Umfrage

Der Gameball geht an …

Blaine Gabbert
3 (5.7%)
Joe Staley
2 (3.8%)
NaVorro Bowman
27 (50.9%)
Jeremy Kerley
14 (26.4%)
einen anderen (bitte im Thread begründen)
7 (13.2%)

Stimmen insgesamt: 52

Umfrage geschlossen: 18. Sep. 16, 08:23

Autor Thema: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)  (Gelesen 9256 mal)

Online zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.437
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #80 am: 14. Sep. 16, 06:10 »
Problematisch ist es nur bei Kaepernick.
Ftfy... ;-)

Man könnte zig Beispiele raussuchen, wo Kaep seine Progression durchgeht, und zig Beispiele, wo Gabbert nur seinen primary Receiver anstarrt. Aber das ist so sinnbefreit, wie eine Alex Smith Diskussion.

Btw: Gegen die Vikings hat auch Tomsula im ersten Spiel der letzten Saison gut ausgesehen, und die waren ein Playoffteam. Ich würd mir auf den Sieg net zuviel einbilden. Aber eines ist klar: Kelly hat sein Team im Griff. Großes Lob dafür.
« Letzte Änderung: 14. Sep. 16, 06:15 von zugschef »

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 10.966
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #81 am: 14. Sep. 16, 07:23 »
Meine Güte, könnt  Ihr Euch überhaupt noch über einen Sieg freuen?
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Online zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.437
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #82 am: 14. Sep. 16, 07:29 »
Meine Güte, könnt  Ihr Euch überhaupt noch über einen Sieg freuen?
Ehrlich? Nein. Erst wenn klar ist, dass das Team auf Playoffkurs ist, und das bezweifle ich doch stark. Ohne Playoffs ist jeder Sieg nach dem ersten ein Sieg zu viel für dieses Team. Man braucht endlich einen neuen QB.

Offline Diabolo

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.759
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #83 am: 14. Sep. 16, 07:34 »
Problematisch ist es nur bei Kaepernick.
Ftfy... ;-)
Völlig egal wie der Quarterback heisst, wenn ein Defender des Gegners das öffentlich anspricht weil es keinen Grund dazu gibt anzunehmen dass das öffentliche Ansprechen zu ein zukünftigen änderung führt läuft was falsch.

Meine Güte, könnt  Ihr Euch überhaupt noch über einen Sieg freuen?
Ich freue grundsätzlich immer wenn ich spaß beim zuschauen habe (war gestern der Fall) unabhängig davon ob am Ende ein W oder L steht. Hab ich mir in der Zeit von 2003-2010 so angewöhnt ;)
11.85
American Football is a Turn Based Strategy Game with pseudo real time, non leathal combat that requires four GMs to properly enforce the Rules and has more stats than Advanced Dungeons and Dragons. American Football is nerdier than Blood Bowl and Blood Bowl has Goblins in it.

Online zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.437
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #84 am: 14. Sep. 16, 07:44 »
Naja, seien wir uns mal ehrlich: Wenn da nicht die Niners gespielt hätten, hätte sich das Trauerspiel wohl niemand komplett angesehen.

Was Kaeps Fähigkeit seine Receiver durchzugehen angeht.. Ich sehe null Unterschied zwischen ihm und Gabbert in der Hinsicht. Ich sehe auch null Unterschied, was Pocket Awareness angeht. Gabbert wird den Ball früher los, aber das hat halt auch nur dann Sinn, wenn man dem Play dadurch tatsächlich mehr Chancen gibt, und ein Dump-Off bei 3rd & long tut das halt nicht.

Auch die Behauptung, dass Kaep so einen TD Pass, wie den auf McDonald nicht hinbringen würde, ist einfach nur unwahr. Der hatte schon wesentlich bessere Aktionen als diesen (für NFL QBs) Standardwurf.
« Letzte Änderung: 14. Sep. 16, 07:49 von zugschef »

Offline Diabolo

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.759
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #85 am: 14. Sep. 16, 08:03 »
Zitat
Was Kaeps Fähigkeit seine Receiver durchzugehen angeht.. Ich sehe null Unterschied zwischen ihm und Gabbert in der Hinsicht.
NFL Verteidiger schon.

Zitat
Ich sehe auch null Unterschied, was Pocket Awareness angeht.
Kann man ja auch nicht, Kaepernick ist ja nie in der Pocket von daher gibt es da nichts zu vergleichen.

Zitat
Gabbert wird den Ball früher los, aber das hat halt auch nur dann Sinn, wenn man dem Play dadurch tatsächlich mehr Chancen gibt, und ein Dump-Off bei 3rd & long tut das halt nicht.
Erstens: Wieviele gab es davon in dem Spiel?
Zweitens: Wieviele Spielzüge gab es bei 3rd and Long bei denen er keinen Dumpoff geworfen hat?
Drittens: was definierst du als "long" und was als Dumpoff?

Zitat
Auch die Behauptung, dass Kaep so einen TD Pass, wie den auf McDonald nicht hinbringen würde, ist einfach nur unwahr. Der hatte schon wesentlich bessere Aktionen als diesen (für NFL QBs) Standardwurf.
Ja und Nein. Ja Kaepernick hat bessere Würfe gezeigt, nein diesen Pass würde er nicht anbringen.
11.85
American Football is a Turn Based Strategy Game with pseudo real time, non leathal combat that requires four GMs to properly enforce the Rules and has more stats than Advanced Dungeons and Dragons. American Football is nerdier than Blood Bowl and Blood Bowl has Goblins in it.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.852
  • #56
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #86 am: 14. Sep. 16, 08:11 »
schon komisch.

Anstatt sich über den Sieg zu freuen, Spielzüge zu analysieren, Units zu bewerten oder was auch immer, wird vorsichtshalber Kaep schon einmal schlechtgeredet für den Fall....
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Online zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.437
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #87 am: 14. Sep. 16, 08:20 »
Zitat
Ich sehe auch null Unterschied, was Pocket Awareness angeht.
Kann man ja auch nicht, Kaepernick ist ja nie in der Pocket von daher gibt es da nichts zu vergleichen.
Die Diskussion erübrigt sich daher...

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.151
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #88 am: 14. Sep. 16, 09:17 »
Ich halte diese ganze Colin "kann und kann nicht-Diskussion" für kompletten Mumpitz! Hat er einen Pass geworfen, nein. - Er durfte sich einmal niederknien besser gesagt abknien, das war's. Also was bitte will man da hineininterpretieren?

Wenn Gabbert nicht mal ein paar Spiele hintereinander grottig spielt und dafür hauptverantwortlich ist, dass wir verlieren bzw. er sich keine Gehirnerschütterung zuzieht, wird Colin auch nicht spielen, warum auch? Weil er irgendwann mal wo einen präzisen Pass geworfen hat, das interessiert doch jetzt keinen mehr. Auf der QB-Position sehe ich dieses Jahr als verlorenes Jahr an - hier gibt es absoluten Stillstand. Gabbert ist (wenn nicht wirklich was dramatisch positives passiert) nicht die Lösung auf QB, Colin könnte sie sein, aber dafür ist zu viel vorgefallen, als dass er noch eine langfristige Zukunft bei den 9ers hat. Den einzigen QB (welchen man hätte entwickeln können) hat Superman Baalke durch einen Gamble verloren.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 28.733
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #89 am: 14. Sep. 16, 09:21 »
Den einzigen QB (welchen man hätte entwickeln können) hat Superman Baalke durch einen Gamble verloren.

Du glaubst echt, dass Tom Gamble Driskell entlassen hat?  :o  ;)  Sorry, aber die Vorlage war zu gut, um sie nicht zu nutzen.  ;D  :cheers:

Zurück zum Spiel, bzw. zu Gabbert/Kaepernick: ob sich beide tatsächlich nicht mehr weiter entwickeln können bleibt abzuwarten. U.U. gelingt das ja einem der beidne doch noch. Wissen wir allesamt (noch) nicht.
« Letzte Änderung: 14. Sep. 16, 09:22 von MoRe99 »
FB Mock Draft '17: #2 S Malik Hooker #34 RB Christian McCaffrey #66 DE Carl Lawson #109 CB Rasul Douglas #143 TE Jordan Leggett #153 OT Erik Magnuson #161 WR Isaiah Ford #198 ILB Connor Harris #202 RB Corey Clement #219 QB Jerod Evans #251 C Cameron Tom

Offline Daddy

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.962
    • Bauelemente aus Deutschland
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #90 am: 14. Sep. 16, 09:21 »
Naja, seien wir uns mal ehrlich: Wenn da nicht die Niners gespielt hätten, hätte sich das Trauerspiel wohl niemand komplett angesehen.

Was Kaeps Fähigkeit seine Receiver durchzugehen angeht.. Ich sehe null Unterschied zwischen ihm und Gabbert in der Hinsicht. Ich sehe auch null Unterschied, was Pocket Awareness angeht. Gabbert wird den Ball früher los, aber das hat halt auch nur dann Sinn, wenn man dem Play dadurch tatsächlich mehr Chancen gibt, und ein Dump-Off bei 3rd & long tut das halt nicht.

Auch die Behauptung, dass Kaep so einen TD Pass, wie den auf McDonald nicht hinbringen würde, ist einfach nur unwahr. Der hatte schon wesentlich bessere Aktionen als diesen (für NFL QBs) Standardwurf.

Würde ich so nicht sagen. Gabbert ist schon präsenter in der Pocket, hat mit seinen Läufen die Drives am Anfang am Leben gehalten. Die Amis haben ja gezeigt wie er die Reads durchgeht usw.

Es war ein äussert durchwachsendes Game von Gabbert, gar keine Frage. Er wirkte für mich am Anfang auch nervös. Wäre bei CK wohl nicht anders gewesen bei der QB Disskusion. Jeder Fehlwurf und es wird gleich nach dem jeweils anderen QB gerufen. Für alle keine Befriedigene Situation. Wichtig war der Sieg in erster Linie. Und ne Steigerung muss es bei vielen Teams geben. So auch bei uns.

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.151
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #91 am: 14. Sep. 16, 10:03 »
Den einzigen QB (welchen man hätte entwickeln können) hat Superman Baalke durch einen Gamble verloren.

Du glaubst echt, dass Tom Gamble Driskell entlassen hat?  :o  ;)  Sorry, aber die Vorlage war zu gut, um sie nicht zu nutzen.  ;D  :cheers:

Zurück zum Spiel, bzw. zu Gabbert/Kaepernick: ob sich beide tatsächlich nicht mehr weiter entwickeln können bleibt abzuwarten. U.U. gelingt das ja einem der beidne doch noch. Wissen wir allesamt (noch) nicht.
Wohin solchen Sie sich nach all den Jahren noch entwickeln. Sie werden maximal graue Haare entwickeln, aber mehr auch nicht mehr - by the way: Denke dass uns ein Ponder bessere Chancen auf der QB-Position einräumt als ein Gabbert.

Wenn du einen "Schmäh" weißt, wie man ihre vorherrschenden (schlechten) Verhaltensmuster aufweicht bzw. einen Reset macht, um beide neu "zu programmieren" und weiterzuentwickeln, bitte gern.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 28.733
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #92 am: 14. Sep. 16, 10:33 »
Wohin solchen Sie sich nach all den Jahren noch entwickeln.
Evtl. ist ein neues Offensesystem etwas, das einem der beiden QB (oder beiden) mehr entgegen kommt als die bisherigen Systeme, in denen er/sie spielen musste/n? Eine Weiterentwicklung würde ich bei keinem der QB kategorisch ausschließen.
FB Mock Draft '17: #2 S Malik Hooker #34 RB Christian McCaffrey #66 DE Carl Lawson #109 CB Rasul Douglas #143 TE Jordan Leggett #153 OT Erik Magnuson #161 WR Isaiah Ford #198 ILB Connor Harris #202 RB Corey Clement #219 QB Jerod Evans #251 C Cameron Tom

Offline stig49

  • Moderator
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.486
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #93 am: 14. Sep. 16, 10:38 »
Meine Güte, könnt  Ihr Euch überhaupt noch über einen Sieg freuen?
Ehrlich? Nein. Erst wenn klar ist, dass das Team auf Playoffkurs ist, und das bezweifle ich doch stark. Ohne Playoffs ist jeder Sieg nach dem ersten ein Sieg zu viel für dieses Team. Man braucht endlich einen neuen QB.
doch schon! ich sehr...

Offline Klaus

  • Pro Bowler
  • Survival League Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.184
  • 49ers Forever!
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #94 am: 14. Sep. 16, 10:58 »
schon komisch.

Anstatt sich über den Sieg zu freuen, Spielzüge zu analysieren, Units zu bewerten oder was auch immer, wird vorsichtshalber Kaep schon einmal schlechtgeredet für den Fall....

Recht hast du, es ist wirklich komisch! Fakt ist, wir haben mit oder trotz Gabbert gewonnen.  Darüber kann und sollte man, wenn man möchte, diskutieren. Kaepernick spielt keine Rolle, er startet nicht und wird auch nächste und wahrscheinlich über nächste Woche nicht starten. Wenn man ihn ins Spiel bringen will, dann wegen den drei aktuellen Snaps, die er am Ende "verwerten" oder auch nicht durfte. Ich finde es schade, wobei ich auch der Auffasung bin das es natürlich jedem frei steht welche Themen man diskutiert, sich immer in Vergleichen, gerade bei den QB, aufzuhalten. Wie hier mehrfach auch schon durchklang, ist doch das letzte Spiel die wesentliche und repräsentative Grundlage. Auch das kann natürlich jeder gerne anders sehen und ich weiß das ich es ja nicht lesen muss, aber immer wieder darüber zu diskutieren was einer kann oder auch nicht, oder wer wie was wo mal geleistet hat, macht vielleicht Spaß, ist für mich aber was Gabbert und Kaepernick betrifft, irgendwie ausgelutscht. Ich habe meine Meinung zu den beiden mehrfach geäußert, Gabbert ist, obwohl ich Kaepernick favorisiere, zurzeit mein Quarterback (Gesamt-Leistung sehe ich eher negativ), unsere 49ers haben gewonnen, was mich sehr freut mit den vielen positiven Aspekten und unter Berücksichtigung der Leistung der Rams und nun freue ich mich auf das nächste Spiel, mit der Hoffnung, dass viele der positiven Überraschungen, in diesem Jahr des Umbruches, bestätigt werden. Oder eben auch nicht!

Diesen Sieg haben wir und damit genieße ich die Woche bis zum nächsten Spiel!

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.151
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #95 am: 14. Sep. 16, 12:24 »
Wohin solchen Sie sich nach all den Jahren noch entwickeln.
Evtl. ist ein neues Offensesystem etwas, das einem der beiden QB (oder beiden) mehr entgegen kommt als die bisherigen Systeme, in denen er/sie spielen musste/n? Eine Weiterentwicklung würde ich bei keinem der QB kategorisch ausschließen.
Anders ausgedrückt: du willst also die Schwächen der einzelnen QB’s in einem System verstecken. Es gab vor einigen Jahren (2 oder 3) einen Artikel mit der Überschrift „The 49ers can’t hide Kaepernick anymore“. Meiner Meinung nach ist das die falsche Herangehensweise. Du „maskierst“ praktisch die Fehler deines QBs in einem System. Das funktioniert, wenn überhaupt, nur zeitlich begrenzt. Ein Paradebeispiel dafür ist Colin. JH ließ mit ihm ein System spielen wo er seine Stärken entfalten konnte und seine Schwächen minimierte. Wo dann selbst die QB-Seniors bei ESPN schwärmten, dass dies der neue Typus und die Zukunft der QB-Position sei. So weit so gut.

Über die Zeit hinweg wurde jedoch das System ineffektiver (aus welchen Gründen auch immer). Colin entwickelte sich zwar ein wenig, jedoch nicht gut genug (trotz eines HC's der die QB verstand und als "QB-Flüsterer" galt (nein, ich gebe hier nicht JH die Schuld für die fehlende Entwicklung von Colin)). Was davon übrig blieb, sehen wir heute und gipfelte für mich in der Aussage eines Cardinals-DBs, dass das System so simpel ist, dass selbst die Verteidigung sofort wusste was kommt. Warum wurde das System so simpel gestrickt?

Andererseits: entwickelt sich jedoch der QB selber immer weiter, wirst du dadurch mehrere Systeme erfolgreich spielen können, so unberechenbarer und dadurch auch erfolgreicher werden. Für mich ist es daher unerlässlich, dass der QB eine gewisse positive Entwicklung machen MUSS - hoffen, dass er in einem System besser zu Recht kommt um damit seine Schwächen zu überdecken und sich darin eventuell ein wenig weiterzuentwickeln ist für mich eher kontraproduktiv.
« Letzte Änderung: 14. Sep. 16, 12:33 von Cordovan »
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.798
    • San Francisco Blog
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #96 am: 14. Sep. 16, 13:03 »
Wenn du Peyton Manning in eine Chip Kelly Offense steckst, ist er vermutlich nicht so gut. Wenn das System die Stärken nutzt und die Schwächen maskiert, wird der Spieler funktionieren. Klar müssen da auch Stärken überhaupt vorhanden sein.

Ob Kaepernick den einen oder anderen Ball besser, schlechter oder gar nicht geworden hätte, ist doch eine unsinnige Diskussion. Gabbert spielte solide und man hat das Spiel gewonnen. Gabbert galt nun auch nicht als der QB, welcher die Bälle regelmässig in enge Windows wirft. Nun hat er einige echt gute Würfe gehabt. Auch einige grottige. Mal abwarten wie er sich entwickelt. Aber jetzt nach Kaepernick zu schreien ist einfach mMn lächerlich.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.151
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #97 am: 14. Sep. 16, 13:20 »
Wenn du Peyton Manning in eine Chip Kelly Offense steckst, ist er vermutlich nicht so gut. Wenn das System die Stärken nutzt und die Schwächen maskiert, wird der Spieler funktionieren. Klar müssen da auch Stärken überhaupt vorhanden sein.

Ob Kaepernick den einen oder anderen Ball besser, schlechter oder gar nicht geworden hätte, ist doch eine unsinnige Diskussion. Gabbert spielte solide und man hat das Spiel gewonnen. Gabbert galt nun auch nicht als der QB, welcher die Bälle regelmässig in enge Windows wirft. Nun hat er einige echt gute Würfe gehabt. Auch einige grottige. Mal abwarten wie er sich entwickelt. Aber jetzt nach Kaepernick zu schreien ist einfach mMn lächerlich.
Da stimme ich dir zu. - Mir geht es auch nur um das "Ausgangsmaterial" an und für sich, welches man auf die QB-Position stellt.

Zurück zum Thread-Thema:
Wollen wir in den nächsten 2 Spiele auch nur irgendeine Chance haben, muss sich Gabbert um einiges steigern - die grausamen Screens müssen Geschichte sein....
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 10.966
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #98 am: 14. Sep. 16, 13:37 »
Meine Güte, könnt  Ihr Euch überhaupt noch über einen Sieg freuen?
Ehrlich? Nein. Erst wenn klar ist, dass das Team auf Playoffkurs ist, und das bezweifle ich doch stark. Ohne Playoffs ist jeder Sieg nach dem ersten ein Sieg zu viel für dieses Team. Man braucht endlich einen neuen QB.
du tust mir leid. wirklich.
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 7.941
Re: Rams 0, 49ers 28 (Week 1)
« Antwort #99 am: 14. Sep. 16, 14:01 »
Ich bin heute noch beschwingt von dem 28:0. Und unseren neuen QB haben wir ja für Kaep geopfert. Insofern ist dies für diese Saison gegessen.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Tags: