer? Gab es Druck des Pass Rushes? Wie war die Spielsituation? War es bei einem 3rd and long? Musste man etwas riskieren?

Wie gesagt, die Leistung war ein ordentliches Stück entfernt von der Bewertung gut. Mit nicht eingetretenen Eventualitäten kann man mMn die Leistung nicht bewerten. Wenn man aus der Red Zone nicht die TDs erlaufen hätte, hätte Gabbert auch 4 TDs haben können und minimal mehr Yards. wäre es dann eine Topleistung? Die 4 TDs gab es nicht, daher müssig zu diskuttieren.
Ich rede jetzt nicht von irgendwelchen hypothetischen Situationen. Ich rede genau von dem Spiel. Schau dir das Spiel nochmal an und such dir 2 Situationen deiner Wahl heraus, bei denen ein Rams Defender einen Gabbert Pass fallen lies. Und dann sag mir: Wäre es eine solide Leistung von gabbert gewesen?

Was wäre denn da die Aussagekraft? Der Mehrwert? Muss man einfach sagen, dass Gabbert scheisse war? Dass er nur ein riesen Glückspilz ist? Dass er ohnehin einfach ein langweiliger QB ist?

Tendenziell würde ich bei 2 INT in diesem Spiel nicht von einer soliden Leistung sprechen. Die INTs gab es nicht, daher ist es mMn kein Argument, die Leistung schlechter zu bewerten. Ob es 4 hypothetische TDs wären oder 2 hypothetische INTs ändert mMn nichts an der Beurteilung.

Kann natürlich sein, dass wir die Bewertung unterschiedlich nennen. Es kann auch sein, dass du die schlechten Bälle stärker gewichtest. Dann sollte man sie aber als schlechte Pässe bewerten (welche nicht intercepted wurden) und nicht als INTs. Ich wage mal die Prognose ein WR Drop in der Endzone würdest du (bei Gabbert) nicht als TD bewerten.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.703
  • Faithful for Life
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #112 am: 14. Sep. 16, 19:09 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?
Ich weiß nicht mehr von wem das kommt, aber ein QB (Montana, Manning, Rodgers, Brady... auf jeden Fall einer der wirklich namhaften) hat das mal zusammengefasst:

In jedem Spiel hat jeder Quarterback mindestens zwei Pässe die Intercepted werden könnten, bei den guten Quarterbacks werden die gedroppt. (i'm paraphrasing here)
Dann muss Gabbert ja absolute Elite sein, denn von ihm wurden gleich 4 potentielle Picks gedropped  ;)
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Offline Daddy

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.962
    • Bauelemente aus Deutschland
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #113 am: 14. Sep. 16, 19:12 »
Also wenn einem nix mehr einfällt, geht es also mit hätte wenn und aber weiter. Müssig. Win is a win.

Offline Diabolo

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.736
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #114 am: 14. Sep. 16, 19:13 »
Nur eine Frage, bevor ich noch irgendwas schreibe.
Wie würdest du Gabberts Leistung bewerten, wenn 2 seiner Pässe die in die Hände von Rams Verteidigern gingen, Intercepted worden wären?
Ich weiß nicht mehr von wem das kommt, aber ein QB (Montana, Manning, Rodgers, Brady... auf jeden Fall einer der wirklich namhaften) hat das mal zusammengefasst:

In jedem Spiel hat jeder Quarterback mindestens zwei Pässe die Intercepted werden könnten, bei den guten Quarterbacks werden die gedroppt. (i'm paraphrasing here)
Dann muss Gabbert ja absolute Elite sein, denn von ihm wurden gleich 4 potentielle Picks gedropped  ;)
Na ganz so schlecht wie der New Yorker Manning ist er nun auch wieder nicht  :o ;)
11.85
American Football is a Turn Based Strategy Game with pseudo real time, non leathal combat that requires four GMs to properly enforce the Rules and has more stats than Advanced Dungeons and Dragons. American Football is nerdier than Blood Bowl and Blood Bowl has Goblins in it.

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.924
Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #115 am: 14. Sep. 16, 19:48 »
MaybeDavis ist glaub ich in Liebestrank gefallen. Seitdem wütend er wie ein fanatisch, anhimmelnder Liebender jede Konkurrenz seines Liebsten nieder

Warum auch nicht!

Offline sf510

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.460
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #116 am: 14. Sep. 16, 20:46 »
Als ich in der letzten Fanradio Sendung auf einen Sieg mit 2 TD's Vorsprung, habe ich das nicht ganz ernst gemeint. Umso mehr freue ich mich natürlich! Die Rams waren allerdings kein Maßstab. Gameball an die #D#, wenn man zu Null spielt. Bitte weiter so!  :thumbup: :thumbup: :thumbup:
49ers und Werder Bremen forever

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 7.871
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #117 am: 14. Sep. 16, 21:41 »
Bin auf deinen Tipp dann am Donnerstag gespannt. Den verdopple ich dann  8)
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.227
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #118 am: 14. Sep. 16, 22:15 »
Meine Güte, könnt  Ihr Euch überhaupt noch über einen Sieg freuen?
Ehrlich? Nein. Erst wenn klar ist, dass das Team auf Playoffkurs ist, und das bezweifle ich doch stark. Ohne Playoffs ist jeder Sieg nach dem ersten ein Sieg zu viel für dieses Team. Man braucht endlich einen neuen QB.

Tut mir leid aber diese Einstellung ist einfach Scheisse, denn ein Number Eins Pick ist keine Garantie für einen QB der die nächsten 15 Jahre ein Team führt !

Ein Fan sollte sich für jeden Sieg freuen egal ob der QB Gabbert, Kaepernick oder Hampti Tampti ist !
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.703
  • Faithful for Life
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #119 am: 14. Sep. 16, 22:27 »
MaybeDavis ist glaub ich in Liebestrank gefallen. Seitdem wütend er wie ein fanatisch, anhimmelnder Liebender jede Konkurrenz seines Liebsten nieder

Warum auch nicht!
Wenn du das in Bezug auf kaep meinst... Es geht hier (und mir) im Moment überhaupt nicht um Kaep, sondern nur um Gabbert. Kaep sitzt auf der Bank und das nicht nur während der Hymne ;).
Sagen wir mal die Niners würden mit Kaep den RGIII ,achen, dann würde ich Gabbert ja genauso für seine Würfe kritisieren und würde wohl ebenso davon ausgehen, das er früher oder später gebencht wird, nur dann eben für Ponder. Ob das dann was bringt ist eine andere Frage.

Insgesamt sehe ich die Saison (auf und für die QBs) als verschenkt an.
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Tags: